Robert Habeck

Robert Habeck ‐ Steckbrief

Name Robert Habeck
Beruf Politiker, Schriftsteller
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Lübeck
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau
Links Homepage von Robert Habeck

Robert Habeck ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Robert Habeck ist ein deutscher Politiker und Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

Habeck wird am 2. September 1969 in Lübeck geboren. Nach seinem Abitur 1989 absolviert er den Zivildienst beim damaligen Hamburger Spastikerverein. Anschließend beginnt er ein Philosophie-, Germanistik- und Philologie-Studium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Nach seiner Zwischenprüfung besucht er die Universität Roskilde in Dänemark. 1996 macht er seinen Magister-Abschluss an der Universität Hamburg. Anschließend absolviert er ein Promotionsstudium, welches er mit einem Doktor der Philosophie im Jahr 2000 abschließt.

Schon während seines Studiums arbeitet Habeck als freier Schriftsteller. Gemeinsam mit seiner Frau Andrea Paluch veröffentlicht er die Romane "Hauke Haiens Tod" (2001), "Der Schrei der Hyänen" (2004), "Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf" (2005), "Zwei Wege in den Sommer" (2006), "Unter dem Gully liegt das Meer" (2007) und "SommerGIG" (2009).

2002 wird Habeck Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen und wird Kreisvorsitzender in Schleswig-Holstein. 2004 wird er schließlich zum Landesvorsitzenden gewählt. Zwei Jahre darauf kandidiert er als Beisitzer für den Bundesvorstand, kann die Wahl jedoch nicht für sich entscheiden. 2008 ist er Spitzenkandidat der Grünen bei der Kommunalwahl im Kreis Schleswig-Flensburg und wird zum Fraktionsvorsitzenden im Kreistag Schleswig-Flensburg gewählt. 2009 wird er zusammen mit Monika Heinold zum Spitzenkandidaten der schleswig-holsteinischen Landtagswahl gewählt, was ihm den Posten als Fraktionsvorsitzenden im Landtag einbringt. 2012 ist er erneut Spitzenkandidat und wird zum stellvertretenden Ministerpräsidenten und zum Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume ernannt.

2017 wird Habeck Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Digitalisierung und Natur. Im Mai 2018 tritt er von diesem Posten zurück. Im Januar 2018 wird Habeck neben Annalena Baerbock zum Bundesvorsitzenden gewählt.

Anfang 2019 gerät Habeck ins Kreuzfeuer der Kritik, weil er das Hermannsdenkmal in Lippe als "hässlichen Mann mit Mini-Rock" bezeichnet.

Habeck ist seit 1996 mit Andrea Paluch verheiratet. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder und wohnt in Flensburg.

Robert Habeck ‐ alle News

Kritik Sommerinterview

Christian Lindner verteidigt im Sommerinterview Entlastungen für Reiche

von Fabian Busch
Live-Ticker Corona-Pandemie

Zuspruch für Braun: Lauterbach und Habeck wollen mehr Möglichkeiten für Geimpfte

von Anika Richter
Schwerin

Baerbock im Grünen-Wahlkampf in MV: Regierungsfrage offen

Video Grünen-Co-Chef

Habeck fordert schnelle Katastrophen-Hilfe für Betroffene - und mehr Klimaschutz

Bundestagswahlen

Annalena Baerbock: Die Kanzlerkandidatin der Grünen im Portrait

von Stefan Matern
Politik

Habeck nach Vorwürfen gegen Baerbock: "Vorgänge waren für alle überraschend"

Plagiatsaffäre

Grünen-Chef Habeck über Baerbocks Negativschlagzeilen: "Kein Glanzstück"

Kolumne Bundestagswahl 2021

Wird Baerbock Außenministerin? So könnte das schwarz-grüne Kabinett aussehen

von Wolfram Weimer
Analyse Bundestagswahl

Ist der Hype um Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock schon vorüber?

von Frank Heindl
Bundestagswahl

Sozial unverträglich? Habeck weist Kritik an Wahlprogramm der Grünen zurück

Politik

Baerbock veröffentlicht Buch: Darin wird es auch emotional

Analyse Grünen-Parteitag

Mehr Rot ins Grün: Das sind die wichtigsten Signale des Grünen-Parteitags

von Marie Illner
Grüne

Nach ihrer Parteitags-Rede sagte Baerbock erst einmal herzhaft "Scheiße"

Grünen-Parteitag

Kretschmann findet Angriffe auf Baerbock "schäbig"

Grünen-Parteitag

War Baerbocks Rede ein Befreiungsschlag?

von Marie Illner
Grünen-Parteitag

Baerbock mit überwältigender Mehrheit zur Kanzlerkandidatin gekürt

Kanzleramt

Wichtiger Stimmungstest: Beim Parteitag geht es für die Grünen um viel

Politik

Grünen-Parteitag: Habeck räumt Fehler ein und gelobt Besserung

Analyse Landtagswahl Sachsen-Anhalt

Grüne ziehen Lehren aus enttäuschendem Wahlergebnis - Söder frohlockt

von Denis Huber
Kritik Anne Will

"Ein Totalausfall": Sahra Wagenknecht geigt AfD-Chef Chrupalla die Meinung

von Christian Bartlau
Bundestagswahl

Streit um höheren Benzinpreis: Wenn der Wahlkampf an der Tanke geführt wird

EU-Agrarreform

Hat Klöckner in Brüssel gepatzt? Grüne kritisieren Ministerin scharf

Analyse Bundestag

Nebeneinkünfte "vergessen"? Experte erkennt ein Problem

von Marie Illner
Berlin

Baerbock widerspricht Habeck und bekräftigt Grünen-"Nein" zu Waffenlieferungen

Die Grünen

Habeck verteidigt Ukraine-Äußerung - Spricht nun von Aufklärungsgerät