Achim Beierlorzer

Achim Beierlorzer ‐ Steckbrief

Name Achim Beierlorzer
Beruf Fußballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Erlangen
Staatsangehörigkeit Deutschland
Größe 190 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun-grau
Augenfarbe braun

Achim Beierlorzer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Achim Beierlorzer ist ein deutscher Fußball-Trainer und ehemaliger Spieler, der bis November 2019 beim Bundesligisten 1. FC Köln unter Vertrag stand. Danach übernahm er Mainz 05, mit dem er den Klassenerhalt schaffte. Im September 2020 musste er bereits nach zwei Spielen wieder gehen.

Beierlorzer wurde am 20. November 1967 im fränkischen Erlangen geboren. Sein älterer Bruder ist Betram Beierlorzer, der unter anderem fünf Jahre beim FC Bayern München spielte. In der Jugend spielte Achim für den TSV Neunkirchen und den 1. FC Nürnberg. Nach zwei Jahren bei den Amateuren, wechselte der offensive Mittelfeldspieler 1988 in die Landesliga zum SpVgg Jahn Forchheim.

1989 schloss sich Beierlorzer der Mannschaft von SpVgg Fürth an, mit der er ab 1995 in der drittklassigen Regionalliga Süd antrat. Für Fürth erzielte Beierlorzer in 190 Spielen 44 Tore.

Beierlorzer in den unterklassigen Ligen aktiv

Ab 1996 spielte er beim SC 04 Schwabach in der fünftklassigen Landesliga und nach dem Aufstieg noch vier Jahre in der Oberliga Bayern. In der Saison 2003/04 war er erstmals als Trainer in seiner Laufbahn aktiv und trainierte Schwabach. Anschließend war Beierlorzer bis 2010 als Spielertrainer beim SV Kleinsendelbach aktiv und arbeitete, wie schon zuvor, parallel als Gymnasiallehrer.

Nachdem der Franke seine Karriere endgültig mit über 40 Jahren beendete und auch dem Amateur-Verein Kleinsendelbach den Rücken kehrte, wechselte er zur SpVgg Fürth als U17-Trainer. 2015 folgte er dem Ruf nach Leipzig und übernahm dort den gleichen Jahrgang.

Nach nur einem halben Jahr und der Trennung von Alexander Zorninger, berief Ralf Rangnick Beierlorzer zum Interimstrainer der 1. Mannschaft in der 2. Liga ab Februar bis zum Saisonende.

2015/16 war er Co-Trainer unter Ralf Rangnick und übernahm anschließend wieder eine Jugendmannschaft der Roten Bullen, diesmal die U19. 2017 wechselte Achim Baierlorzer dann als Cheftrainer zum Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg, wo er Heiko Herrlich ablöste.

Beierlorzer: Von Köln zu Mainz und dort zum Klassenerhalt

Dort machte er seine Arbeit gut, sodass der 1. FC Köln 2019 auf ihn aufmerksam wird und ihn an den Rhein holt. Nach acht Niederlagen trennte sich der Verein jedoch im November von ihm schon wieder.

Kurz danach wechselte er zum 1. FSV Mainz 05, der ebenfalls im Abstiegskampf steckte. Mit den Mainzern schaffte er kurz vor dem letzten Spieltag den Klassenerhalt - auch wegen eines guten Endspurts mit drei Siegen aus fünf Partien.

Zu Beginn der neuen Saison gab es Querelen innerhalb der Mannschaft. Das Team streikte nach der Suspendierung des Stürmers Adam Szalai. Am darauffolgenden Spieltag verloren die Mainzer mit 1:4 gegen den VfB Stuttgart - und besiegelte damit Beierlorzers Abenteuer bei den Rheinhessen.

Achim Beierlorzer ‐ alle News

Mainz

Beierlorzer: Szalai "nicht der einfachste Spieler"

Mainz

Neuer Trainer Lichte setzt sich nicht unter Erfolgsdruck

Kolumne Bundesliga

Zwei Bundesliga-Klubs in Not: Krise kann nicht jeder

von Pit Gottschalk
Bundesliga

Bestätigt: Mainz 05 feuert Cheftrainer Achim Beierlorzer

Bundesliga

Traum-Solo kostet Köln den Sieg nach klarer Führung

Bundesliga

Schlechtestes Team der Rückrunde: Der FC Augsburg entlässt Martin Schmidt

Bundesliga

Köln und der wundersame Aufstieg mit Gisdol und Heldt

von Oliver Jensen
BVB

Borussia Dortmund verliert mit Star-Stürmer Testspiel gegen Mainz 05.

Bundesliga

Mainz 05 verlängert schwarze Derby-Serie von Eintracht Frankfurt

Bundesliga

5:1 in Hoffenheim: Beierlorzer feiert starkes Debüt bei Mainz

Bundesliga

Suche beim 1. FC Köln beendet: Gisdol und Heldt übernehmen

Bundesliga

1.FC Köln trennt sich von Trainer Achim Beierlorzer

Bundesliga

Bittere Last-Minute-Niederlage für Köln: 1:2 gegen 1899 Hoffenheim

Bundesliga

Köln-Niederlage auch im Derby: Jetzt wird's eng für Beierlorzer

Bundesliga

FSV Mainz 05 verlässt die Abstiegsränge - 3:1 gegen Köln

Bundesliga

Kölns Sportchef Armin Veh nennt Leistung von Patrick Ittrich eine "Katastrophe"

Bundesliga

Ist Achim Beierlorzer der richtige Mann für Köln?

von Constantin Eckner
Bundesliga

Achim Beierlorzer wird Trainer beim 1. FC Köln

Fußball

Jahn Regensburg gewinnt Donau-Derby - 2:1 gegen FC Ingolstadt

Fußball

Alexander Zorniger kündigt bei RB Leipzig