Ferrari

Ferrari, Lamborghini, McLaren - die großen Namen sind traditionell auf dem Autosalon in Genf vertreten. Doch in ihrem Windschatten gibt es auf der Messe noch andere Flitzer zu ...

Wo steht Mercedes 2018? "Im besten Fall sind wir knapp vorne", so Motorsportchef Toto Wolff - Er verrät, wie er sein Team auch im fünften Titelkampf motiviert

Riesige Kühlerschlünde, aufgeblasene Blechbacken: Als pfeilschnelle Flundern zeigen sich Sportwagen auf dem Genfer Autosalon. Doch die Grenzen verschwimmen. Längst sind SUVs, ...

Ferrari und Mercedes nehmen Fahrt auf: Schnelle Rundenzeiten und über 150 Runden am Dienstag - Toro-Rosso-Honda erstmals mit technischen Problemen

Auf dem Genfer Autosalon stehen traditionell vor allem Luxuskarossen, Sportwagen und außergewöhnliche Studien im Fokus. In deren Schatten sind aber auch Alltagsautos mit mehr Realitätsbezug zu entdecken.

Sebastian Vettel setzt am Dienstagmorgen die Bestzeit, Topteams beginnen mit ersten längeren Runs dieses Winters - McLaren trotz Modifikationen in Problemen

Mit dem 200 hat Audi Abschied vom Image des Biedermanns genommen. Nicht umsonst war das Flaggschiff der Bayern als Quattro 20V damals die schnellste Limousine der Welt. Und ...

Lewis Hamilton hat die Testfahrten in Barcelona mit einer klaren Bestzeit abgeschlossen und fühlt sich schon jetzt in seinem Auto pudelwohl

Lewis Hamilton beendet den ersten Barcelona-Test als Wochenschnellster - Sebastian Vettel am Donnerstag Dritter - Max Verstappen vorzeitig im Abseits

Sebastian Vettel ist überzeugt, dass Mercedes als Favorit in die Formel-1-Saison 2018 geht - Klare Kampfansage: "Will Titel zurück nach Maranello holen"

Die Formel 1 hat aus den kalten Tagen bei Barcelona nicht allzu viel mitnehmen können. Der Lerneffekt mit den neuen Autos war gering. Sebastian Vettel geht davon aus, dass erst ...

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel zieht ein positives Fazit zu seinem ersten Testeinsatz in der Formel 1 2018, will seine Bestzeit in Barcelona aber nicht überbewerten

Sebastian Vettel legt gleich mal die Bestzeit hin. Es dauert, weil es einfach zu kalt ist, auch in Katalonien. Die Mittagspause wird sogar gestrichen. Vettel nutzt jede sich bietende Minute. Zweiter wird ein Mercedes, nicht aber mit Lewis Hamilton.

Sebastian Vettel sichert sich am zweiten Tag der Wintertests 2018 die Bestzeit, Max Verstappen wird von Problemen gebremst - Schnee am Nachmittag Spielverderber

Sebastian Vettel legt gleich mal die Bestzeit hin. Es dauert, weil es einfach zu kalt ist, auch in Katalonien. Die Mittagspause wird sogar gestrichen. Vettel nutzt jede sich ...

Das ist nichts für heißblütige Tifosi. Sebastian Vettel und Ferrari macht das kalte Wetter beim Testauftakt des viermaligen Weltmeisters zu schaffen.

Die "üblichen Verdächtigen" liegen am ersten Tag der Wintertests 2018 voran, doch Renault (Hülkenberg) und McLaren (Alonso) überraschen positiv (Update Alonso)

Nico Hülkenberg war die große Überraschung am ersten Vormittag der Wintertests, aber am Ende fuhr Daniel Ricciardo Bestzeit vor Valtteri Bottas

Wahrlich keine optimalen Bedingungen. Nur am Vormittag legen die Formel-1-Fahrer beim Testauftakt ordentlich los. Red Bull ist mit Ricciardo vorn, dahinter Mercedes mit Bottas ...

Die Formel 1 startet durch. Es geht für alle zum ersten Mal gemeinsam auf die Strecke. Die ersten vier Testtage werden auch erste Tendenzen aufzeigen. Ist der neue Mercedes ...

Das neue Modell von Ferrari ist etwas für Geschwindigkeitsliebhaber: Der 488 Pista schafft es in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde und überzeugt durch gute ...

Ob Justin Bieber, Rihanna oder der Kardashian-Klan - Miriam Milord hat für sie alle schon Kuchen gebacken. Die Düsseldorferin entwirft in ihrem New Yorker Laden die ...

McLaren präsentiert den neuen MCL33, mit dem man 2018 an die Spitze der Formel 1 zurückkehren will: Warum der Wechsel zu Renault auch eine Schattenseite hat

Beide haben auf dem Vorgängermodell aufgebaut - die Schwächen abstellen, die Stärken ausbauen: So wollen Mercedes und Ferrari in den nächsten WM-Kampf der Formel 1. Die ...

