Josep "Pep" Guardiola

In der Bundesliga stehen sie uneinholbar an der Tabellenspitze, in der Champions League haben sie sich den Gruppensieg bereits gesichert. Es gäbe genug Themen, die beim FC Bayern München berichtenswert sind.

Bayern München und der FC Barcelona prägen die Champions League auf fast schon beängstigende Weise. Einiges deutet auf ein anstehendes Duell der Großmächte hin - aber wer hätte dann die besseren Karten?

Für den Fall, dass Pep Guardiola den FC Bayern verlässt, hat die Gerüchteküche nun Matthias Sammer als Nachfolger erfasst. Dieses Szenario erscheint unwahrscheinlich. Doch der Münchner Sportvorstand legt Wert darauf, nichts auszuschließen.

Und was bedeutet eine Niederlage für Pep? Stimmen Sie ab!

Pep Guardiola hat sich lange geziert, konkrete Aussagen über seine Zukunft zu machen. Jetzt soll er sich offenbar entschieden haben – für den FC Bayern.

In Frankfurt reichte es für die übermächtigen Bayern nur zu einem mageren 0:0. Die Dortmunder gewannen ihr Spiel in Bremen mit 3:1 und sind wieder bis auf fünf Punkte an den Bayern dran. Ist die Meisterschaft also wieder offen?

… und die Schiedsrichter sollten 90 Minuten Helene Fischer hören: die Lehren des 11. Spieltags.

Beim FC Bayern München läuft es rund: Rekorde und Gala-Auftritte wie der jüngste im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg stacheln den Rekordmeister bei seine Titeljagd nur noch mehr an. Besonders Trainer Pep Guardiola hat ein Auge darauf, dass seine Spieler nicht abheben.

DFB-Pokal live: Bereits am Dienstag stieg in Wolfsburg der Kracher zwischen dem VfL und dem FC Bayern München. Pep Guardiolas Team setzte sich in beeindruckender Manier durch. Am Mittwoch empfängt zuerst unter anderem Borussia Dortmund Stefan Effenbergs SC Paderborn um 19 Uhr.

Der FC Bayern umgarnt seinen Trainer weiter vehement, aber Pep Guardiola schweigt bei Fragen zu seiner Zukunft beharrlich. Bis Ende des Jahres soll eine Entscheidung fallen - so Guardiola denn will.

Bleibt er oder geht er? Noch immer steht nicht fest, ob Pep Guardiola seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Bayern München verlängert. Die Mannschaft wünscht sich das jedoch - und schickte Kapitän Philipp Lahm, um den Spanier vom Bleiben zu überzeugen.

Fußballlegende Johan Cruyff ist offenbar an Lungenkrebs erkrankt. Das berichten mehrere spanische Medien übereinstimmend. Der Niederländer soll die Diagnose demnach am Dienstag erfahren haben.

Noch ist Pep Guardiola Trainer des FC Bayern. Noch. Denn weiterhin weicht der Star-Coach, dessen Vertrag in München im kommenden Sommer endet, Fragen nach seiner Zukunft aus. Der Rekordmeister soll einem Medienbericht zufolge vorsorglich über einen Unterhändler Kontakt mit Nachfolge-Kandidat Carlo Ancelotti aufgenommen haben.

Achtung Satire! Der FCB verliert und gleich ist Weltuntergang.

Mit Arsenal London wartet in der Champions League heute Abend im dritten Gruppenspiel der erste Härtetest auf den FC Bayern. Trainer Pep Guardiola sieht das Team um die Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker sogar im Vorteil. Halb Fußball-Deutschland hofft, dass die Roten endlich mal wieder verlieren.

Langsam wird es ernst bei der Wahl zum Weltfußballer 2015. Die Fifa hat die Auswahl der Kandidaten in der Nacht auf 23 Spieler begrenzt. Besonders freuen dürfte sich dabei der FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister ist mit sage und schreibe fünf Spielern vertreten.

Bleibt er oder geht er? Noch immer ist offen, ob Pep Guardiola seinen in kommenden Sommer auslaufenden Vertrag beim FC Bayern verlängert. Laut Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge wird die Entscheidung darüber noch dieses Jahr fallen.

Hat der FC Bayern für einen Abgang von Pep Guardiola vorgesorgt? Einem italienischen Medienbericht zufolge sind sich die Münchner mit Carlo Ancelotti als kommenden Trainer einig. Guardiola ziehe es in die Premier League.

Trotz des Startrekords des FC Bayern in der Bundesliga und toller Auftritte in der Champions League zögert Bayern-Trainer Pep Guardiola weiterhin, eine Aussage über seine Zukunft zu machen. Nun befeuert die Zeitung "Mundo Deportivo" die Gerüchte um Guardiola.

Karl-Heinz Rummenigge dient dem FC Bayern München seit fast 40 Jahren. Er ist das Gesicht des Rekordmeisters, er hat die Bayern fit gemacht für eine prosperierende Zukunft. Und doch muss er immer noch mit einigen alten Ressentiments leben.

Fünf Tore in neun Minuten - Robert Lewandowski hat gegen den VfL Wolfsburg Geschichte geschrieben. Pep Guardiola findet das alles nur "verrückt", Karl-Heinz Rummenigge vergleicht den Polen mit Bayern Münchens Sturmlegende Gerd Müller.

Die 25-fache Anzahl an deutschen Meisterschaften und ein mehr als 350 Millionen Euro wertvollerer Kader: Der FC Bayern München ist dem VfL Wolfsburg in vielerlei Hinsicht weit voraus. Vor dem direkten Duell (20:00 Uhr, LIVE bei Sky und bei uns im Ticker) ziehen wir einen Vergleich der beiden Klubs.

Der Rücktritt von Lucien Favre versetzt Borussia Mönchengladbach in eine Art Schockstarre. Sportdirektor Max Eberl hat keinen Notfallplan in der Schublade und muss nun doch schnell einen Nachfolger präsentieren. Als erster Name fällt der von Jürgen Klopp. Es gibt aber auch noch andere Optionen. 

Der HSV spielt um den Titel mit, es gibt nur einen echten "Slayer", Pep Guardiola kann alles tragen und Pizarro spielt ab sofort als Libero. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

Der Start in die Champions League hätte für den FC Bayern München und Bayer Leverkusen besser nicht sein können. Die Presse feiert die beiden Klubs. Vor allem ein deutscher Spieler wird in höchsten Tönen gelobt.