CSU - Christlich-Soziale Union in Bayern

Die Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU) wurde 1945 in München und Würzburg gegründet. Am 12. September 1945 wird im Münchner Rathaus der Name "Bayerische Christlich-Soziale Union" beschlossen. Josef Müller wird im Dezember 1945 zum ersten "vorläufigen Vorsitzenden des vorbereitenden Landesausschusses" gewählt, sein Amt wird auf der ersten Landesversammlung am 17. Mai 1946 bestätigt. Kurz darauf wird Fritz Schäfer am 28. Mai 1945 zum ersten bayerischen Ministerpräsidenten gewählt, er steht unter der Kontrolle der US-amerikanischen Militärregierung. Die CSU holt bei den ersten Landtagswahlen im Dezember 1946 52,3 Prozent der Wählerstimmen. Bayerischer Ministerpräsident wird Hans Erhard. Im Januar 1947 folgte dann die Gründung der Jungen Union Bayern, deren Vorsitzender Fritz Höhenberger wird. Die christlich-konservative politische Partei tritt ausschließlich in Bayern zu Wahlen an.

Werdende Väter dürfen auch in der Corona-Krise bei der Geburt ihres Kindes im Krankenhaus dabei sein.

In der Debatte über die massiven Beschränkungen in der Corona-Krise hat sich Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hinter Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gestellt.

Nach dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat nun auch die Polizei an Spaziergänger appelliert, das sonnige Wetter am Samstag nicht für größere Ausflüge zu nutzen.

Das Fragerecht ist ein hohes Gut für Parlamentarier. Doch es gibt große Unterschiede bei der Nutzung des wichtigen Kontrollrechts.

Eine Schließung des Berliner Flughafens Tegel im Zuge der Corona-Krise wäre aus Sicht von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ein "fataler Fehler".

Mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) haben sich 15 Agrarpolitiker der CDU gegen das Einreiseverbot für Saisonarbeiter und Erntehelfer gewandt.

Mit Freunden im Park abhängen oder dicht an dicht auf einem Voralpengipfel stehen - das kann teuer werden.

Immer wieder waren auch die Umfragewerte der Union nicht rosig - jetzt tut sich was. Offenbar können sich CDU und CSU in der aktuellen Krise mehr Zustimmung sichern. Großer Verlierer ist dem "Politbarometer" zufolge die AfD.

Das Coronavirus bringt Landwirte in Bedrängnis - ihnen fehlt die Hilfe von Saisonarbeitern, die zurzeit nicht einreisen können.

Seit in Bayern das Coronavirus grassiert, muss auch der Landtag mit massiven Einschränkungen umgehen.

Die Lage im Gesundheitswesen wird wegen der Vielzahl an Corona-Patienten zunehmend kritisch.

Bayern steht weitgehend still, die Eisenbahn fährt. Mangels Fahrgästen sind viele Züge aber quasi als Geisterzüge unterwegs. Die Bahn reagiert.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die Bürger in der Coronavirus-Krise dazu aufgerufen, am Wochenende auf Ausflüge in die Berge zu verzichten.

Das Coronavirus hat Deutschland, Europa und die Welt fest im Griff. Die Zahl der Toten in Deutschland steigt weiter. Alle Entwicklungen zum Coronavirus im Live-Blog.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat vor verfrühten Spekulationen über ein Ende der wegen der Corona-Krise geltenden Beschränkungen und Auflagen gewarnt.

Zugleich räumte sie ein, dass Molkereien wegen hoher Nachfrage und zugleich sinkender Preise unter großem Druck stünden. Scheuer will mit einem Pakt der Logistikbranche die Versorgungssicherheit garantieren.

Mit vergünstigten Essen an Raststätten und sauberen Sanitäranlagen für Lastwagenfahrer unterstützt die Staatsregierung Lastwagenfahrer bei ihrer wichtigen Arbeit in der Corona-Krise.

Die Viruskrise trifft auch Europas Landwirte. Manche haben Schwierigkeiten mit der Ernte, und frische Ware kommt nicht mehr so schnell zu den Kunden. Die Agrarminister diskutieren Schritte, um die Produktion und den Warenverkehr sicherzustellen.

Trotz der nicht ansatzweise kalkulierbaren Entwicklung in der Corona-Krise planen Bayerns Universitäten und Hochschulen mit einem Vorlesungsbeginn am 20. April.

In Bayern sind inzwischen 7289 Menschen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden.

Am Freitag steht im Bundesrat die viel diskutierte und noch immer umstrittene Novelle der Düngeverordnung auf der Agenda.

Um Personalengpässe in Heimen und Kliniken während der Corona-Krise zu überbrücken, rekrutieren die Einrichtungen derzeit pausierende oder ehemalige Kräfte mit Know-how.

Der wegen Rechtsstreitigkeiten noch nicht begonnene Bau der Autobahn 94 zwischen Kirchham und Pocking kann los gehen.

Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat Kritik am Stattfinden der zweiten Runde der Kommunalwahl an diesem Sonntag zurückgewiesen.

In der Corona-Krise ist der Landtag geschlossen wie nie: Im Eiltempo gibt das Parlament der Staatsregierung noch weitergehende Rechte im Kampf gegen das Virus.