Schweiz

Die Lawine kam völlig überraschend, an einem Tag mit sonnigem Wetter und einer Schneelage, bei der die Lawinengefahr gering eingestuft wurde. Es traf die Menschen auf einer sicher geglaubten Skipiste.

Die EU fordert die Schweiz unter Androhung von Konsequenzen auf, dem neuen Rahmenabkommen zu den bestehenden und künftigen Beziehungen zuzustimmen.

Mit einem Kommentar bei Instagram hat Pietro Lombardi dem Model Jastina Doreen Riederer eine Abfuhr erteilt. Die Schweizerin, die in seinem neuen Musikvideo mitspielt, hatte Interesse an ihm gezeigt.

Henrik Kristoffersen aus Norwegen hat den WM-Fluch besiegt und seine erste Medaille bei einer Ski-Weltmeisterschaft eingefahren. Im Riesenslalom überholte der Norweger im zweiten Lauf Marcel Hirscher und Alexis Pinturault. Ihnen bleiben Silber und Bronze. Auch ein Deutscher fährt hervorragend.

Nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms der Männer führt bei der Ski-WM in Are der Franzose Alexis Pinturault vor Top-Favorit und Titelverteidiger Marcel Hirscher aus Österreich und dem Norweger Henrik Kristoffersen. Bester Deutscher: Alexander Schmid auf Rang sieben. Stefan Luitz fädelt ein und hat sich verletzt.

Der Brexit wird Medienberichten zufolge für Großbritannien weitaus dramatischere wirtschaftliche Konsequenzen haben, als bislang angenommen. Grund sei eine eklatante Fehleinschätzung der Regierung.

Dieses Knöllchen wird richtig teuer: Ein Deutscher wurde in der Schweiz mit 120 km/h geblitzt - über den Tempolimit. Der Führerschein wurde sofort eingezogen, das Auto sichergestellt.

Auf die Zusammenarbeit mit einem Mentaltrainer führt Borussia Dortmunds Fußball-Torwart Roman Bürki seine Leistungssteigerung in dieser Bundesliga-Saison zum Teil zurück.

Lindsey Vonn hat sich Aksel Lund Svindal zum Vorbild genommen und ebenfalls in ihrem letzten WM-Rennen eine Medaille gewonnen. Nur Titelverteidigerin Ilka Stuhec und Corinne Suter aus der Schweiz waren in der WM-Abfahrt im schwedischen Are schneller unterwegs als die 34-jährige Ski-Legende aus den USA.

Mit einem norwegischen Doppelsieg endet die Abfahrt der Männer bei der Alpinen Ski-WM. Nach einer Verschiebung des Rennstarts um eine Stunde, siegt Kjetil Jansrud vor Landsmann Aksel Lund Svindal. Dritter wird der Österreicher Vincent Kriechmayr.

Wendy Holdener oder Petra Vlhova? So lautete die Frage vor dem Kombinations-Slalom der Frauen bei der Alpinen Ski-WM in Are. Die Titelverteidigerin aus der Schweiz behielt um ganze drei Hundertstelsekunden die Oberhand. Vlhova hatte zwar das Nachsehen, holte aber die erste WM-Medaille überhaupt für die Slowakei. Die einzige deutsche Starterin war nur eine unter vielen.

Drei Hundertstelsekunden haben in der Alpinen Kombination bei der Ski-WM in Are über Gold und Silber entschieden. Weltmeisterin Wendy Holdener aus der Schweiz wurde ihren Favoritenrolle gerecht und gewann das erwartete Kopf-an-Kopf-Rennen vor Petra Vlhova aus der Slowakei. Bronze holte Norwegens Ragnhild Mowinckel. Meike Pfister aus Deutschland enttäuschte.

Ramona Siebenhofer aus Österreich geht als Siegerin der Kombinations-Abfahrt als letzte Läuferin in den Slalom am Nachmittag (ab 16:15 Uhr). Die zweitbeste Zeit erzielt Ilka Stuhec, Dritte wird Ragnhild Mowinckel aus Norwegen.