Eric Maxim Choupo-Moting

Eric Maxim Choupo-Moting ‐ Steckbrief

Name Eric Maxim Choupo-Moting
Bürgerlicher Name Jean-Eric Maxim Choupo-Moting
Beruf Fußballer
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun

Eric Maxim Choupo-Moting ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jean-Eric Maxim Choupo-Moting ist ein deutsch-kamerunischer Fußballspieler, der seit Oktober 2020 beim FC Bayern München unter Vertrag steht.

Choupo-Motings Vater Just Moting stammt aus Kamerun, seine Mutter ist Deutsche. Er wurde am 23. März 1989 in Hamburg Altona geboren, wo er 2008 auch sein Abitur machte.

Bereits im Alter von sechs Jahren stand er für den Jugendverein des FC Teutonia 05 Ottensen auf dem Platz, wo er bis zu seinem Wechsel zu Altona 93 im Jahr 2000 spielte. In der E-Jugend wurde er mit Altona 93 Pokalsieger. Im Jahr 2003 wechselte Choupo-Moting zum FC St. Pauli, wo er allerdings nur ein Jahr blieb. Bereits 2004 wechselte er in das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV, wo er zur Saison 2006/07 in den Kader der zweiten Mannschaft berufen wurde. Im Mai 2007 unterschrieb Choupo-Moting schließlich seinen ersten Profivertrag, der bis Juni 2011 lief. Für den HSV spielte er ab diesem Zeitpunkt in der Bundesliga. Sein Debüt gab er im August 2007 im Spiel gegen Hannover 96.

2009 wurde Choupo-Moting für ein Jahr an den 1. FC Nürnberg verliehen. Im September des gleichen Jahres erzielte er sein erstes Bundesligator gegen den FC Bayern München. Mit insgesamt sechs Toren in 27 Spielen wurde er zum zweiterfolgreichsten Stürmer beim 1. FC Nürnberg.

In der Saison 2010/11 kehrte er zum HSV zurück. Zur Rückrunde der Bundesliga-Saison sollte Choupo-Moting eigentlich an den 1. FC Köln verliehen werden. Doch der Wechsel scheiterte, weil der Vertrag aufgrund technischer Probleme beim Faxen nicht rechtzeitig beim DFL ankam. Die Konsequenz: Choupo-Moting wurde in der ersten Mannschaft nicht mehr berücksichtigt und musste für den HSV II in der Regionalliga Nord auf den Platz.

Nachdem sein Vertrag im Juni 2011 auslief, wechselte er ablösefrei zum 1. FSV Mainz 05, wo er einen Dreijahresvertrag bis Juni 2014 unterschrieb. Mit zehn Treffern wurde er dort gleich in der ersten Saison zum Torschützenkönig. In der Folgesaison erlitt er jedoch einen Meniskusriss, wodurch er bis zum Frühjahr 2013 ausfiel. Kurz danach verletzte er sich an gleicher Stelle noch einmal. Die Saison 2013/14 verlief so gut für Choupo-Moting, dass der AS Rom und Borussia Mönchengladbach Interesse zeigten.

Im Sommer 2014 wechselte er schließlich ablösefrei zum FC Schalke 04, wo er bis Juni 2017 einen Vertrag unterschrieb. Seinen ersten Hattrick schaffte er im Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart. Trotz anständiger Leistungen wurde sein Vertrag nicht verlängert. Choupo-Moting wechselte daher erstmalig ins Ausland zu Stoke City in der britischen Premiere League. Aber auch er konnte den Abstieg in die zweite Liga nicht verhindern.

Nachdem er in den ersten fünf Zweitligaspieltagen nicht zum Einsatz kam, wechselte Choupo-Moting im August 2018 zu Paris Saint-Germain, wo er einen Zweijahresvertrag erhielt. Unter Trainer Thomas Tuchel hatte er zuletzt beim 1. FSV Mainz 05 gespielt. Mit PSG wurde er schließlich zwei Mal französischer Meister Beim Finalturnier der UEFA Champions League 2019/20 gelang Choupo-Moting im Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo in der Nachspielzeit der 2:1-Siegtreffer.

Nachdem er sich mit dem Verein über keine Vertragsverlängerung einigen konnte, wechselte Choup-Moting im Oktober 2020 zum 1. FC Bayern München, wo er einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21 unterschrieb.

Seit 2010 ist Choupo-Moting zudem Stammspieler in der Nationalmannschaft von Kamerun.

Privat ist er seit 2007 mit seiner Jugendliebe Nevin Darko liiert, die er 2013 heiratete. Im Oktober 2013 kam ihr gemeinsamer Sohn Liam zur Welt.

Eric Maxim Choupo-Moting ‐ alle News

DFB-Pokal

Amateure aus Düren halten sich wacker - Bayern trotzdem sicher weiter

FC Bayern München

Salihamidzic bewertet Last-Minute-Transfers und weist Costa-Gerüchte zurück

Analyse FC Bayern München

Wechsel von Choupo-Moting zum FCB ergibt Sinn - birgt aber auch eine Gefahr

von Stefan Rommel
Kolumne Bundesliga

Im Kaufrausch: Bringen diese Transfers den FC Bayern weiter?

von Steffen Meyer
Bundesliga

Transfers am Deadline Day: Der FC Bayern langt dreimal zu

von Ludwig Horn
Champions League

Paris entreißt Atalanta Sieg in spektakulärer Schlussphase

Bundesliga

Schalke schaut in den Abgrund: Wie der Klub in finanzielle Nöte geriet

von Constantin Eckner
Bundesliga

Kuriose Transfers: Wenn das Fax-Gerät streikt...

von Malte Schindel
Video Fußball

Eric Maxim Choupo-Moting mit Nicht-Tor des Jahres

Sport

Schalke mit Personalproblemen beim FK Krasnodar

Sport

Ende der Tristesse: Schalke meldet sich zurück

Bundesliga

Bundesliga: Bayer Leverkusen siegt spektakulär auf Schalke

Fußball

Bundesliga 2014/15: die Lehren des 19. Spieltags

von Sabrina Schäfer
Fußball

FC Bayern München: Pressestimmen und Twitter-Reaktionen nach 1:1 gegen den FC Schalke 04

Fußball

Bundesliga: die Vorschau auf den 18. Spieltag

von Tim Frische
Fußball

Schalke 04 betreibt Wiedergutmachung: 2:1 in Paderborn

Fußball

Die Transferbörse der Bundesliga

Fußball

Die Winter-Transferbörse der Bundesliga 2010/2011