Gerd Müller

Gerd Müller ‐ Steckbrief

Name Gerd Müller
Beruf Politiker, Bundesentwicklungsminister
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Krumbach / Deutschland
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Blau
Links Website von Gerd Müller

Gerd Müller ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Mit dem ehemaligen Rekordfußballer der deutschen Nationalmannschaft hat der deutsche Politiker Dr. Gerd Müller einzig den Namen gemeinsam.

Am 2. August 1955 in Krumbach in Schwaben geboren, wächst Müller auf dem Hof seiner Eltern auf. Nach seinem Realschulabschluss lässt er sich zum Kaufmann ausbilden. Doch sein Abitur nicht zu haben, nagt an dem jungen Mann, also holt er diesen Abschluss auf dem zweiten Bildungsweg nach. Anstatt sich für den Zivildienst zu entscheiden, absolviert Müller im Anschluss die Grundausbildung bei der Bundeswehr und studiert danach Psychologie, Pädagogik, Politik- und Wirtschaftswissenschaften mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das Studium in Eichstätt beendet Gerd Müller als Diplom- Wirtschaftspädagoge. Seinen Doktortitel bekommt Müller 1987 an der Universität Regensburg für seine Arbeit "Die Junge Union Bayerns und ihr Beitrag zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung".

Doch bereits viel früher ist er politisch aktiv: 1978 ist Müller zweiter Bürgermeister von Krumbach, Kreisrat im Landkreis Günzburg und engagiert sich viele Jahre in der Jungen Union Bayerns, deren Landesvorsitzender er zwischen 1987 und 1991 ist.

Im Jahr 1987, während seiner Zeit als Landesvorsitzender, sorgt Dr. Gerd Müller kurzzeitig für Aufruhr und Empörung, als er die Einführung der Todesstrafe für Drogenhändler fordert und kurze Zeit später eine Demonstration gegen Abtreibung organisiert. Als sich daraufhin seine Parteifreunde von ihm zu distanzieren, nimmt er seine Vorschläge zurück und entschuldigt sie mit seiner konservativen Einstellung. Dieser Skandal schadet seiner späteren politischen Karriere trotzdem keineswegs.

So wird er 1989 Mitglied im Europäischen Parlament für insgesamt fünf Jahre und 1993 sogar stellvertretender Bezirksvorsitzender der CSU Schwaben. Ein Jahr später folgt durch ein Direktmandat des Wahlkreises Kempten, Oberallgäu und Lindau die Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag, in dem Dr. Müller bis 2005 als stellvertretender Vorsitzender der CSU-Landesgruppe fungiert und deren Interessen als außen- und europapolitischer Sprecher vertritt.

Außerdem ist er zwischen 2002 und 2005 im Bundestag und arbeitet im Ausschuss für Fremdenverkehr und Tourismus als stellvertretender Vorsitzender. Zwischen 2005 und 2013 ist er dank seines engagierten Auftretens parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Dort ist er vor allem für die Verbesserung internationaler Beziehung hinsichtlich Welternährung und Export zuständig.

Quasi nebenbei arbeitet Dr. Gerd Müller außerdem als Honorarprofessor für Internationale Agrarpolitik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden.

Der wohl bisher bedeutendste Höhepunkt seiner Laufbahn erfolgt am 17. Dezember 2013, als er durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck im Zuge der Regierungsneubildung zum Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit ernannt wird.

2014 gerät Müller wegen Plagiatsvorwürfen in Zusammenhang mit seiner Dissertation in die Schlagzeilen. Diesen Verdacht räumt die Universität Regensburg nach einer Prüfung der Arbeit jedoch aus.

Sein Amt wird am 14. März 2018 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlängert. Auch privat hat Dr. Gerd Müller sein Glück gefunden: Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und den zwei Kindern in Kempten im Allgäu.

Gerd Müller ‐ alle News

Corona-Pandemie

Lauterbach: Rückfall bei Curevac keine Gefahr für Impfversprechen

von Fabian Teichmann
Live-Ticker Coronakrise

Corona-News vom 31. Mai: Betrugsermittlungen wegen Gießener Teststelle

von Anika Richter
Bundesliga

Haaland statt Lewy zum "Spieler der Saison" gewählt - Fans beschweren sich

Kolumne Bundesliga

Mehr Schatten als Licht? Die komplizierte Saison des FC Bayern

von Steffen Meyer
Bundesliga

41 Tore! Lewandowski schafft den Rekord für die Ewigkeit

Galerie FC Bayern München

Robert Lewandowski knackt Gerd Müllers Uralt-Rekord - das waren seine Tore

von Jörg Hausmann
Bundesliga

Augsburg-Trainer Weinzierl will "Rekord von Gerd Müller schützen"

FC Bayern

Jagd auf Müller-Rekord - Hamann: Lewandowski sollte gegen Augsburg nicht spielen

von Jörg Hausmann
Video Bundesliga

40 Tore: So feiern der FC Bayern und Jogi Löw Rekord-Torschütze Lewandowski

Bundesliga

Hertha und Augsburg gerettet, Bremen zittert - Rekord für Lewandowski

Video Bundesliga

Streich: Darum soll Lewandowski den Müller-Rekord nicht knacken

Bundesliga

So sehen Sie FC Bayern vs. Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Stream

Bundesliga

Flick vor nächstem Meisterstück - Kimmich äußert Wunsch für seinen Trainer

Live-Ticker Corona-Pandemie

Testpflicht soll für Geimpfte weitgehend entfallen

von Thomas Pillgruber
Live-Ticker Corona-Pandemie

Sechs Bundesländer bekommen zusätzliche Impfdosen

von Merja Bogner
FC Bayern

Lewandowski über Torrekord: "Will mir nicht zu viele Gedanken machen"

G7-Gipfel

Neue Milliardenzusagen für den globalen Kampf gegen die Pandemie

Live-Blog Corona-Pandemie

Nordrhein-Westfalen führt Spezialmaskenpflicht ab Montag ein

von Jörg Hausmann
Bundesliga

Bayern im Pfostenglück: Derby-Zittersieg dank Lewandowski

Flüchtlingskrise

Minister Müller: Babys in griechischem Flüchtlingslager von Ratten gebissen

Fußball

Warum das Risiko von Alzheimer und Demenz bei Profi-Fußballern so hoch ist

von Patrick Mayer
Politik

Weil die Ehefrau mitflog: Scharfe Kritik an Entwicklungsminister Müller

Coronavirus

Spahn: Notfalls müssen auch infizierte Ärzte und Pfleger arbeiten

von Malte Schindel
Fußball

Gerd Müllers Ehefrau: "Er schläft langsam hinüber"

Corona

Kanzlerin Merkel erneuert Appell und greift zu überraschender Video-Maßnahme