Regionale Nachrichten

Ob für Bayern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg oder Hessen: Hier finden Sie alle Nachrichten aus Ihrem Bundesland.

Der Fahrer eines dreirädrigen Rollermobils ist an einem Bahnübergang in Elz von einem Zug angefahren und schwer verletzt worden.

Nach einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein junger Autofahrer gestorben.

Die Straßenausbaubeiträge bleiben ein Zankapfel in Rheinland-Pfalz.

Ein betrunkener Autofahrer ist auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle mit seinem Wagen gegen ein Verkehrsschild in Havelsee (Potsdam-Mittelmark) gekracht und verletzt worden.

Wegen Verdachts des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs ist gegen einen 41 Jahre alten Mann Haftbefehl erlassen worden.

Nach Bissen eines Schäferhundes liegt eine 74-jährige Neuruppinerin im Krankenhaus.

Nach der Kollision eines Güterzuges und einer Regionalbahn am Hauptbahnhof in Würzburg suchen Experten weiter nach der Ursache.

Ein drei Jahre altes Kind ist in Leipzig mitsamt seines Kindersitzes aus einem fahrenden Auto gefallen.

"Behalten Sie starke Nerven!" - mit diesem Rat hat sich Christian Lindner am Montag an FDP-Unterstützer wenige Tage vor der Hamburger Bürgerschaftswahl gewandt.

Bisher ist geplant, dass für das neue Teslawerk bei Berlin das Waldstück bis Ende Februar gerodet ist. Doch vorerst wurden die Arbeiten gestoppt.

Ein Mann soll im vergangenen Sommer seine ehemalige Freundin mit 22 Stichen getötet haben - die Staatsanwaltschaft hat gegen den 29-Jährigen nun Anklage wegen Totschlags erhoben.

Beim Anfahren an einer Baustellenampel hat ein Autofahrer in Dortmund nach Polizeiangaben das Bewusstsein verloren und eine Massenkarambolage mit sechs Verletzten ausgelöst.

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat an vier Sachsen-Anhalter Bundesverdienstorden überreicht.

Ältere, Singles und Arbeitslose gehören zu den Menschen, die stärker von Schlafproblemen betroffen sind als andere.

Die Linke in Brandenburg hat nach eigenen Angaben deutlichen Zulauf nach dem Eklat um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen.

Eine mutmaßliche Diebin mit Vorliebe für Hotelutensilien hat die Bundespolizei am Magdeburger Hauptbahnhof geschnappt.

Wissensdurst in eigener Sache hat einen 24 Jahre alten Mann in Leipzig ins Gefängnis gebracht.

Die rheinland-pfälzische Industrie hat 2019 einen Rückgang ihrer Umsätze hinnehmen müssen.

Die Autobahn 61 ist nach einem Unfall mit drei Lastwagen zwischen Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler am Montagnachmittag in Richtung Norden voll gesperrt worden.

Zwei Riesendämme könnten die Nordsee nach Einschätzung von Forschern in ein Binnenmeer verwandeln und Millionen Menschen vor Überflutungen schützen.

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Pfalz am frühen Montagmorgen ist ein hoher Schaden entstanden.

Präsident Oke Göttlich vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli ist skeptisch, dass das Stadtderby gegen den Hamburger SV am Samstag (13.00 Uhr/Sky) ohne Pyrotechnik über die Bühne geht.

Wer schläft, sündigt nicht: Vielleicht hatte sich ein Einbrecher (64) in Krefeld an dieses Sprichwort erinnert, als er sich am Tatort schlafend stellte.

Das Schmallenberg-Virus kann bei manchen Tieren zu schweren Missbildungen führen.

Katholische Bistümer und evangelische Landeskirchen laden Autofahrer wieder ein, während der Fastenzeit auf ihr Fahrzeug zu verzichten.

Antisemitismus stellt Schulen vor große Herausforderungen. Eine Mannheimer Schule hat kürzlich Probleme damit publik gemacht - und großes Lob dafür bekommen.

