Regionale Nachrichten

Ob für Bayern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg oder Hessen: Hier finden Sie alle Nachrichten aus Ihrem Bundesland.

Bildungsministerin Hubig reist zur Kultusministerkonferenz in Berlin.

Einschusslöcher an der Tür, die zu der Synagoge der jüdischen Gemeinde führt, zeugen von dem Terroranschlag in Halle. Zwei Menschen hat der rechtsextremistische Täter getötet.

Polizisten in Bottrop wollen bei einer Demo Kurden und Türken auf Abstand halten, werden dabei aber verletzt.

Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Motorradfahrer im Sauerland ums Leben gekommen.

Die Sonderausstellung "Die 20er Jahre. Leben zwischen Tradition und Moderne im internationalen Saargebiet" wird im Historischen Museum Saar gezeigt.

Schlechte Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ungünstige Arbeitszeiten, mangelnde Wertschätzung, mäßige Bezahlung - Trucker ist längst kein Traumberuf mehr.

Rostocks früherer Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) wird am heutigen Donnerstag in der Kunsthalle offiziell verabschiedet.

Genau wie die Junge Union (JU) in Deutschland fordert auch die JU in Bayern, den nächsten Kanzlerkandidaten der Union per Urwahl zu bestimmen - und zwar in CDU und CSU gemeinsam.

Bomben, Chaos, Anschläge - und das am beschaulichen Bodensee. Nur wenige Tage nach dem Attentat von Halle wollen Polizei und Bundeswehr im Südwesten den Ernstfall üben.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 bei Limburg ist eine Frau ums Leben gekommen.

Am 29. Oktober beginnen die 61. Nordischen Filmtage Lübeck.

Bei den Sicherheitsbehörden lag nichts gegen den Täter vor: Der Terror in Halle schien wie aus dem Nichts zu kommen.

Große Strommengen über weite Strecken befördern - unterirdisch und platzsparend: Die TU Darmstadt will eine neue, von Siemens entwickelte Technologie ausprobieren, die auch für die Energiewende von Nutzen sein könnte.

Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) will bei einem Treffen mit zahlreichen Bürgermeistern über die Schaffung von neuem Wohnraum im Rhein-Main-Gebiet diskutieren.

Die Fronten im Heidelberger Lärmstreit werden sich wohl weiter verhärten.

Die Vorbereitungen zur kontrollierten Sprengung einer Weltkriegsbombe in Ruhland (Oberspreewald-Lausitz) sind abgeschlossen.

Der Bremer Verfassungsschutz hat sich mit einem Appell an die Bevölkerung gewandt und um konkrete Hilfe im Kampf gegen den zunehmenden Rechtsextremismus geworben.

Am 29. Oktober beginnen die 61. Nordischen Filmtage Lübeck.

Wegen Fluchthilfe bei einem Ausbruch aus dem Gefängnis Goldlauter haben zwei Männer eigentlich mehrmonatige Haftstrafen erhalten.

Der schwedische Staatskonzern Vattenfall kämpft gegen die geplante Verstaatlichung des Berliner Stromnetzes.

Vor einer Diskothek in Freiburg wird eine 18-Jährige vergewaltigt. Elf Männer sind angeklagt. Türsteher der Disco werden nun in dem Prozess als Zeugen gehört.

Das Hessische Landesmuseum in Darmstadt schickt ein tausende Jahre altes Tierskelett auf Reisen.

Im Prozess um eine zerstückelte Leiche hat das Landgericht Köln die Ehefrau des Opfers am Donnerstag wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

Vor dem Hintergrund des Terroranschlags in Halle haben Grüne, CDU, SPD und FDP im Landtag der AfD erst am Mittwoch vorgeworfen, eine Mitverantwortung an dem gesellschaftlichen Klima zu tragen, in dem solche antisemitischen Attentate erst möglich sind.

Die Vertreter von SPD, CDU und Grünen wollen ihre Koalitionsverhandlungen in der kommenden Woche abschließen.

Eine lange und erfolgreiche Saison geht für die Kreuzfahrtbranche in Rostock zu Ende. Mehr als 900 000 Passagiere gingen an und von Bord der Ozeanriesen.

