Regionale Nachrichten

Ob für Bayern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg oder Hessen: Hier finden Sie alle Nachrichten aus Ihrem Bundesland.

Bilderbuchwetter hat in Zeiten von Corona auch Nachteile. Viele Menschen wollen die Sonne genießen - und begeben sich an besonders beliebten Orten.

Die Münchner Polizei hat Spaziergänger am Samstag erneut darauf hingewiesen, den in der Corona-Krise vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Ein kleiner Roboter hilft Kunden eines Edeka-Marktes in Lindlar, untereinander auf Abstand zu bleiben und sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Trotz Bilderbuchwetters haben sich die Menschen in Rheinland-Pfalz weitgehend an das Kontaktverbot wegen der Corona-Krise gehalten.

Weil er sich von seiner schwer an Covid-19 erkrankten Frau verabschieden wollte, hat ein Mann in Unterfranken für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Fußball-Zweitligist Hamburger SV trennt sich von Vorstandschef Bernd Hoffmann. Mit ihm geht der Aufsichtsratsvorsitzende.

Mit einem 30 Kilogramm schweren Betonklotz hat ein 22-Jähriger in Göttingen die Scheibe eines Juweliergeschäfts eingeschlagen.

Die Berliner Polizei hat den Boxhagener Platz in Friedrichshain am Samstagnachmittag gesperrt.

Das sonnige Wetter ist verlockend - wer aber gegen die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie verstößt, könnte mit saftigen Bußgeldern belegt werden.

Die Corona-Krise trifft sämtliche Branchen der NRW-Wirtschaft inzwischen in voller Härte: Laut einer Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammern (IHK) in Nordrhein-Westfalen verzeichnen 90 Prozent der Befragten aktuell Umsatzeinbußen.

Sie hatten Handschuhe und Spraydosen bei sich und versteckten sich in einer Hecke: In Magdeburg hat die Polizei am frühen Samstagmorgen nach einem Zeugenhinweis zwei mutmaßliche Graffitisprayer geschnappt.

Karikaturen in den Fenstern des Gartensaals des Greizer Sommerpalais sollen Spaziergängern während der Corona-Krise ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

In Hamburg hat es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben.

Abstand halten, aber zusammenhalten. Das gelte weiterhin, sagt Brandenburgs Ministerpräsident. Weiterhin gelten auch die Fristen für die Beschränkungen in der Corona-Krise.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hält es wie Kanzleramtschef Helge Braun für verfrüht, schon jetzt über Lockerungen der bestehenden Einschränkungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie zu reden.

Erneut ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Hessen gestiegen.

Drei Vermummte haben vor einem Magdeburger Einkaufsmarkt den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angegriffen, der für die Einhaltung der Corona-Regelungen sorgte.

In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen bis zum Samstagmittag auf 594 gestiegen.

Der Frühling lockt ins Freie. Doch wegen der Corona-Epidemie darf man sich dort nur eingeschränkt aufhalten. Wie haben die Sachsen am Wochenende die Regeln befolgt?

In Halberstadt hat die Polizei mehrere verbotene Partys aufgelöst.

Endlich etwas wärmer, an einem Tag sogar T-Shirt-Wetter - eigentlich Biergartenzeit: Doch die Corona-Pandemie macht den Bayern einen Strich durch Sonnenbaden und Gartenpartys.

Die SPD-Nachwuchsorganisation Jusos plädiert für Online-Abstimmungen im Thüringer Landtag, um Parlamentsentscheidungen auch in der Corona-Krise zu ermöglichen.

Im Dillinger Hafen im Saarland ist am Samstag ein Schiff in der Mitte eingeknickt und zum Teil gesunken. Nur Bug und Heck schauten zunächst noch aus dem Wasser.

Trotz frühlingshaften Wetters ist es in Hessen laut Polizei am Samstag zunächst nicht zu größeren Verstößen gegen das Kontaktverbot wegen der Corona-Krise gekommen.

