Alice Schwarzer

Alice Schwarzer ‐ Steckbrief

Name Alice Schwarzer
Bürgerlicher Name Alice Sophie Schwarzer
Beruf Journalistin, Herausgeberin, Autorin
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Wuppertal-Elberfeld / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 170 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe aschblond
Augenfarbe blau

Alice Schwarzer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Alice Schwarzer zählt zu den bekanntesten deutschen Feministinnen. Die streitbare Kämpferin für Frauenrechte sagt eben immer laut ihre Meinung.

Es war 1971, als Alice Schwarzer erstmals in die Öffentlichkeit trat und in der Bundesrepublik gemeinsam mit anderen Frauen unter dem Motto "Mein Bauch gehört mir" gegen die damals sehr restriktive Abtreibungsgesetzgebung des § 218 mobil machte. Die Aktion erregte großes politisches Aufsehen und verhalf der damals noch jungen Frauenbewegung zu mehr Dynamik.

1975 veröffentlichte Alice Schwarzer ihr Buch "Der kleine Unterschied und seine großen Folgen", das sie weit über die Grenzen von Westdeutschland bekannt machte. Sie stellt in diesem Buch die Sexualität als eine Methode der Unterdrückung der Frauen durch die herrschende Männergesellschaft dar, eine These, die die Autorin auch in weiteren Werken immer wieder aufgriff.

Anfang 1977 erschien die Erstausgabe von "Emma", einer monatlich erscheinenden Zeitschrift, deren Verlegerin und Chefredakteurin Alice Schwarzer seitdem ist. Dies sollte ihren Steckbrief nachhaltig beeinflussen. Die Autorin nutzte die Bekanntheit des Blattes auch für kontroverse und öffentlichkeitswirksame Aktionen, etwa 1987 für die Kampagne "PorNO", in der sie, wie bereits in zahlreichen früheren Publikationen, ein Verbot von Pornografie fordert.

Als Autorin veröffentlichte sie bis 2010 25 Bücher und weitere 17 als Herausgeberin. Sie wurde immer wieder, auch von Frauen, für ihre teilweise sehr offensiven Aussagen und Thesen kritisiert, etwa als sie die Entmannung von John Bobbitt, dessen Penis von seiner Ehefrau abgeschnitten wurde, mit den Worten kommentierte: "Sie hat ihren Mann entwaffnet."

Im April 2013 veröffentlichte sie unter dem Titel "Es reicht!" ein neues Buch. Nach "Lebenslauf" (2011) folgte 2020 mit "Lebenswerk" der zweite Teil ihrer Autobiografie. Darin beschäftigt sich Schwarzer mit ihrer Arbeit der letzten 50 Jahre.

2018 gründete Schwarzer in Berlin die "Alice Schwarzer Stiftung" für Menschenrechte, Selbstbestimmung und Chancengleichheit für Mädchen und Frauen.

Am 2. Juni 2018 heiratete Alice Schwarzer im Alter von 75 Jahren ihre Lebensgefährtin, die Fotografin Bettina Flitner. Zusammen haben sie die drei Bücher "Frauen mit Visionen", "Reisen in Burma" sowie "Meine algerische Familie" gemacht und veröffentlicht. Schwarzer war dabei jeweils für die Texte zuständig, Flitner steuerte die Bilder bei.

Alice Schwarzer ‐ alle News

Panorama

"Nur nicht lachen" - Geheimnisse des Karnevals von A bis Z

Sexist Man Alive

Böhmermann erhält Negativ-Preis nach Kritik an Alice Schwarzer

"Bündnis Sahra Wagenknecht"

PR-Offensive für Wagenknechts neue Partei läuft auf Hochtouren

Politik

Sahra Wagenknecht fand sich als Kind zu dick

Die Linke

Wagenknecht erzürnt mit Aussagen erneut Linken-Spitze

Die Linke

"Trauriger Niedergang": Wagenknecht attackiert Linken-Spitze

Politik

Spaltet sich die Linke? Wagenknechts Ansage schürt Spekulationen

Kritik Maischberger

Bei einem Thema schlägt Maischberger einen harten Ton gegenüber Baerbock an

von Marie Illner
Kritik Markus Lanz

"Russland muss verlieren lernen": CDU-Mann fordert bei Lanz Kampfjet-Lieferung

von Natascha Wittmann
Kritik Hart aber fair

Strack-Zimmermann kontert Wagenknecht-Vorwurf: "Widerwärtige Unterstellung"

von Thomas Fritz
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Milliarden Menschen auf den Russland-Festspielen von Wagenknecht und Schwarzer

von Marie von den Benken
Krieg in der Ukraine

Friedliche Lösung? Kreml-Sprecher Peskow äußert sich deutlich

von Thomas Pillgruber
Berlin

Wagenknecht-Demo: AfD- und Linke-Politiker demonstrieren gemeinsam

Demo

Einladung an Putin? Viel Kritik an Demo von Wagenknecht und Schwarzer

Kritik Maybrit Illner

Krieg in der Ukraine: Olaf Scholz offenbart eine seiner größten Sorgen

von Christian Stüwe
Kritik Maischberger

Appell von Wladimir Klitschko: "Bitte glauben Sie an uns in der Ukraine!"

von Christian Vock
Kritik Markus Lanz

Auf eine Aussage von Sahra Wagenknecht reagiert Markus Lanz fassungslos

von Natascha Wittmann
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Die Renaissance der Ruhrpott-Helden: Der BVB ist wieder da!

von Marie von den Benken
Kritik Maischberger

"Echt schlimm, was er da sagt": Söder erntet Kritik von mehreren Seiten

von Christian Vock
Kritik Maischberger

Westernhagen erzählt von Treffen mit Putin - und erklärt, warum er ihn fürchtet

von Thomas Fritz
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Kreml-Mitarbeiterinnen des Jahres: Glückwunsch an Wagenknecht und Schwarzer

von Marie von den Benken
Video Manifest für Frieden

Göring-Eckardt äußert scharfe Kritik an Wagenknecht und Schwarzer

Krieg in der Ukraine

Polen schließt Alleingang bei Kampfjet-Lieferung an Ukraine aus

von Thomas Pillgruber
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Guter Lützerath ist teuer – Klimaaktivistischer Balanceakt auf der Abbruchkante

von Marie von den Benken
Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Kurz, Musk, Kushner, Messi – Los Alte Weiße Männer Wochos

von Marie von den Benken