Angesichts niedriger Organspende-Zahlen im europäischen Vergleich hat die Deutsche Transplantationsgesellschaft eine Änderung der Einwilligung fürs Spenden gefordert.

Ein Bäcker in Bayern pfeift auf die Sonntagsöffnungszeiten. Wettbewerbsschützer klagen vergeblich.

Nach dem Terroranschlag von Halle mit zwei Toten hat Sachsen-Anhalts Grünen-Landtagsfraktion einen Aktionsplan gegen Antisemitismus und Hasskriminalität vorgelegt.

Kaum hat die Frankfurter Buchmesse begonnen, blickt sie schon aufs nächste Jahr.

Nachdem bislang keine Lösung für die umstrittenen Fragen beim Mietendeckel gefunden wurden, sucht der Koalitionsausschuss am heutigen Donnerstag (13 Uhr) erneut nach einem Kompromiss.

Die Donaueschinger Musiktage verzeichnen 98 Jahre nach ihrer Gründung einen stabilen Zuspruch von Komponisten und anderen Künstlern.

Knapp eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl kommt das Thüringer Parlament heute nochmals zu einer Sondersitzung in Erfurt zusammen. Beantragt wurde sie von der AfD-Fraktion.

Nach dem Tod des verurteilten Mörders der 15-jährigen Mia in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt läuft das Todesermittlungsverfahren auch nach der erfolgten Obduktion weiter.

Die Arbeit im Paketzentrum in Haldensleben wurde nach einer rund 24 Stunden dauernden Schließung nach dem Tod von zwei Mitarbeitern am Mittwochabend wieder aufgenommen.

Die EWE Baskets Oldenburg haben auch das dritte Spiel im Basketball-Eurocup verloren.

Bei einer Kollision von einem Auto und einem Lastwagen zwischen Adenau und Honerath (Landkreis Ahrweiler) sind zwei Menschen schwer verletzt worden.

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am späten Mittwochabend in Regensburg erfolgreich entschärft worden.

Dem Türkischen SC Offenbach drohen Strafen, nachdem Spieler bei einem Kreisliga-Spiel einen Militärgruß ähnlich wie die Spieler der türkischen Fußball-Nationalmannschaft gezeigt haben.

Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (CDU) hat bei einem Wahlkampfauftritt die Thüringer Landesregierung von Linke, SPD und Grünen als "Neuauflage des Sozialismus" bezeichnet.

Vor dem Landgericht Arnsberg hat der Prozess gegen den Ex-Mitarbeiter eines Waffenherstellers begonnen, der jahrelang Pistolenteile aus der Fabrik geschmuggelt, sie zuhause zusammengebaut und verkauft haben soll.

Der Eigentümer eines Grundstücks am Bodensee kann den zeitweise trockenen Uferstreifen zwischen Mittel- und Hochwasserlinie nicht für sich beanspruchen.

Nach dem Tod einer kranken und behinderten Tochter hat das Landgericht Limburg die Eltern wegen fahrlässiger Tötung zu einer Strafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

Nach einem Unfall ist eine 90-jährige Autofahrerin in Oberhausen an ihren Verletzungen gestorben.

Nach der Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat sich der Flugverkehr am Hamburger Flughafen weitgehend normalisiert.

Sachsen-Anhalts Holger Stahlknecht (CDU) will die Kosten für sämtliche bauliche Sicherheitsmaßnahmen beim Neubau der Synagoge in Dessau zu übernehmen.

Die umstrittenen Militär-Saluts mehrerer Fußballspieler aus Amateur-Vereinen sind nach Ansicht des türkischen Generalkonsuls Şener Cebeci falsch verstanden worden.

Beim Zusammenstoß eines Notarztwagens mit einem Auto sind in Bochum sechs Menschen verletzt worden, ein Kleinkind sogar schwer.

Bei einer Kurden-Demonstration gegen die türkische Militär-Offensive in Nordsyrien hat in Lüdenscheid ein türkischstämmiger Deutscher schwere Verletzungen erlitten.

In Waren an der Müritz gingen 1989 erstmals im Norden Demonstranten auf die Straßen.