AfD - Alternative für Deutschland

Bei der Bundestagswahl 2017 ist die Alternative für Deutschland (AfD) erstmals in den Deutschen Bundestag eingezogen und stellt dort mit 92 Sitzen die größte Oppositionspartei. Sie ist außerdem im Europäischen Parlament und in 14 von 16 Länderparlamenten vertreten. Gegründet wurde die Partei 2013 als eine Partei für Euroskeptiker und mit rechtsliberaler Ausrichtung. Heute gibt es viele, teils widersprüchliche Tendenzen innerhalb der AfD, die mittlerweile als rechtspopulistisch gilt und teils rechtsextreme Tendenzen aufweist. Die AfD vertritt konservativ-antifeministische Positionen, fordert Obergrenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen und die Abschaffung des Familiennachzugs, fordert Verbote von Minaretten und Vollverschleierung und lehnt Klimaschutzpolitik grundsätzlich ab. Parteivorsitzende sind Jörg Meuthen und Alexander Gauland. Die AfD hat etwa 30.000 Mitglieder.

Dötlingen

AfD wählt Landesliste zur Landtagswahl

Cottbus

Kampf gegen Rechtsextremismus: Cottbus legt Konzept vor

Schwerin

Neues Programm soll mehr Grundschüler zu Schwimmern machen

Weil der Stadt

Farbschmierereien am Haus des AfD-Abgeordneten Frohnmaier

München

Nur AfD unterstützt FDP-Forderung nach kleinerem Landtag

Stuttgart

AfD sagt Landesparteitag ab und verlegt auf Mitte Juli

München

AfD klagt wegen Nicht-Wahl ins Kontrollgremium

Video Diäten

Sattes Gehaltsplus: So viel verdient der Bundeskanzler künftig

München

Weiterhin kein Wahlrecht ab 16 Jahren in Bayern

Düsseldorf

Erste Rede Neubaurs im Landtag zu Gaskrise

Hamburg

Polizeigewalt beim G20-Gipfel: Debatte um Aufarbeitung

Düsseldorf

Weg frei für Entlastungstarifvertrag an Unikliniken

Dresden/Meißen

Kornhaus Meißen wird nicht zwangsversteigert - Lösungssuche

Düsseldorf

Flut-Untersuchungsausschuss: CDU und Grüne für Fortsetzung

Berlin/Stuttgart

AfD-Politiker zieht Grenze zu "problematischen" Personen

Erfurt

Wissenschaftler: Rechtspopulistische Mentalität verfestigt

Schwerin

MV bekommt ab 2023 zusätzlichen Feiertag: Frauentag

Magdeburg

AfD-Landeschef Reichardt sieht Schnittmengen mit CDU und FDP

Stuttgart

Streit um Halle für Landesparteitag: Gericht gibt AfD Recht

Dresden/Meißen

Koalition lehnt Erwerb des Kornhauses durch den Staat ab

Stuttgart

CDU-Sozialflügel: Politische Isolation von "AfD-Klon Rülke"

Urteil

Karlsruhe lehnt AfD-Eilantrag zu Ausschussvorsitzenden ab

Analyse Politik

Sieg des rechten Lagers: Wohin der radikale Kurs der AfD führen könnte

von Marie Illner
Bundesliga

Skandalprofi statt Vorbild: Hinteregger wird zum Problem für Eintracht Frankfurt

Kolumne Satirischer Wochenrückblick

Schrödingers Masken und die Rebellen der Corona-Pandemie

von Marie von den Benken