Bayern

Der Freistaat Bayern ist eines der 16 Bundesländer in der Bundesrepublik Deutschland. Seit dem 8. November 1918 trägt Bayern die Bezeichnung Freistaat. Mit rund 13 Millionen Einwohnern ist es das zweitbevölkerungsreichste Bundesland nach Nordrhein-Westfalen. Die Staatsform ist eine parlamentarische Republik, mit dem Bayerischen Landtag als Legislative sowie der Bayerischen Staatsregierung als Exekutive. Bayern ist in die sieben Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern, Schwaben, Oberpfalz sowie die drei Landesteile Franken (Ober-, Unter- und Mittelfranken) aufgeteilt. Ministerpräsident von Bayern ist seit März 2018 Markus Söder von der CSU.

Nach den sonnigen Abschnitten am Wochenende müssen sich die Menschen in Bayern auf einen nassen Wochenbeginn einstellen.

Immer mehr Polizeischüler fallen in Bayern durch die Abschlussprüfungen.

In Bayern wollen mehr Leute Jäger werden. 2019 sind im Freistaat 2271 Menschen zur Jägerprüfung angetreten, wie aus einer Statistik des Deutschen Jagdverbandes (DJV) hervorgeht.

Trotz des bisher milden Winters rechnen Experten mit einem erheblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit in Bayern.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic sieht für den FC Bayern nach dem geglückten Rückrundenstart und der Rückkehr einiger verletzter Akteure keinen weiteren Transferbedarf im Winter.

Trainer David Wagner hat nach dem 0:5 beim FC Bayern München offen gelassen, ob Alexander Nübel nach seiner Sperre in das Tor des FC Schalke 04 zurückkehrt.

Der Rückstand auf den Herbstmeister schmilzt. Die Bayern dominieren Schalke im Topspiel nach Belieben und verkürzen den Rückstand auf RB Leipzig auf einen Punkt. Flicks Handschrift wird immer sichtbarer.

Trainer David Wagner will sich in der Torwartdiskussion beim FC Schalke 04 weiterhin nicht öffentlich auf einen seiner Keeper festlegen.

Um die 30 Unterstützerinnen und Unterstützer des Volksbegehrens Mietenstopp haben sich am Samstagmittag für einen Flashmob in der Münchner Innenstadt versammelt.

Nach dem Auftreten erster Fälle des gefährlichen Coronavirus in Europa sehen die bayerischen Behörden zunächst von einer Verschärfung der Schutzmaßnahmen ab. "Durch die bestätigten Verdachtsfälle in Frankreich ändert sich derzeit nichts an den Vorkehrungen in Bayern", sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in München.

Der Bayern-Boss verteilt eifrig Lob und rechtfertigt die Verpflichtung von Schalke-Keeper Alexander Nübel. Gleichzeitig rühmt der Manuel Neuer in den allerhöchsten Tönen.

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat die ablösefreie Verpflichtung von Schalke-Torwart Alexander Nübel zur nächsten Saison verteidigt und zugleich Kapitän Manuel Neuer gerühmt.

Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber muss sich kritischen Fragen wegen der Nutzung seines EU-Dienstwagens in Bayern stellen.

Bayernweit sind am Freitag Hunderte gegen Altersarmut auf die Straße gegangen.

Eine Serie gefährlicher Hundeköder in Nürnberg wird nun zum Fall für die Politik.

München (dpa) Die bayerischen Brauereien begrüßen, dass der Haustrunk für ihre Mitarbeiter von der Biersteuer befreit bleibt.

Die Autofahrer freut`s, die Anwohner leiden: Die A94 durch das Isental spaltet die Gemüter nicht erst seit ihrer Eröffnung im Herbst.

In der Debatte um eine Senkung der Altersgrenze im deutschen Profi-Fußball erhält Borussia Dortmund grundsätzlich Unterstützung vom FC Bayern München.

Hansi Flick sieht beim FC Bayern München nach der Leihe des Außenverteidigers Álvaro Odriozola von Real Madrid keine unbedingte Notwendigkeit mehr für weitere Transfertätigkeiten in diesem Winter.

Der FC Schalke 04 fährt bescheiden zum Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag beim FC Bayern München.

Fast 75 Jahre ist das Ende des Zweiten Weltkrieges her. Erstmals haben Bayern, Österreich und Tschechien der Opfer der Nazis gedacht.

Ein kleiner Junge hat in Bayern eine rund 1.000 Jahre alte Münze beim Spielen gefunden. Fachleute des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege hätten den "Sensationsfund" jetzt bestätigt, teilte die Stadt mit.

Die Bayern erwartet ein trübes Wochenende.

Bayerns Mittelstand zeigt sich angesichts der Konjunkturabkühlung von seiner robusten Seite.

Rund 1500 Menschen haben sich laut Polizei am Freitag vor einer Synagoge in München in Solidarität mit ihren jüdischen Mitbürgern und aus Protest gegen eine zuvor geplante Pegida-Demo versammelt.