Saskia Esken

Saskia Esken ‐ Steckbrief

Name Saskia Esken
Beruf Politikerin
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Stuttgart
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe dunkelbraun

Saskia Esken ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Saskia Esken ist eine deutsche SPD-Politikerin. Seit 2013 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages und wurde für die Wahl als neue SPD-Vorsitzende nominiert.

Saskia Esken, geborene Hofer, wurde am 28. August 1961 in Stuttgart geboren. Im Jahr 1981 schloss sie die Schule mit dem Abitur ab und begann anschließend ein Studium der Germanistik und Politikwissenschaften an der Universität Stuttgart. Das war allerdings nicht das richtige für Esken. Sie brach das Studium ab. Anschließend begann sie an der Akademie für Datenverarbeitung Böblingen eine Ausbildung zur staatlich geprüften Informatikerin, welche sie 1990 erfolgreich abschloss. In diesem Jahr trat sie auch der SPD bei.

Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie in der Softwareentwicklung. Als ihre Kinder 1994, 1996 und 1999 geboren wurden, verabschiedete sie sich aus ihrem Beruf und kümmerte sich um ihren Nachwuchs. Zur Bundespolitik kam sie über die ehrenamtliche Elternvertretung und war von 2012 bis 2014 als stellvertretende Vorsitzende des Landeselternbeirats Baden-Württemberg tätig.

Von 2008 bis 2015 war sie zudem Vorsitzende des Ortsvereins Bad Liebenzell und ist seit 2010 Vorsitzende des Kreisverbands Calw. Von 2013 bis 2016 war sie Beisitzerin im Vorstand der SPD Baden-Württemberg.

Bei der Bundestagswahl 2009 kandidierte sie auf Platz 28 der Landtagsliste Baden-Württemberg und im Wahlkreis Calw. Leider reichte es nicht für den Einzug in den Deutschen Bundestag. Das sollte ihr erst 2013 gelingen. Daraufhin war sie Mitglied in verschiedenen Ausschüssen – wie zum Beispiel im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Außerdem war sie stellvertretende Sprecherin der Fraktionsarbeitsgruppe Digitale Agenda.

Bei der Bundestagswahl 2017 konnte sie ihre Stellung halten und zog wieder in den Bundestag ein. Seitdem ist sie Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat, Digitale Agenda und in der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz.

Im August 2019 gab sie bekannt, zusammen mit dem ehemaligen Finanzminister Nordrhein-Westfalens, Norbert Walter-Borjans, für die Wahl des SPD-Vorsitzes kandidieren zu wollen. Im Oktober viel die Entscheidung: Die SPD-Basis stimmte für das Duo mit einer Mehrheit von 53,1 Prozent. Formell gewählt werden die neuen Vorsitzenden allerdings erst am SPD-Parteitag Anfang Dezember 2019.

Saskia Esken ‐ alle News

Corona-Pandemie

Angst vor Nebenwirkungen? Hubert Aiwanger verteidigt seine Impfskepsis

von Ludwig Horn
Live-Ticker Corona-Pandemie

Tickets für das Finale: London will mit besonderer Aktion Impfwillige animieren

von Matthias Kohlmaier
Corona-Pandemie

Stiko wehrt sich gegen Druck und verpasst der Politik verbale Ohrfeige

Corona-Impfung

Debatte um Strafen für Impfschwänzer nimmt Fahrt auf

Kritik Maischberger

Söder startet Gegenangriff im Maskenstreit: Nicht Spahn, sondern Heil soll gehen

von Christian Bartlau
Analyse Landtagswahl

Und nun, SPD? Drei Thesen nach der Wahlniederlage in Sachsen-Anhalt

von Matthias Kohlmaier
Masken-Streit in der GroKo

Esken fordert erneut Spahns Rücktritt - Merkel und Laschet verteidigen ihn

Video Maskenskandal

Wegen minderwertiger Masken: Esken fordert Rücktritt von Spahn

Wahlen

Keine Orientierung, kein Kompass: SPD-Vorsitzende Esken will Regierung ohne CDU

Impfgipfel

Debatte um COVID-Impfung für Kinder und Jugendliche - das sagen die Länder

Rücktritt

Rücktritt von Familienministerin Giffey: Nachfolgerin steht bereits fest

Corona-Pandemie

"Finde ich super": Söder begrüßt Laschets Pläne für einen "Brücken-Lockdown"

Stars

Kutcher ist Fan von SPD-Chefin: "Sie versteht, wie das Internet funktioniert"

von Anika Richter
Wahlprogramm

Die SPD hat einen Kanzlerkandidaten und jetzt auch einen Programm-Entwurf

Coronavirus

Laschet kritisiert Fokus auf Inzidenz: "Nicht immer neue Grenzwerte erfinden"

Corona-Maßnahmen

Große Koalition schießt Milliarden nach: Wer von neuen Corona-Hilfen profitiert

Coronavirus

Zulassung von Astrazeneca-Impfstoff erwartet - doch noch wenig Grund zum Jubel

Bund-Länder-Gipfel

Verlängerung, schärfere Maskenpflicht: Das haben Bund und Länder beschlossen

Kritik Anne Will

Markus Söder will mit Armin Laschet über Kanzlerkandidatur verhandeln

von Christian Bartlau
Corona-Pandemie

Unklarheiten über Schulbetrieb im neuen Jahr

Interview Norbert Walter-Borjans

SPD-Chef verrät: Diese Qualität Merkels bekommt die Öffentlichkeit kaum mit

von Denis Huber
Kritik Anne Will

Laschet strauchelt bei Corona-Regeln für Weihnachten - Schwesig hilft

von Christian Bartlau
Leipzig

Esken fordert Konsequenzen nach "Querdenken"-Demo in Leipzig

Durchbruch beim "Schulgipfel"

800.000 Lehrer in Deutschland sollen rasch Dienstlaptops erhalten

Flüchtlingskrise

Bundesregierung will 1.553 Flüchtlinge aufnehmen