Niko Kovac

Niko Kovac ‐ Steckbrief

Name Niko Kovac
Beruf Trainer, Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Berlin-Wedding
Staatsangehörigkeit Kroatien
Größe 176 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich

Niko Kovac ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Niko Kovač wird der neue Cheftrainer des "FC Bayern München" und löst damit ab dem 1. Juli 2018 Jupp Heynckes ab. Da wunderte sich so mancher Fußballfan und bei "Eintracht Frankfurt", wo er noch als Trainer verpflichtet ist, zeigte man sich mehr als enttäuscht.

Der Deutsch-Kroate ist ein Weddinger Junge, in diesem Stadtteil Berlins wurde er 1971 geboren. Seine Eltern stammten aus dem früheren Jugoslawien. Auch Nikos zweieinhalb Jahre jüngerer Bruder Robert spielte Fußball und ist ebenfalls Trainer geworden.

Niko Kovač spielte als Kind zuerst beim Verein "Rapide Wedding". Später wechselte er zu "Hertha Zehlendorf", vor dem Mauerfall war dies die beste Adresse im Berliner Jugendfußball. Von 1991 bis 1996 spielte Kovač beim Zweitligisten "Hertha BSC". Danach ging der defensive Mittelfeldspieler für drei Jahre zum Bundesligisten "Bayer 04 Leverkusen", für den er 77 Ligaspiele (acht Tore), sieben Champions-League-Spiele und vier UEFA-Pokal-Spiele bestritt und mit dem er 1999 Vizemeister wurde. Es folgten Spielzeiten beim "HSV", "FC Bayern München", bei "Hertha BSC" und beim "FC Red Bull Salzburg". Kovač, der zur kroatischen Nationalmannschaft gehörte und ihr Trainer war, hatte den Trainerposten auch in Salzburg inne.

2016 wechselte Kovac zur Eintracht nach Frankfurt, die sich zu diesem Zeitpunkt gerade in der Relegation knapp vor dem Abstieg gerettet hatte. Seine Zeit in Frankfurt wurde zu einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte. 2018 gewann Eintracht Frankfurt sensationell das Pokalendspiel gegen Kovacs zukünftigen Arbeitgeber Bayern München. Für die Eintracht war es der erste Tietel seit 30 Jahren.

Im Interview mit der "Frankfurter Rundschau" sagte er: "Ich möchte nicht nur Trainer, sondern in erster Linie Mensch sein. Das ist schwierig. Ottmar Hitzfeld war so ein Typ. Er war Trainer, aber vor allem ein Mensch, der die Gefühle verstanden hat." Das Zwischenmenschliche rücke immer mehr in den Vordergrund. "Früher gab es einen Diktator, der hat alles entschieden, heute muss man ganz anders mit den Spielern umgehen."

Und was ist für den neuen Bayern-Trainer selbst wichtig: "Der Glaube gibt mir die Stärke. Wenn man als Mensch Zweifel hat und überlegt, schaffe ich das oder schaffe ich das nicht, dann verlasse ich mich auf den lieben Gott. Und bisher hat es ganz gut geklappt." Niko Kovač ist verheiratet und hat eine Tochter.

Niko Kovac ‐ alle News

Um Boden auf Borussia Dortmund gutzumachen, braucht der FC Bayern Siege. Doch es gibt schlechte Nachrichten: Arjen Robben fehlt den Bayern mehrere Wochen.

Drei Bundesligisten überwintern in der Champions League: Borussia Dortmund, der FC Bayern München und Schalke 04 haben das Achtelfinale der Königsklasse erreicht. Im Rahmen der Auslosung drohen den Königsblauen die schwersten Gegner.

3:3 bei Ajax Amsterdam: In aufregenden 90 Minuten sichert sich der FC Bayern München den Gruppensieg und zieht gemeinsam mit den Niederländern ins Achtelfinale der Champions League ein. Da waren aber auch noch zwei Rote Karten und ein Elfmeter. Bayerns Coach Niko Kovac rügt Thomas Müller für seinen Kung-Fu-Tritt gegen Nicolas Tagliafico.

Mit 98 Prozent der Stimmen setzten die Mitglieder des FC Bayern Uli Hoeneß nach dessen Haftstrafe zurück auf den Thron. Jene Jahreshauptversammlung trug Züge einer Krönungsmesse. Zwei Jahre später steckt Hoeneß Beschimpfungen ein.

FC Bayern-Trainer Niko Kovac sieht für seine Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt keine Neuverpflichtungen im Winter – den Markt werden sie dennoch im Auge behalten.

Der FC Bayern München siegt nach dem glanzvollen 5:1 über Benfica Lissabon in der Champions League mit Mühe am 13. Bundesliga-Spieltag in Bremen. Den Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund reduzierte der meister damit aber nicht.

Die vergangenen Wochen haben beim FC Bayern Spuren hinterlassen. Längst muss Trainer Niko Kovac um seinen Job kämpfen. Ein Umbruch steht an. Dabei wird es im Sommer auch den ein oder anderen Star treffen.

