Bundesregierung

Die Grünen, in der geplanten Brandenburger Koalition der kleinste Partner, hätte lieber die Linken im Boot gehabt als die CDU.

Wissenschaftler, Umweltschützer und Energieverbände kritisieren das Klimapaket der Bundesregierung. Tenor: Viel Schatten - wenig Licht. Der Bundesverband Windenergie sieht gar die gesamte Branche in Gefahr.

Sie verstehen sich als die Klimaschutzpartei schlechthin: Die Grünen in Baden-Württemberg feiern auf ihrem Parteitag ihren 40. Geburtstag.

Die NRW-SPD hofft mit einem Links-Ruck auf neue Wahlerfolge. Das soll das Signal des Bochumer Parteitags sein.

München feiert wieder das größte Volksfest der Welt: Seit Samstag ist Wiesn - und die Stadt befindet sich damit für zwei Wochen im Ausnahmezustand.

In Thüringen mehrt sich die Kritik am Klimaschutzpaket der Bundesregierung.

Deutschland fehlen Pflegekräfte. Der Notstand im Gesundheitswesen führt den zuständigen Bundesminister Jens Spahn bis nach Mexiko, um dort Menschen anzuwerben, die sich um deutsche Patienten kümmern.

Die Grünen im bayerischen Landtag sind von dem Klima-Kompromiss der schwarz-roten Bundesregierung enttäuscht.

Die Bundesregierung hat sich am Freitagmittag nach stundenlangen Verhandlungen auf ein Maßnahmenpaket für einen besseren Klimaschutz geeinigt. Politiker und Verbände reagieren unterschiedlich.

Parallel zu den weltweit größten Protesten gegen die Klimaverschmutzung setzt die Bundesregierung ein Klimapaket auf die Schiene. Die darin enthaltenen Maßnahmen gehen Demonstranten und Experten nicht weit genug.

Die ostdeutschen Bundesländer haben nach Medienberichten in den vergangenen Jahren wirtschaftlich deutlich aufgeholt.

Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung ist aus Sicht der Beauftragten des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" "eine einzige Enttäuschung".

Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat sich unzufrieden mit dem Klimapaket der Bundesregierung gezeigt.

Als einen Meilenstein für den Klimaschutz und einen großen Schritt nach vorne hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) das Klimapaket der Bundesregierung bezeichnet.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Vorhaben der Bundesregierung für einen besseren Klimaschutz kritisiert.

Die Berliner Grünen haben sich "entsetzt" über die am Freitag vorgestellten Vorhaben der Bundesregierung für einen besseren Klimaschutz gezeigt.

Die von der Bundesregierung vorgestellten Vorhaben für besseren Klimaschutz sind in Rheinland-Pfalz auf ein unterschiedliches Echo gestoßen.

Umweltminister Franz Untersteller und Verkehrsminister Winfried Hermann (beide Grüne) haben mit Kritik auf die Vorhaben der Bundesregierung für einen besseren Klimaschutz reagiert.

Mit grünen Kreuzen auf den Feldern protestieren viele Bauern im Südwesten unter anderem gegen das Volksbegehren für stärkeren Artenschutz.

Landwirten wird immer mehr abverlangt: Auflagen, Bürokratie, Kosten. Vielen Bauern macht das zu schaffen - sie protestieren nun mit grünen Mahnkreuzen.

Katrin Göring-Eckardt, Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, hat erneut einen Preis für den Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases CO2 gefordert.

Luxus- und Qualitätsuhren aus den Manufakturen in Glashütte in Sachsen sollen besser vor Markenpiraterie geschützt werden.

Von A wie Alzey bis Z wie Zweibrücken: An zahlreichen Orten in Rheinland-Pfalz sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den Klimaschutz auf die Straße gegangen.

Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) fordert von der Bundesregierung mehr Engagement beim Klimaschutz.

Wie soll Deutschland seine Klimaziele bis 2030 schaffen? Die große Koalition tut sich schwer und verhandelt die ganze Nacht hindurch. Die Gespräche im Kanzleramt dauern auch am Freitagmorgen an.