Malu Dreyer

Malu Dreyer ‐ Steckbrief

Name Malu Dreyer
Bürgerlicher Name Maria Luise Anna "Malu" Dreyer
Beruf Politikerin, stellvertretende Vorsitzende der SPD
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Neustadt an der Weinstraße
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Homepage von Malu Dreyer

Malu Dreyer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Maria Luise Anna Dreyer, kurz "Malu" Dreyer, wird am 6. Februar 1961 in Neustadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz geboren.

Nach einem Auslandsschuljahr im kalifornischen Claremont 1977 und dem Abitur 1980 am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Neustadt beginnt sie ein Studium der Anglistik und katholischen Theologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Im Jahr darauf wechselt sie zur Rechtswissenschaft und absolviert sowohl 1987 das erste als auch drei Jahre später das zweite Juristische Staatsexamen mit Prädikat.

Nachdem sie ein Jahr als Wissenschaftliche Assistentin arbeitet, wird sie 1991 zur Richterin auf Probe ernannt; sie erhält eines Dienstleistungsauftrag als Staatsanwältin in Bad Kreuznach.

1994 tritt sie in die SPD ein und wird ein Jahr später, am 18. Mai 1995, zur Bürgermeisterin von Bad Kreuznach gewählt. Ab Ende 1997 ist sie Dezernentin für Soziales, Jugend und Wohnen der Stadt Mainz; von 2002 bis 2013 sitzt sie als Ministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz im Kabinett von Kurt Beck.

Nachdem Beck im September 2012 seinen Rücktritt als Ministerpräsident ankündigt, wird Dreyer am 16. Januar 2013 zu seiner Nachfolgerin und damit zur ersten Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz gewählt. 2016 wurde sie wiedergewählt, legte aber kurz darauf ihr Landtagsmandat aufgrund der Doppelbelastung nieder.

Von November 2016 bis Oktober 2017 ist sie zudem Bundesratspräsidentin und bekleidet damit das vierthöchste Amt in der Bundesrepublik nach dem Bundespräsidenten, dem Bundestagspräsidenten und dem Bundeskanzler. Im Dezember 2017 wird sie zudem vom SPD-Bundesparteitag zu einer der stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt.

Auch außerhalb der Politik engagiert sich Dreyer: Im Juni 2017 wird sie zur Vorsitzenden des ZDF-Verwaltungsrates gewählt.

Im Jahr 1995 wird bei Malu Dreyer Multiple Sklerose diagnostiziert. Deshalb ist sie bei längeren Wegstrecken auf einen Rollstuhl angewiesen – und hat deswegen auch die Schirmherrschaft für diverse MS-Projekte in Rheinland-Pfalz und Trier übernommen.

Seit Juli 2004 ist Dreyer mit Klaus Jensen verheiratet, der von 2007 bis 2015 Oberbürgermeister von Trier war. Die beiden leben in einem integrativen Wohnprojekt in Trier.

Malu Dreyer ‐ alle News

Konjunktur

DIHK-Präsident fordert "Zeitenwende" in der Wirtschaftspolitik

Mainz

Dreyer kritisiert Haltung der Union zum Wachstumspaket

Mainz

Dreyer bestürzt über Nachricht vom Tod von Nawalny

Politik

Schnellere Einbürgerung: Bundesrat billigt Reform des Staatsbürgerschaftsrechts

Wirtschaft

Habeck in Rheinland-Pfalz – Bauern wollen dort protestieren

Agrarpolitik

Habeck will in Mainz Chance zum Austausch mit Landwirten nutzen

Bildungspolitik

Rekord am bundesweiten Vorlesetag: Mehr als eine Million Teilnehmer

Kritik Maybrit Illner

Verfassungsschützer: Mit der Kippa über den Ku'damm laufen? "Auf keinen Fall"

von Thomas Fritz
Migrationspolitik

Dreyer warnt vor öffentlichem Streit wegen Flüchtlingskosten

Politik

Dreyer: Bundesländer werben in Brüssel gemeinsam für Industriestrom

Regierung

Dreyer: Ampel im Bund muss Erfolge stärker nach vorne bringen

Kritik Maybrit Illner

Aussage von ukrainischer Ärztin sorgt für Stille im Studio

von Marie Illner
Medien

Länderchefs für mehr Gremienkontrolle bei ARD und ZDF

Medienpolitik

Einigung auf stärkere Kontrollregeln bei öffentlich-rechtlichem Rundfunk

Flutkatastrophe im Ahrtal

Malu Dreyer wegen Monate alter SMS unter Druck - was steckt dahinter?

Corona

Kommen jetzt endlich Lockerungen? Bundeskanzler Scholz macht Hoffnungen

SPD

"Unterirdisch": Weitere SPD-Politiker wenden sich von Altkanzler Schröder ab

Coronavirus

Baldige Öffnungsschritte oder sogar erst Ostern? Politik streitet über Zeitpunkt

Coronavirus

Falsche Impfbescheinigungen für 180 Euro? Razzia bei 77-jähriger Ärztin

von Patricia Kämpf und Malte Schindel
Coronavirus

Alle Meldungen zum Coronavirus vom 26. Januar 2022 zum Nachlesen

von Merja Bogner und Anika Richter
Kritik Hart aber fair

Historiker warnt bei Plasberg vor "schweren Nebenwirkungen" der Impfpflicht

von Christian Bartlau
Analyse Polit-Talkshows

Expertin vermutet kuriosen Grund: Warum Sender oft dieselben Gäste einladen

von Christian Stüwe
Coronavirus

Österreich führt ab Montag bundesweit 2G-Regel ein

von Malte Schindel und Thomas Pillgruber
Multiple Sklerose

Krankheit der 1.000 Gesichter: Warum eine Diagnose kein Schock mehr sein muss

von Brigitte Bonder
Hochwasserkatastrophe

34 Flutopfer dürfen ihr Haus an der Ahr nicht mehr aufbauen