Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen ‐ Steckbrief

Name Ursula von der Leyen
Beruf EU-Kommissionspräsidentin (ab 11/2019), Ex-Bundesministerin der Verteidigung, Ärztin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Brüssel
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 161 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links www.ursula-von-der-leyen.de/

Ursula von der Leyen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ursula von der Leyen kam am 8. Oktober 1958 als Ursula Gertrud Albrecht in Brüssel auf die Welt. Sie hat fünf Brüder. Ihr Vater war der CDU-Politiker Ernst Albrecht, der viele Jahre Ministerpräsident von Niedersachsen war. Politik gehörte bereits im Kindesalter zum Alltag der heutigen CDU-Politikerin.

Dennoch entschied sie sich zunächst gegen die Politik und studierte nach dem Abitur Volkswirtschaftslehre in Göttingen, Münster und London. Im Anschluss begann sie ein Medizinstudium in Hannover. Während des Studiums lernte sie ihren heutigen Ehemann und Vater ihrer sieben Kinder kennen – Heiko von der Leyen. 1986 heirateten die beiden.

Seit 1990 ist sie Mitglied der CDU. Nach ersten politischen Erfahrungen wurde sie 2001 Vorsitzende der CDU-Fraktion der Stadt Sehnde. Den Posten besetzte sie bis 2004. Parallel war sie Mitglied der Regionsversammlung von Hannover und auch als Vorsitzende im Ausschuss Gesundheit und für Krankenhäuser aktiv.

Im März 2003 wurde sie zur Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit der niedersächsischen Landesregierung ernannt. Während dieser Zeit erntete sie viel Kritik für die Streichung des Landesblindengeldes. Seit 2004 ist sie Mitglied des Präsidiums ihrer Partei. Von 2005 bis 2009 war sie unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Kabinett Merkel.

2009 wurde sie bei der Bundestagswahl durch die niedersächsische Landesliste in den Deutschen Bundestag gewählt. Im Kabinett Merkel II war sie dann erneut Familienministerin. 2009 trat sie in die Fußstapfen des zurückgetretenen Bundesministers für Arbeit und Soziales, Franz Josef Jung.

2013 schaffte sie erneut den Einzug in den Bundestag und übernahm als erste Frau das Amt der Verteidigungsministerin.

Im Jahr 2017 kam es zu Ermittlungen gegen einen Bundeswehrsoldaten, der angeblich rechtsextreme Terroranschläge geplant haben soll. Von der Leyen attestierte der gesamten Bundeswehr daraufhin ein "Haltungsproblem". Sie habe "offensichtlich eine Führungsschwäche auf verschiedenen Ebenen", sagte sie. Für diese Äußerungen wurde die Politikerin vielfach kritisiert.

Im März 2018 wird sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erneut zur Bundesministerin der Verteidigung ernannt. Im Juli 2019 trat sie von diesem Amt zurück, da sie überraschend für die Kandidatur zur EU-Kommissionspräsidentin vorgeschlagen wurd. Am 16. Juli 2019 gewann sie die Abstimmung im Straßburger Europaparlament mit neun Stimmen Vorsprung und beerbte damit den Luxemburger Jean-Claude Juncker.

Ursula von der Leyen ‐ alle News

Live-Ticker Corona-Pandemie

Alle Meldungen vom Coronavirus vom 5. März 2021 zum Nachlesen

von Julia Wolfer
Live-Ticker Corona-Pandemie

Corona-Ticker: Alle Meldungen des 23. Februar 2021 zum Nachlesen

von Malte Schindel
Kolumne Bundespräsidentschaft

Wird es 2022 erstmals eine Bundespräsidentin geben?

von Wolfram Weimer
Analyse EU-Kommission

Kritik an von der Leyen: Deutschlands besondere Sicht der Dinge

von Arzu Dagci
Live-Ticker Corona-Pandemie

Die Corona-Meldungen vom 17. Februar zum Nachlesen

von Patricia Kämpf
Corona-Pandemie

Impfstreit: Von der Leyen will rasch Vakzine gegen Corona-Varianten

Corona-Pandemie

Die Corona-Meldungen vom 16. Februar zum Nachlesen

von Franziska Fleischer
Corona-Pandemie

Nach massiver Kritik: Von der Leyen verteidigt Impfstrategie und gibt Fehler zu

Kritik Hart aber fair

Landrat ätzt gegen Brüssel: "Operativ habt ihr gar keine Ahnung"

von Christian Bartlau
Live-Ticker Corona-Pandemie

Spahn stellt Corona-Impfstoff für Kinder und Jugendliche in Aussicht

von Fabian Teichmann
Interview Europäische Union

Alles richtig gemacht? EU-Kommissarin wischt Kritik an Impf-Strategie weg

von Marco Fieber
Corona-Pandemie

Von der Leyen gesteht Versäumnisse bei Beschaffung von Impfstoffen ein

von Merja Bogner
Corona-Pandemie

Köln plant zu Karneval ein weitgehendes Alkoholverbot

von Thomas Pillgruber
Coronakrise

Holpriger Impfstart: Hat es die EU-Kommission verbockt?

Kolumne Morning Briefing

Ursula von der Leyen als Verliererin des Impfgipfels

von Gabor Steingart
Coronakrise

Bis zu 75 Millionen Dosen nur von Biontech: Hersteller sagen mehr Lieferungen zu

Coronapandemie

Kann der Impfgipfel den großen Erwartungen gerecht werden?

Live-Ticker Corona-Pandemie

Corona News vom 31. Januar: Astrazeneca liefert der EU nun doch mehr Impfstoff

von Lena Gertzen
Kolumne Dschungelshow-Finale

König Filip I. von Hürth und der Glööckler von Notre Dame

von Marie von den Benken
Live-Ticker Corona-Pandemie

Astrazeneca-Impfstoff in der EU zugelassen

von Ludwig Horn
Live-Ticker Corona-Pandemie

AstraZeneca-Chef kritisiert egoistisches Vorgehen bei Impfstoff-Beschaffung

von Ludwig Horn
EU-Gipfel

EU-Staaten beraten über Grenzschließungen - Frankreich verlangt Tests

Kritik "maybrit illner"

Wegen Impf-Verzögerung: Schwesig fordert Entschuldigung von Angela Merkel

von Christian Bartlau
Live-Blog Corona-Pandemie

Alle Meldungen zum Coronavirus vom 20. Januar zum Nachlesen

von Franziska Fleischer
Amtseinführung

Anders als Trump: Biden bringt zwei besondere Bewohner mit ins Weiße Haus

von Malte Schindel