Christian Wück

Christian Wück ‐ Steckbrief

Name Christian Wück
Beruf Trainer der DFB-Frauen, Ex-Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Werneck (Bayern)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 180 cm
Gewicht 2 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe grau-meliert
Augenfarbe blau

Christian Wück ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Christian Wück ist ein ehemaliger deutscher Fußballer und seit 2024 Trainer der DFB-Nationalmannschaft der Frauen.

Christian Wück wurde am 9. Juni 1973 im unterfränkischen Werneck geboren und wuchs dort auf. Seine Leidenschaft zum professionellen Fußball fand er als Jugendlicher beim DJK Gänheim. Nach einem Jahr bei dem 1. FC Schweinfurt 05 wechselte er zum 1. FC Nürnberg und stieg 1990 von den Junioren in die Herrenliga von Nürnberg auf. Mit seinem Debüt in der Bundesliga blieb sein Talent auch Vereinen wie FC Bayern München und Borussia Dortmund nicht verborgen.

Christian Wück galt als klassischer Joker und sorgte als drittjüngster Debütant der Bundesliga für Aufsehen. Die Angebote für einen Wechsel zu FC Bayern München oder Borussia Dortmund schlug Christian Wück allerdings aus. Stattdessen ging er 1994 zum Karlsruher SC. Dort spielte er fünf Jahre und blieb 1999 ein Jahr bei VfL Wolfsburg. Nach zwei Jahren bei Arminia Bielefeld beendete Christian Wück im Jahr 2002 seine Karriere als professioneller Fußballspieler.

Bei der deutschen Nationalmannschaft schaffte es Christian Wück in die U21-Nationalmannschaft und spielte dort von 1992 bis 1995 im Mittelfeld. In die A-Nationalmannschaft wurde er nicht berufen.

Nach dem Aus seiner Fußballkarriere entschied sich Christian Wück für eine Karriere als Trainer. Angefangen als Co-Trainer bei Arminia Bielefeld im Jahr 2002, arbeitete sich Christian Wück als Trainer über Vereine wie SV Enger-Westerenger, Rot Weiss Ahlen und Holstein Kiel in die U-16-Liga der deutschen Nationalmannschaft vor. Seit 2012 betreute Christian Wück die U-15, U-16 und U-17-Nationalmannschaft. Als Cheftrainer der U-17-Nationalmannschaft schrieb Christian Wück Geschichte: Nach dem EM-Titel 2023 folgte nur ein halbes Jahr später auch der WM-Titel in Indonesien.

Im März 2024 wurde Christian Wück als Trainer der deutschen Nationalmannschaft der Frauen ernannt. Er stellt den Nachfolger von Horst Hrubesch dar.

Christian Wück lebt mit seiner Familie in Bielefeld. Sein Privatleben hält Christian Wück weitestgehend geheim. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter namens Cathi und Cara.

Christian Wück ‐ alle News

Fußball

Bartusiak wird Assistenztrainerin der DFB-Frauen

DFB-Team

Wo sich die deutschen Frauen für Olympia steigern müssen

von Victoria Kunzmann
EM-Quali

Lea Schüller trifft doppelt: DFB-Elf siegt gegen Island

Video Nationalmannschaft

Voss-Tecklenburg über Wück: "Qualität keine Frage des Geschlechts"

Galerie Frauen-Nationalmannschaft

Christian Wück übernimmt die DFB-Frauen: "Ich habe nicht lange gezögert"

Galerie Frauen-Nationalmannschaft

Mit Christian Wück bleibt ein Mann Bundestrainer der Frauen

Nationalmannschaft

DFB bestätigt: Er wird Nachfolger von Hrubesch als Bundestrainer der Frauen

Video Fußball

Wück übernimmt nach Olympia als Frauen-Bundestrainer

Galerie DFB-Team

DFB bestätigt: Nachfolger von Horst Hrubesch steht fest

von Jörg Hausmann
Video Fußball

U17-Weltmeistertrainer Christian Wück zeigt sich DFB-kritisch

Fußball

Rassismus-Eklat: Verfasser von Beleidigungen gegen U17-Weltmeister identifiziert

Analyse U17-WM

Warum der WM-Titel auch ein Auftrag an die Liga ist

von Stefan Rommel
U17-WM

Ein Wintermärchen! Deutsche U17 nach Elfmeter-Drama Weltmeister

Analyse U17-WM

Finaleinzug der U17: Viele Herzen für Deutschland

von Stefan Rommel
U17-WM

Klare Ansage nach Krimi-Halbfinale: Jetzt muss Gold her!

Live-Ticker U17-WM

Deutschland siegt im Elfmeterschießen! Das U17-Halbfinale live im Ticker

von Julian Münz
U17-WM

Deutsche U17 feiert Einzug ins WM-Halbfinale

Analyse Fußball

Nach dem Aus bei der WM 2018: Zeit für den Wandel im deutschen Fußball

von Stefan Rommel