Ferrari 488 Pista mit 720 PS ausgelegt für die Rennstrecke.

Ferrari präsentiert seinen neuen Boliden für die Saison 2018: Mit dem SF71H will Sebastian Vettel Mercedes entthronen und den Titelfluch in Maranello beenden

Hilft das stabile Reglement Ferrari und Red Bull im Titelkampf? Diese Meinung vertritt Mercedes-Boss Toto Wolff, freut sich aber über Konkurrenz

Das dürfte der Konkurrenz Angst machen. Der neue Mercedes ist da, und er soll besser sein als sein erfolgreicher, aber zickenhafter Vorgänger. Lewis Hamiltons Jagd auf den ...

Titelverteidiger Mercedes präsentiert den neuen F1 W09 EQ Power+, mit dem Lewis Hamilton und Valtteri Bottas den fünften Silberpfeil-Titel in Folge holen wollen

Zuerst Titelverteidiger Mercedes, dann Verfolger Ferrari. Die neuen Autos werden vorgestellt. Bis das Duell auf der Strecke weitergeht, dauert es nicht lange. Am Montag starten ...

Wheelsandmore legt Hand an den Ferrari 812 Superfast.

Obwohl Daniel Ricciardo gestern beim ersten Filmtag mit dem neuen RB14 einen Crash hinlegte, lobt er das Fahrverhalten des Red Bull - Kein Problem mit Halo

Sauber präsentiert seinen neuen Boliden für die Formel-1-Saison 2018: Welche Rolle Hauptsponsor Alfa und Charles Leclerc dabei spielen, die Rote Laterne abzugeben

Red Bull präsentiert seine Waffe für die Formel-1-Saison 2018: Mit dem RB14, auf den Stardesigner Newey wieder mehr Einfluss hatte, will man Mercedes ärgern

Bereits vor der Präsentation des neuen Red-Bull-Boliden, der 2018 rechtzeitig fertig wird, zweifelt Helmut Marko an den Titelchancen: Die Gründe für den Pessimismus

Warum der neue Ferrari-Motorenchef Corrado Iotti einen starken Einstand hinlegte und wie man den Mercedes-Qualifying-Vorteil 2018 egalisieren will

Der US-Rennstall Haas präsentiert als erstes Team seinen neuen Boliden für die Formel-1-Saison 2018 - Optisch ist das neue Halo die auffälligste Neuerung

Die Diskussionen werden beginnen. Und vermutlich länger nicht enden. Die neuen Formel-1-Autos werden durch den Cockpitschutz Halo optisch geprägt sein. Erste Bilder gab es - ...

Im dritten Jahr nach dem Comeback als Werksteam sieht Renault seine Kundenteams als Richtwert für die eigene Entwicklung

Max Verstappen ist von den Vorzügen seines Autos überzeugt, nur am Antrieb scheitern die Siegesfahrten: "Mit Mercedes im Heck würde uns keiner mehr sehen"

Überraschend kommt es nicht. In der Formel 1 war kein Platz mehr für Pascal Wehrlein. Auch bei Mercedes nicht. Nun darf er in der DTM wieder starten. Zunächst für ein Jahr, ...

Ex-Formel-1-Pilot Mark Webber rät seinem Landsmann Daniel Ricciardo bei Red Bull: Zuerst Teamkollegen Verstappen schlagen, bevor er über Verträge nachdenkt

Für den Erfolg der Rennserie abträglich, aus sportlicher Sicht ein Eigentor: Der Zank um ein neues Formel-1-Motorenreglment ist für Gerhard Berger unverständlich

Eigentlich war Toto Wolff davon überzeugt, dass Rivalität wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg ein Team antreibt, doch dann kam Valtteri Bottas ...

Baut Ferrari das ultimative Elektro-Supercar?

Keine Änderungen beim Fahrzeuggewicht, keine schnellen Lösungen für vereinfachte Aerodynamik: Die Formel-1-Strategiegruppe arbeitet mal strategisch

Im Geschäftsleben seien Mercedes und Formel-1-Konkurrent Ferrari "gute Freunde" - Die eigene Dominanz ist laut Zetsche ein Problem, Geld nicht sein Hauptmotiv

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne wundert sich nach einem Besuch der Formel-1-Fabrik in Maranello: "Die Jungs wirken fast schon zu entspannt"

Für Pascal Wehrlein ist 2018 kein Platz als Formel-1-Stammfahrer. Williams vergibt das letzte Cockpit an den Russen Sergej Sirotkin. Die Engländer ermöglichen aber Robert Kubica ein Comeback. Der Pole wird Ersatzmann. Nico Rosberg ist daran nicht unbeteiligt.

Sauber-Teamchef Frederic Vasseur will seine Mannschaft zu einem Werksteam von Alfa Romeo umfunktionieren: "Private Teams werden nicht überleben"