Ferrari

Monica Bellucci und Ferrari - die Italiener sind bekannt für ästhetische Exportschlager. Am Donnerstag verzauberte eine südländische Schönheit Horst Lichter und die Händler. Ein Hauch von Dolce Vita also bei "Bares für Rares" ...

Unter Flutlicht ist am Sonntag die Formel-1-Saison 2018 zu Ende gegangen. Weltmeister Lewis Hamilton war mal wieder nicht zu schlagen. Für einen Schockmoment sorgte Nico Hülkenberg.

Fernando Alonso verlässt die Formel 1. Zum Abschied sorgt er noch einmal für einen Lacher. Von seinem Rennstall erhält er eine ganz besondere Geste.

Zwar gibt es nichts Neues über Michael Schumachers Zustand, jedoch hat die Familie des Formel-1-Rekordmeisters ein bisher unveröffentlichtes Interview veröffentlicht. Es ist das letzte vor seinem Schiunfall 2013.

Die Formel-1-Saison neigt sich dem Ende entgegen. Ferrari ist Mercedes in diesem Jahr deutlich näher gekommen, jubeln dürfen am Ende aber dennoch Lewis Hamilton und sein Team. Wir blicken auf die Saison 2018 zurück.

Lewis Hamilton ist wieder Weltmeister. Der britische Mercedes-Pilot macht seinen fünften Formel-1-Triumph mit Platz vier in Mexiko vorzeitig perfekt. Ferrari-Rivale Sebastian Vettel bleibt trotz Rang zwei wieder nur die Rolle des Gratulanten.

Zwei Männer sind bei einem schweren Autounfall in der Lüneburger Heide in einem Ferrari verbrannt. Der Fahrer hatte laut ersten Erkenntnissen die Kontrolle über seinen Sportwagen verloren, nachdem ein Reifen geplatzt war.

Die Titelentscheidung in der Formel 1 ist noch einmal vertagt. In Austin verzockt sich Lewis Hamiltons Mercedes-Team bei der Reifentaktik und kann die große Chance vorerst nicht nutzen.

Nach dem Großen Preis von Japan sind Sebastian Vettels Chancen auf den Weltmeistertitel verschwindend gering. Durch Strategiefehler und schwache Nerven bringen sich der viermalige Weltmeister und sein Team um den Titel. Bei Ferrari hat Vettel bislang kein Titelglück – das liegt nicht nur an ihm.  

Ein völlig verkorkstes Japan-Wochenende: Sebastian Vettel wird nach einem Crash nur Sechster. Lewis Hamilton gewinnt auch diesen Grand Prix. Bereits im nächsten Formel-1-Rennen in den USA kann der Mercedes-Pilot Weltmeister werden.

Er ist nicht mehr aufzuhalten: Für den Großen Preis von Japan hat sich Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton die Pole Position gesichert. Bei Ferrari-Star Sebastian Vettel geht hingegen einiges schief, er wird als Achter starten.

Lewis Hamilton lässt nicht locker: So schnell wie möglich will der Mercedes-Pilot seinen fünften Weltmeistertitel perfekt machen. Kontrahent Sebastian Vettel will vor dem Rennen in Japan keine Rechenspiele spielen.

Jetzt hat es Sebastian Vettel nicht mehr in der Hand. Aus eigener Kraft kann der Ferrari-Pilot nicht mehr Weltmeister werden. In Sotschi siegt einmal mehr Lewis Hamilton - und baut seinen Vorsprung aus. Auch weil Mercedes den zweiten Formel-1-Silberpfeil per Teamorder optimal gegen Vettel einsetzt.

In Maranello hat Ferrari die Modelle Monza SP1 und SP2 vorgestellt. Die beiden exklusiven, hochmotorisierten Sportwagen sind die ersten Exemplare aus der neuen "Icona"-Modellreihe des italienischen Sportwagenherstellers. Technisch basieren die Fahrzeuge auf dem Ferrari 812 Superfast, aus dessen 800 PS-Motor bei den offenen Ablegern sogar noch 10 PS mehr rausgeholt werden.

Sebastian Vettel vermisst Michael Schumacher - und würde ihn gerne bei einigen Dingen um Rat fragen. Um Tipps für die Strecke geht es dem 31 Jahre alten ferrari-Piloten aber eher nicht.

Nach dem Monza-Desaster klagte Sebastian Vettel über sein Ferrari-Team. Nach der Singapur-Pleite hält sich der viermalige Formel-1-Weltmeister zurück. Dabei sind seine Chancen im Titelduell mit Lewis Hamilton durch Ferrari-Fehler weiter gesunken.

Sebastian Vettel ist in Singapur nicht über Platz drei hinausgekommen. Den Sieg hat sich einmal mehr Lewis Hamilton geholt. Der WM-Titel rückt für Vettel damit in immer weitere Ferne.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff überrascht mit zwei Vorschlägen für die Formel-1-Zukunft: Die Zahl der Rennen soll reduziert und jeder Grand Prix kürzer werden. In Sachen Budget bleibt er aber bei seiner bekannten Haltung.

Fährt bald wieder ein Schumacher in der Formel 1? Sogar bei Ferrari? Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hält das bei Mick Schumacher für möglich. Für den Sohn der Maranello-Legende "sei immer eine Tür offen". Doch Schumis Sohn brauche vor allem eines: Zeit.

Ferrari-Star Sebastian Vettel geht selbstbewusst in die Schlussphase der Formel-1-WM. Auf seinen in der WM-Wertung 30 Punkte vor ihm liegenden Rivalen Lewis Hamilton schaut er nicht - sondern nur auf sich selbst.

Kimi Räikkönen verlässt Ferrari zum Saisonende. Das teilte der Rennstall offiziell mit. Ein Nachfolger für den Finnen ist auch schon gefunden. 

Schon nach zwei Spieltagen ist die Dominanz des FC Bayern erdrückend wie nie. Was könnte helfen gegen die Langeweile in der Bundesliga? Sicher Ideen aus anderen Sportarten - oder mehr Profis wie Jan Löhmannsröben vom 1. FC Kaiserslautern. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des Spieltags.

Der große Traum vom ersten Ferrari-Heimsieg seit 2010 ist geplatzt. Für Sebastian Vettel endete der Grand Prix von Italien in einem Fiasko. Sein Kontrahent Lewis Hamilton ist der große Sieger des Monza-Wochenendes.

Ferrari mit höchstem bei einer Auktion erzielten Preis.

Im Juni hat Ferrari mit dem 488 Pista einen Supersportwagen mit reichlich Talent für die Rennstrecke vorgestellt. Der nun folgende Spider ist einer der stärksten offenen Sportwagen überhaupt. Mit 720 PS erfreut er Frischluft- und Leistungsfanatiker gleichermaßen.