Jill Biden

Jill Biden ‐ Steckbrief

Name Jill Biden
Beruf Lehrerin
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Hammonton, New Jersey, Vereinigte Staaten
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 168 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerJoe Biden
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau

Jill Biden ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jill Biden ist die Ehefrau des ehemaligen US-Vizepräsidenten und des 47. Präsidenten der USA, Joe Biden. Sie war von 2009 bis 2017 Second Lady der Vereinigten Staaten und wird ab 2021 die neue First Lady sein. Neben ihren politischen Tätigkeiten arbeitet sie als Englischlehrerin.

Jill Biden wurde 1951 als Jill Tracy Jacobs in New Jersey geboren und verbrachte den Großteil ihrer Kindheit in Pennsylvania. Nach der Highschool folgten ein Englisch-Studium und eine kurze Ehe mit ihrem ersten Mann Bill Stevenson.

Nach der Scheidung entschied Biden sich, ein Jahr Pause zu machen und nebenbei als Model zu arbeiten. Ihr heutiger Ehemann Joe Biden sah die 24-Jährige damals auf einer Werbung und suchte nach ihr - kurz später hatten die beiden ihr erstes Date.

Der damalige US-Senator hatte einige Jahre zuvor seine erste Frau und junge Tochter bei einem Autounfall verloren und war nun alleinerziehender Vater von zwei Söhnen. 1977 heirateten Joe und Jill Biden und Jill wurde zur Ersatzmutter für die beiden Halbwaisen. 1981 kam die gemeinsame Tochter Ashley zur Welt.

Zwei Jahre später entschied Jill Biden sich, weiter zu studieren. Sie erhielt zwei Masterabschlüsse und wurde Lehrerin an einer Hochschule. 2007 promovierte sie dann an der University of Delaware.

Seit 2009, dasselbe Jahr, in dem ihr Ehemann als US-Vizepräsident eingeschworen wurde, unterrichtet sie als Englischprofessorin am Northern Virginia Community College.

Während ihrer Zeit als Second Lady in der Obama-Administration setzte Jill Biden sich vor allem für Militärfamilien ein, gemeinsam mit First Lady Michelle Obama gründete sie die Initiative "Joining Forces". Während Obamas zweiter Amtszeit fokussierte sie sich weiterhin auf Militärfamilien und auch auf Frauenrechte sowie Ausbildungsmöglichkeiten in Asien und Afrika.

2015 musste die Familie einen tragischen Verlust durchstehen: Bidens Sohn Beau starb mit 46 Jahren an einem Hirntumor.

Nach dem Amtswechsel im Januar 2017, gründete das Ehepaar Biden die "Biden Foundation", die sich für Militärfamilien, Gewalt gegen Frauen, Ausbildung und Krebsforschung einsetzt.

2019 veröffentlichte Jill Biden ihre Memoiren "Where The Light Enters: Building a Family, Discovering Myself", in dem sie ihre Geschichte erzählt.

Nachdem ihr Mann Joe als der Präsidentschaftskandidat der Demokraten bestätigt war, veröffentlichte Jill Biden im Juni 2020 das Kinderbuch "Joey: The Story of Joe Biden", das die Kindheit und Jugend des ehemaligen US-Vizepräsidenten erzählt.

An der Seite ihres Ehemanns kämpfte Jill Biden um die US-Wahl im November 2020, sie soll maßgeblich an der Nominierung Kamala Harris' als Vizepräsidentschaftskandidatin beteiligt gewesen sein. Während der Kampagne betonte sie vor allem die Auswirkung der Corona-Pandemie auf Schulen und Ausbildung. Joe Biden gewann die Wahl am 3. November 2020 gegen Donald Trump und somit zieht Jill Biden im Januar 2021 als First Lady ins Weiße Haus.

Jill Biden ‐ alle News

Kolumne USA

"First Family": Joe, Jill und die Familiengeheimnisse der Bidens

von Wolfram Weimer
Royals

Bruch mit royaler Regel: Prinz Harry warb für den Wahlsieg Joe Bidens

US-Wahl

Doppelt gute Nachricht aus Alaska: US-Wahl-Ticker vom 11. November zum Nachlesen

von Julia Wolfer
US-Wahl

In der Stunde des Sieges macht Biden den USA ein unmissverständliches Angebot

Video US-Wahl

Melania Trump und Jill Biden: Noch gegensätzlicher geht es kaum

von Michael Trampert
USA

Ermüdet, aber "frohen Mutes": Trump bekommt Antikörper-Cocktail

Sport

USA gewinnen historische Partie in Kuba