In Potsdam ist in der Nacht zu Samstag ein weiterer Patient nach einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Im Berliner Fußball-Verband (BFV) müssen nach einer möglichen Wiederaufnahme der Saison noch 12 805 Fußballspiele bis zum 30. Juni absolviert werden.

Nach dem Coronaverdacht von 46 Menschen auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff vor Australien, soll eine Rückholaktion der nicht-infizierten Passagiere starten.

Einige Gesundheitsämter in Baden-Württemberg haben Daten mit Klarnamen von Corona-infizierten Personen an die Polizei weitergegeben.

Eine Ladung mit 400 000 Atemschutzmasken aus China ist am Samstag in Braunschweig angekommen.

Bei einem Frontalzusammenstoß in Südhessen sind am Samstag zwei Menschen verletzt worden.

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten in Sachsen ist weiter angestiegen - im Vergleich zum Vortag aber weniger stark.

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat zweieinhalb Wochen nach dem Geisterspiel gegen den 1. FC Köln die Frist für die Rückerstattung des Geldes für erworbene Eintrittskarten präzisiert.

Obwohl schönstes Frühlingswetter am Samstag nach draußen gelockt hat, haben sich laut Polizei die meisten Menschen in Köln und Düsseldorf an die Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise gehalten.

Die meisten Menschen in Mecklenburg-Vorpommern halten sich nach Erkenntnissen der Polizei an die wegen der Corona-Epidemie erlassenen Kontaktbeschränkungen.

Die Menschen in Schleswig-Holstein halten sich überwiegend an die Kontaktbeschränkungen. Daran ändert auch das schöne Frühlingswetter nichts.

Nach der Deutschen Bahn streichen in der Corona-Krise jetzt auch mehrere Privatbahnen Verbindungen in Bayern.

Bei Frühlingswetter zieht es die Hamburger am Samstag hinaus in die Sonne. An Alster und auf Wochenmärkten halten sie dabei meist den nötigen Abstand.

In Mecklenburg-Vorpommern sollen Gefangene Atemschutzmasken nähen. Dies teilte Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) am Samstag mit.

Die frühere No Angels-Sängerin Nadja Benaissa muss ihr Comeback verschieben. Der erste Auftritt mit der Dresdner Popband medlz mussten wegen der Corona-Pandemie verschoben werden.

Patrick Larscheid hat jeden Tag mit der Coronavirus-Pandemie zu tun. Die offiziellen Zahlen aus der Hauptstadt könnten die Lage gar nicht abbilden, kritisiert der Arzt.

Das öffentliche Leben in Thüringen ruht weitgehend - trotzdem steigt die Zahl der Menschen mit einer Coronavirus-Infektion. Opfer des Virus sind betagte Menschen.

Eine schnelle Lockerung der strengen Maßnahmen gegen das Coronavirus wird es nicht geben. Das stellte Ministerpräsidentin Schwesig in einer Fernsehansprache klar.

Nach der Ausschreibung zweier Spitzenposten an der Staatlichen Ballettschule Berlin gibt es Kritik aus der Szene.

In Wolfsburg sind acht weitere Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte der Sprecher der Stadt am Freitagabend mit.

Die Zahl der Anträge auf Corona-Soforthilfe hat im Südwesten am Samstag nach nicht einmal drei Tagen die 100 000er-Marke übertroffen.

Nach dem sehr frühlingshaften Samstag erwartet Rheinland-Pfalz und das Saarland zum Beginn der Sommerzeit am Sonntag ein Kälteeinbruch mit Schnee oder Schneeregen in hohen Lagen.

In Berlin-Hellersdorf hat ein Auto auf einem Mieterparkplatz gebrannt.

Ein Autofahrer ist in Berlin-Rudow mit einem Mietwagen vor einer Polizeikontrolle geflohen und hat dabei zwei andere Verkehrsteilnehmer schwer verletzt.

Die Quarantäne für die Bewohner der Thüringer Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber in Suhl ist nach Angaben des Justiz- und Migrationsministeriums aufgehoben worden.

Eine Schließung des Flughafens Tegel wegen der Corona-Epidemie wäre aus Sicht der Berliner Unternehmensverbände "ein katastrophales Signal".