Alle Bayern-Fans und interessierten Beobachter, die nach den vergangenen turbulenten Wochen einen Frontalangriff von Uli Hoeneß auf Konkurrenz und Kritiker erwartet hatten, wurden auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern enttäuscht. Selbst der FCB-Präsident gestand den Mitgliedern, keine vorzeitigen Weihnachtsgeschenke präsentieren zu können. Am Ende sorgte Hoeneß mit einer Aussage doch noch für Jubelstürme im Publikum.

personelles Gerüst gefunden zu haben. Dabei haben dem 47-Jährigen zahlreiche Verletzungen und Ausfälle geholfen: "Es fehlte der Druck von hinten." Insofern sei nun ein "Großteil" der Spieler "Fixstarter".

Bayern-Boss Karl-Heinz Rumenigge spricht Klartext über Niko Kovac: Es sei der Wunsch des FC Bayern, "dass wir lange mit Niko Kovac zusammenarbeiten. Ich wünsche mir, dass er nicht nur an Heiligabend 2018 unser Trainer ist, sondern auch an Heiligabend 2019 und 2020."

Die Alten haben es wieder gerichtet: Der FC Bayern München steht nach seinem 5:1-Lebenszeichen gegen Benfica Lissabon im Achtelfinale der Champions League, ist aber keinen Schritt voran gekommen. Die Namen der Torschützen senden das falsche Signal.

5:1 gegen Benfica: Bayern erreicht Champions-League-Achtelfinale

Der FC Bayern München feiert gegen Benfica Lissabon einen Kantersieg und verschafft Trainer Niko Kovac ein wenig Luft. Phasenweise erinnerte der Auftritt an die siegtrunkenen Jahre - es bleibt nüchtern betrachtet aber dennoch genug Grund zur Skepsis.

Jupp Heynckes äußert sich in einem Interview erstmals zur Lage seines Ex-Vereins: Sein Trainernachfolger Niko Kovac habe es gerade schwer in München. Dafür nennt er auch Gründe.

Dem FC Bayern München drohen seine Probleme über den Kopf zu wachsen. Eines davon ist der abnehmende Respekt der Gegner. Niemand hat mehr die Hosen voll, wenn es ans Kräftemessen mit dem Rekordmeister geht.

Das 3:3 des FC Bayern München gegen Fortuna Düsseldorf hat Niko Kovacs Position als Cheftrainer weiter geschwächt. Berichten, Arsène Wenger stehe als sein Nachfolger in den Startlöchern, begegnet der 47-Jährige jedoch kämpferisch - und bekommt Unterstützung von seinem ehemaligen Trainer beim FC Bayern.

Niko Kovac steht nach dem 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf mit dem Rücken an der Wand. Sein Kredit in der Mannschaft ist angeblich aufgebraucht. Offiziell vertrauen ihm die Verantwortlichen noch. Die "Bild"-Zeitung aber berichtet von einem Kontakt zu Arséne Wenger. Der Franzose ist ein ernsthafter Kandidat. Es gibt aber weitere.

Der frühere Arsenal-Coach Arsène Wenger soll nach Informationen der "Bild"-Zeitung im Falle einer Beurlaubung von Niko Kovac einer der Top-Kandidaten beim FC Bayern München sein. 

Nach der Blamage gegen Fortuna Düsseldorf ist beim FC Bayern nichts mehr wie zuvor. Niko Kovac zittert mehr denn je um seinen Trainerstuhl. Uli Hoeneß droht mit Konsequenzen - und auch die Spieler sparen nicht an deutlichen Worten und Selbstkritik.

Mit dem peinlichen Remis gegen Düsseldorf hat die Krise beim FC Bayern neue Ausmaße erreicht. Niko Kovac steht zunehmend in der Kritik. Uli Hoeneß hat sich nun zur Zukunft des Trainers geäußert.

Uli Hoeneß hat nach dem in letzter Minute verspielten Sieg gegen Fortuna Düsseldorf die Zukunft von Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München infrage gestellt. 

Franck Ribéry hat nach seinem mutmaßlich tätlichen Angriff auf einen Fotografen keine Konsequenzen seitens seines Trainers zu befürchten. Niko Kovac weiß angeblich nichts von dem Ausraster des Bayern-Routiniers.

Der FC Bayern München steht vor einem Berg von Problemen. Sie sind zum Teil Ursache, zum Teil Folge der enttäuschenden Zwischenbilanz in der Bundesliga. Der Meister ist nach elf Spieltagen nur Fünfter.

Trainer Niko Kovac muss beim FC Bayern München das Ruder nach der Niederlage gegen Dortmund nun endlich herumreißen, denn sonst wird es eng. Nicht nur mit Blick auf einen versöhnlichen sportlichen Saison-Abschluss, sondern auch auf seine eigene Zukunft.

Der neue Hoffnungsträger des FC Bayern München ist erst 18 Jahre alt und kommt aus Kanada: Alphonso Davies gilt als Wunderkind des nordamerikanischen Fußballs. Sein Entdecker vergleicht den Stürmer vollmundig mit Weltmeister Kylian Mbappé.