1. FSV Mainz 05

Der 1. Fußball- und Sportverein Mainz 05 e.V. wurde 1905 in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt Mainz gegründet. Mit seiner ersten Fußballmannschaft ist er seit 2004 - mit zwei Jahren Unterbrechung von 2007 bis 2009 - in der Bundesliga vertreten. Bekannte Trainergrößen wie Jürgen Klopp (2001-2008) und Thomas Tuchel (2009-2014) standen bereits beim FSV unter Vertrag. Die Heimspiele werden in der Oper Arena ausgetragen, die etwas mehr als 34.000 Zuschauern Platz bietet. In der Saison 2018/19 wollen die Mainzer mit ihrem aktuellen Trainer Sandro Schwarz ihre Erstklassigkeit unter Beweis stellen. Die letztjährige Saison beendeten sie im hinteren Drittel der Bundesligaliste - genauer gesagt auf Platz 14.

Ein Mainzer begeht im eigenen Strafraum ein strafbares Handspiel, doch der Unparteiische reagiert nicht und zeigt stattdessen wenige Augenblicke später einem Düsseldorfer die Gelbe Karte für ein Foul. Es gibt zwar dank des Video-Assistenten doch noch einen Elfmeter, aber die Verwarnung bleibt trotzdem bestehen. Zu Recht?

Der FSV Mainz kann noch gewinnen - und wie. Gegen den SC Freiburg, der noch nie bei den Rheinhessen einen Sieg schaffte, wird der Grundstein zum ersten Erfolg nach vier Niederlagen in der ersten Halbzeit gelegt - auch weil ein Freiburg-Held der Vorwoche patzt.

Eigentlich hätte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem 6:0-Erfolg seines Vereins über Mainz 05 freudestrahlend vor die Mikrofone der Pressevertreter treten sollen. Schließlich schob sich der FCB wieder vorbei an Borussia Dortmund auf den ersten Tabellenplatz. Doch Salihamidzic war nicht so.

Bundesliga ist nicht Champions League: Nach dem K.o. gegen Liverpool können die Bayern ihren Frust beim 6:0 gegen wehrlose Mainzer wegschießen - allen voran Spielmacher James. Im Titelduell mit Borussia Dortmund baut der Serienmeister den Torvorsprung aus.

Nach dem gemeinsamen Ausscheiden aus der Champions League konzentrieren sich der FC Bayern München und Borussia Dortmund in den kommenden Monaten auf die Entscheidung um den Meistertitel. Zunächst aber löscht Niko Kovac nach der Enttäuschung gegen den FC Liverpool einen internen Brand.

Gladbach ist wieder zurück auf Kurs. Nach zuletzt drei Heimniederlagen holt die Borussia in Mainz wieder drei Punkte und macht einen großen Schritt Richtung Champions-League-Teilnahme.

Mit einem Offensiv-Festival ist Bayer Leverkusen in der Fußball-Bundesliga vorerst auf einen Europapokal-Platz gestürmt.

Das letzte Bundesliga-Spiel im Jahr 2018 endete mit einem Unentschieden. Für Hoffenheim war es das sechste Remis in Serie. Die Elf von Julian Nagelsmann geht als Siebter in die Winterpause. Mainz 05 dürfte mit dem Punkt gut leben können.

Beim FC Schalke verschärft sich die Krise. Ein spätes Tor reicht dem FC Bayern gegen RB Leipzig zum Sieg. Damit liegt der Rekordmeister noch sechs Punkte hinter Tabellenführer Borussia Dortmund. Mainz und Frankfurt trennen sich im Derby unentschieden.

Hannover 96 und Trainer André Breitenreiter haben nach einem fragwürdigen Elfmeter den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Die Niedersachsen kamen am Sonntag beim FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Teammanager Jürgen Klopp (51) vom englischen Traditionsverein FC Liverpool ist für die Deutschen der Mann des Jahres 2018.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp zieht es nach dem Ende seiner Karriere wieder nach Mainz zurück. "Mainz ist meine alte Heimat und wird in näherer oder ferner Zukunft auch meine neue Heimat sein", sagte Klopp vor der Verleihung eines Medienpreises am Freitag in Mainz. 

Nach elf Bundesligaspielen ist Meister FC Bayern München nur Fünfter der Tabelle. Die Konkurrenten haben mehr richtig gemacht als der Rekordmeister.

Seit Mitte September wartete Mainz 05 auf einen Sieg. Ausgerechnet gegen Bremen endet die Negativserie. Werder enttäuscht bei der zweiten Bundesliga-Pleite nacheinander.

Die Fans des FC Bayern München haben beim Auswärtsspiel gegen den FSV Mainz 05 gezeigt, was sie von den minzgrünen Auswärtstrikots halten. Niko Kovac nimmt den Protest mit Humor.

Der FC Bayern München macht Boden auf Borussia Dortmund gut. Beim bisherigen Tabellenzwölften FSV Mainz gelingt dem Rekordmeister aber keine sonderliche Glanzleistung.

Borussia Mönchengladbach hat den FSV Mainz deklassiert und den zweiten Rang in der Bundesliga-Tabelle hinter den Borussen aus Dortmund erobert. Jonas Hofmann ist gleich dreimal erfolgreich.

Nach dem viel kritisierten Saisonbeginn haben die Video-Assistenten inzwischen wieder in die Spur gefunden – auch wenn man das in Mainz und Stuttgart an diesem Spieltag bezweifelt. In Dortmund fiel die Nachspielzeit unterdessen umfangreich aus, doch das hatte gute Gründe.

Mario Gomez blutet, für Dortmund trifft ein WM-Held von 2014 und Hannover darf sich erstmals in dieser Saison über einen Sieg freuen. So verliefen die Spiele in der Bundesliga.

Der FSV Mainz 05 hat Bayern-Bezwinger Hertha BSC beim 0:0 einen Punkt abgetrotzt, konnte aber die Torflaute nicht beenden. 

Nach fünf Niederlagen, gelang dem FC Schalke am Samstag der erste Sieg gegen den FSV Mainz 05. Alessandro Schöpf war es, der die Schalker erlöste.

Für die Fans von Borussia Dortmund ist das lange Warten auf sehenswerten Offensivfußball vorerst zu Ende. Anders als in den vergangenen Wochen spielte das Team von Trainer Lucien Favre beim 7:0-Kantersieg über Nürnberg groß auf - auch ohne Mario Götze.

Bayer Leverkusen hat seine Krise vorerst beendet. Mit dem 1:0 (0:0) gegen den FSV Mainz 05 gelang der Fußball-Werkself nach dem schlechtesten Bundesliga-Saisonstart und drei Niederlagen in Serie der erste Sieg. 

Der DFB-Pokal geht in die 2. Runde und bereits jetzt sind echte Pokalfights zu erwarten. Rekordpokalsieger Bayern München reist zum Regionalligisten SV Rödinghausen. Fans dürfen sich neben der Neuauflage des Rhein-Derbys zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen auf die Reise von Vizemeister Schalke 04 zum 1. FC Köln freuen.

Ex-Nationaltorwart René Adler widerspricht Gerüchten zu einem möglichen Karriere-Ende. Anfang Mai hatte sich der Fußballer zum zweiten Mal eine Knieverletzung zugezogen.