In einer Gesamtschule in Marienheide im Oberbergischen Kreis haben etliche Schüler über Augen- und Atemwegsreizungen geklagt.

Klappe für den elften Weimar-Tatort: In Thüringen haben am Montag die Dreharbeiten für einen neuen Fall der TV-Kommissare Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) begonnen.

Sie wollten "bürgerkriegsähnliche Zustände" auslösen und Moscheen angreifen. Die Sicherheitsbehörden nahmen die nun aufgeflogenen mutmaßlichen Rechtsterroristen ziemlich ernst.

Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig hat die Klagen der Gemeinde Großenbrode und der Stadt Fehmarn gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau der B207 zwischen Heiligenhafen und Puttgarden abgewiesen.

Mainz will künftig auf einen Vermittler zwischen Besitzern von Clubs, Bars und Kneipen auf der einen sowie Anwohnern auf der anderen Seite setzen.

Mit einem Marsch durch Teile Polens, Sachsens und Südbrandenburgs haben bis zu 50 Angehörige der britischen Luftwaffe an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert.

Einen mutmaßlichen Drogenhändler hat die Polizei nach einer Verfolgungsjagd im südhessischen Münster gefasst.

Ein über Twitter verbreiteter Witz hat in einem Kölner Prozess zu einem Befangenheitsantrag gegen den Richter geführt.

In den vergangenen Wochen haben mehrere Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr Fahrgästen in Mecklenburg-Vorpommern Schwierigkeiten bereitet.

Der Fahrer eines Radladers ist am Montag in der Gemeinde Am Ohmberg (Eichsfeld) bei Schachtarbeiten schwer verletzt worden.

Bei einem Streit im Frankfurter Bahnhofsviertel sind zwei Männer mit Messerstichen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Statt Einbrechern haben Polizisten in einer Schule in Schramberg (Kreis Rottweil) eine Überraschung aus der Schweiz angetroffen: Ein vermeintlicher Eindringling entpuppte sich als einer von sieben ehemaligen Guggenmusikern aus dem Nachbarland, die in dem Gebäude übernachteten.

Eintracht Braunschweig muss voraussichtlich drei bis vier Wochen auf seinen zentralen Mittelfeldspieler Stephan Fürstner verzichten.

Seine Freiheit war nur von kurzer Dauer: Kurz nach seiner Flucht während eines Transports ist in Unterfranken ein Jungbulle erschossen worden.

Geeignete Baugrundstücke können unter bestimmten Bedingungen enteignet werden, in Tübingen hat der Oberbürgermeister das angestoßen.

Der österreichische Fußball-Nationalspieler Xaver Schlager hat seinen Club VfL Wolfsburg vor dem nächsten Europa-League-Gegner Malmö FF aus Schweden gewarnt.

Bei dem Brand in einer Motorradwerkstatt in Stockelsdorf im Kreis Ostholstein ist ein Schaden in Höhe von 300 000 Euro entstanden.

In den Monaten vor dem Mord an einem Georgier in Berlin hat der tatverdächtige Russe einem "Spiegel"-Bericht zufolge enge Kontakte zum russischen Inlandsgeheimdienst FSB gehabt.

Nach einer Schlägerei in Schöneck (Main-Kinzig-Kreis) hat die Polizei zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

Nach dem Feuer in einer Saarbrücker Wohnung, bei dem eine Leiche gefunden wurde, steht nun die Brandursache fest.

Bei einem Einbruch in eine Energieversorgungsstation in Essen hat ein Mann mutmaßlich einen tödlichen Stromschlag erlitten.

Ein Autofahrer ist in Bremerhaven mit 76 Kilometern pro Stunde an einer Grundschule vorbeigerauscht, obwohl dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern pro Stunde galt.

Der aufgrund seiner angeblichen Nähe zur rechten Szene umstrittene Fußballprofi Daniel Frahn hat "schwerwiegende" Fehler eingestanden und rechtes Gedankengut erneut klar abgestritten.

Jetzt ist es aber wirklich so weit: Die vor 35 Jahren stillgelegte Hermann-Hesse-Bahn soll so rasch wie möglich wieder fahren.