Daniel Ricciardo

Die Formel 1 startet in die neue Saison. Am 15. März startet der Kampf um den WM-Titel traditionell im australischen Melbourne. Insgesamt warten wie im vergangenen Jahr 21 Rennen auf Fahrer und Teams. Dabei macht der Formel-1-Zirkus auch in Deutschland Halt.

In der Startaufstellung des 1000. Rennens der Formel 1 tickt eine Zeitbombe. Sie heißt Max Verstappen. Der Niederländer ist nach dem Qualifying stinksauer. Der Ärger des 21-Jährigen gilt vor allem Sebastian Vettel. Der viermalige Weltmeister steht im Ferrari direkt vor Verstappens Red Bull. Beide krachten schon im Vorjahr ineinander.

Unter Flutlicht ist am Sonntag die Formel-1-Saison 2018 zu Ende gegangen. Weltmeister Lewis Hamilton war mal wieder nicht zu schlagen. Für einen Schockmoment sorgte Nico Hülkenberg.

Die Titelentscheidung in der Formel 1 ist noch einmal vertagt. In Austin verzockt sich Lewis Hamiltons Mercedes-Team bei der Reifentaktik und kann die große Chance vorerst nicht nutzen.

Überraschung bei Red Bull: Daniel Ricciardo verlässt den österreichischen Rennstall zum Saisonende. Sein neuer Rennstall steht auch schon fest.

Machtdemonstration von Sebastian Vettel: Der Ferrari-Pilot lässt seinen Konkurrenten keine Chance und rast in Montréal zu einem Jubiläums-Sieg. Rivale Lewis Hamilton enttäuscht. 

Der Australier Daniel Ricciardo gewinnt den Großen Preis von Monaco. Hinter ihm landet Ferrari-Star Sebastian Vettel. Damit macht der Deutsche Boden auf den WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton gut.

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat sich auf eindrucksvolle Weise die Pole Position für das Formel-1-Rennen von Monaco gesichert. Sebastian Vettel startet von Platz zwei.

Nach dem fatalen Crash der Red-Bull-Kampfhähne Daniel Ricciardo und Max Verstappen hatte Niki Lauda als leidgeprüfter Mercedes-Teamaufsichtsrat einen Ratschlag parat. 

Im einem spektakulären Rennen hat Sebastian Vettel nach einem Crash mit Max Verstappen seinen ersten Dämpfer in dieser Saison erlitten. Es gewinnt in Shanghai ein Außenseiter - obwohl zwischenzeitlich und dank einer ausgefuchsten Taktik ein Mercedes-Pilot wie der sichere Sieger aussah.

Über sechs Zehntelsekunden Vorsprung: Lewis Hamilton hat seine Konkurrenten in der Australien-Quali weit hinter sich gelassen. Sebastian Vettel kommt nur auf Platz drei. Sein ...

Klare Angelegenheit: Hamilton gibt das Tempo vor beim Auftakt in den Großen Preis von Australien. Vettel kommt nicht hinterher. Das muss noch nichts heißen, kann es aber. ...

Das Kämpferischste war Sebastian Vettels neuer Haarschnitt. Unmittelbar vor dem Formel-1-Auftakt ist Vorsicht angesagt. Auch der Spitzname für Vettels neuen Ferrari ist kein ...

Mit neuem Kurzhaarschnitt und Optimismus: Sebastian Vettel macht sich Hoffnungen auf einen Sieg beim F1-Saisonauftakt beim GP von Australien. Doch die Favoritenrolle liege weiter bei Lewis Hamilton und Mercedes.

Es gibt offene Fragen - noch. Wenn Hamilton und Vettel nach dem gemeinsamen Pk-Auftritt auf der Strecke (gegeneinander) Gas geben, sollte einiges klarer werden. Für eine tolle ...

Mercedes ist die Messlatte. Vor dem Formel-1-Saisonstart machen die Silberpfeile um Titelverteidiger Lewis Hamilton einen starken Eindruck. Die Geduld bei Ferrari ist bald ...

Ferrari lässt die Konkurrenz rätseln. Kann Vettel im neuen Ferrari wirklich Titel Nummer fünf in seiner Karriere holen? Oder wird Red Bull zum Hauptherausforderer von Mercedes? ...

Die Formel 1 hat aus den kalten Tagen bei Barcelona nicht allzu viel mitnehmen können. Der Lerneffekt mit den neuen Autos war gering. Sebastian Vettel geht davon aus, dass erst ...

Sebastian Vettel legt gleich mal die Bestzeit hin. Es dauert, weil es einfach zu kalt ist, auch in Katalonien. Die Mittagspause wird sogar gestrichen. Vettel nutzt jede sich bietende Minute. Zweiter wird ein Mercedes, nicht aber mit Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel legt gleich mal die Bestzeit hin. Es dauert, weil es einfach zu kalt ist, auch in Katalonien. Die Mittagspause wird sogar gestrichen. Vettel nutzt jede sich ...

Wahrlich keine optimalen Bedingungen. Nur am Vormittag legen die Formel-1-Fahrer beim Testauftakt ordentlich los. Red Bull ist mit Ricciardo vorn, dahinter Mercedes mit Bottas ...

​​​​​​​Lewis Hamilton ist wieder Weltmeister. Beim Grand Prix von Mexiko sicherte sich der Brite seinen insgesamt vierten WM-Titel. Es ist beeindruckend, wie Mercedes die Angriffe von Ferrari gekontert hat und mit welcher Konstanz sie erneut durch die Saison gekommen sind. Doch auch bei Ferrari hat man vieles richtig gemacht und hat den Silberpfeilen einen starken Kampf geboten. Am Ende hat sich das bessere Team durchgesetzt.

Der Große Preis von Baku in Aserbaidschan lieferte alles, was das Formel-1-Herz höher schlagen lässt. Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Daniel Ricciardo waren die Hauptprotagonisten. 

Was für ein Rennen! Selbst Schauspieler Patrick Stewart ist von der Stimmung auf dem Siegespodest so mitgerissen, dass er sich überreden lässt, aus Daniel Ricciardos Schuh zu trinken.

Sebastian Vettel und Max Verstappen haben die Formel-1-Verantwortlichen am Wochenende mit ihrer Fahrweise erzürnt. Dabei hatte deren Zweikampf echten Motorsport-Fans zuvor so viel Vergnügen beschert. Für kurze Zeit war die Langeweile der vergangenen Rennen vergessen. Die Strafen durch die FIA werden diese schon bald zurückbringen. Ein Kommentar.