Joe Biden

Joe Biden ‐ Steckbrief

Name Joe Biden
Bürgerlicher Name Joseph Robinette Biden, Jr.
Beruf 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, US-amerikanischer Politiker, Ex-US-Senator, Ex-US-Vizepräsident
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Scranton / Pennsylvania (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 183 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerJill Biden
Augenfarbe blau
Links Joe Bidens Website
Joe Biden bei Twitter

Joe Biden ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Joe Biden ist bei der US-Wahl 2020 als Kandidat der Demokraten gegen Amtsinhaber Donald Trump (Republikaner) angetreten und hat diese Wahl am 3. November für sich entschieden. Biden war bereits der 47. US-Vizepräsident unter Barack Obama. Zuvor war er US-Senator für den Bundesstaat Delaware.

Joe Biden wurde 1942 im US-Bundesstaat Pennsylvania geboren. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft und erhielt 1968 den Juris Doctor, arbeitete als Anwalt und lehrte ab 1991 Verfassungsrecht an der Widener University School of Law.

1973 wurde Joe Biden in den US-Senat gewählt und war damals mit 30 Jahren einer der jüngsten Mitglieder überhaupt. Bis 2009 vertrat er als US-Senator den Bundesstaat Delaware und setzte sich unter anderem für die Einschränkung von Waffenbesitz und die Ausweitung von Frauenrechten ein.

Joe Biden beschäftigte sich außerdem mit Gesetzen zur Anti-Drogenpolitik. Außenpolitisch engagierte er sich im Kampf gegen Terrorismus und Massenvernichtungswaffen. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 unterstützte er den damaligen US-Präsidenten George W. Bush darin, mehr Bodentruppen im Afghanistan-Krieg zu fordern.

1988 kandidierte er zum ersten Mal für die US-Präsidentschaftswahl, stieg dann jedoch aus, weil herauskam, dass er bei Wahlkampfreden abgeschrieben hatte. Bei der Wahl 2008 versuchte Biden ein zweites Mal sein Glück: Nach dem Vorwahlprozess, bei dem er nur sehr wenige Stimmen für sich gewinnen konnte, verkündete er abermals seinen Ausstieg.

Am 23. August 2008 erklärte Barack Obama ihn zu seinem Vizepräsidentschaftskandidaten – Obama und Biden gingen schließlich am 4. November als Sieger aus der Präsidentschaftswahl hervor. Am 20. Januar 2009 wurde Joe Biden zum Vizepräsidenten vereidigt, nur wenige Minuten, bevor Barack Obama seinen Eid als 44. Präsident der Vereinigten Staaten leistete.

Biden unterstützte Obama vor allem in der Innen- und Außenpolitik. So war er unter anderem ein großer Befürworter der Gesundheitsreform 2010 ("Obamacare"). 2012 trat er seine zweite Amtszeit als Vizepräsident an.

Am 12. Januar 2017 verlieh ihm Barack Obama die Freiheitsmedaille des Präsidenten. Aus seiner erster Ehe mit Neilia Hunter hat Biden drei Kinder: Beau, Robert und Naomi Christina. Seine Frau und seine kleine Tochter starben 1972 bei einem Autounfall, die beiden Söhne überlebten. Mit seiner zweiten Ehefrau Jill Tracy Jacobs bekam er noch eine zweite Tochter, Ashley. Sein Sohn Beau starb 2015 an einem Gehirntumor.

Am 25. April 2019 gab Joe Biden ein drittes Mal offiziell seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl bekannt und gewann die Wahl am 3. November 2020 nach einem tagelangen Wahlkrimi gegen Amtsinhaber Donald Trump. Mit seiner Vizepräsidentin Kamala Harris ist er am 20. Januar 2021 mit seiner Inauguration Speech offiziell ins Amt eingeführt worden.

Joe Biden ‐ alle News

Live-Blog Attentat auf Trump

Feuerwehrmann und Familienvater: Getöteter Zuschauer warf sich vor Familie

US-Politik

Attentat auf Trump: Was wir wissen, was wir nicht wissen

Inning am Ammersee

Söder fürchtet nach Attentat Zuspitzung des US-Wahlkampfs

Stars

Schüsse bei Wahlkampf-Event: Donald Trump verletzt, ein Besucher tot

Schock im US-Wahlkampf

Attentat auf Donald Trump

Krieg in der Ukraine

Selenskyj hofft nach US-Reise auf mehr Hilfe

US-Präsidentschaft

Biden erhält überraschend einen prominenten Unterstützer

Ukraine

Selenskyj zu Bidens Versprecher: Können Fehler vergessen

Analyse US-Wahlkampf

Es geht nicht um Biden, sondern um Trump

von Katharina Ahnefeld
Russischer Angriffskrieg

Selenskyj wirbt beharrlich für weitere Unterstützung der Ukraine

US-Politik

Der Unbeirrte: Biden macht Wahlkampf in Michigan

Bröckelnde Unterstützung

Biden-Spender sollen Millionen für Wahlkampf zurückhalten

US-Wahlkampf

Biden will nicht abtreten – dabei gäbe es eine beliebtere Alternative

Mainz

Politologe: Logistik spricht für neues Nato-Ukraine-Kommando

Stars

Michael Douglas ist "sehr, sehr besorgt" über Joe Bidens Zustand

US-Wahlkampf

PR-Berater: Mit Biden-Rückzug von Republikanern ablenken

Erneute Versprecher

Biden stellt Selenskyj als Putin vor

Kritik Bei "Maybrit Illner"

Wagenknecht polarisiert mit USA-Bashing

von Thomas Fritz
Die Lage im Überblick

Selenskyj sieht Ukraine auf Weg in die Nato - Kreml warnt

US-Politik

Ungarns Regierungschef Orban besucht Trump nach Nato-Gipfel

US-Politik

Verhandler in Gaza-Gesprächen zeigen vorsichtigen Optimismus

US-Politik

Biden: Bekomme überwältigende Unterstützung

US-Politik

Biden warnt vor Rückkehr Trumps ins Weiße Haus