Diese Woche wird Lucy Diakovska Dschungelkönigin. Und wie sagte Sepp Herberger? Genau: "Nach IBES ist vor IBES!" Exklusiv für diese Kolumne habe ich daher die Kandidatenliste für die 18. Staffel Dschungelcamp zugespielt bekommen und kann hier bereits elf Monate vor offizieller Verkündung verraten, wer 2025 im Camp der Karrierehoffnungen dabei sein wird ...

Marie von den Benken
Eine Kolumne
Diese Kolumne stellt die Sicht von Marie von den Benken dar. Informieren Sie sich, wie unsere Redaktion mit Meinungen in Texten umgeht.

1. OLIVER POCHER

Der Ex-Zeuge Jehovas, der 2023 mit seiner spektakulären Trennung von Ehefrau Amira die Boulevardmaschinerie für Monate quasi im Alleingang am Laufen hielt, zieht überraschend ins Dschungelcamp. Der einzige deutsche Promi mit festangestelltem Scheidungsanwalt möchte seine IBES-Quadriga vervollständigen.

Dieses Jahr gestand Kandidatin Cora Schumacher, bereits ein Stelldichein mit Oliver Pocher gehabt zu haben. Über Gabriella Rinne (Staffel 8) und Sarah Joelle Jahnel (Staffel 11) kursieren ähnliche Gerüchte. Sollten sie zutreffend sein, benötigt Pocher nur noch eine einzige Beischlaf-Beute, um als erster mit vier IBES-Kandidatinnen im Bett gewesen zu sein.

2. SAHRA WAGENKNECHT

Nutzt das Dschungelcamp als Wahlkampfauftakt für ihre Kandidatur zur Bundeskanzlerin 2025. Ihre Partei BSW steht in den Umfragen vor AfD, FDP, SPD und CDU. Um die unter Verbotsminister Robert Habeck erstarkten Grünen (38 Prozent) ebenfalls zu knacken, setzt Sahra Wagenknecht auf unterrepräsentierte Randgruppen.

Anhand des Oberhemden-Geschmacks von Moderator Jan Köppen vermutet ihr Wahlkampfteam bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" vor allem farbenblinde, alleinstehende Frauen über 50, die aktuell noch mit der von Richard David Precht gegründeten Partei "CCNM" (Cancel Culture nicht mit mir) und seinem Wahlprogramm "Alles, was ich bei Markus Lanz gesagt habe" sympathisieren.

3. JULIAN NAGELSMANN

Nach Vorrundenaus bei der Heim-EM und anschließendem Engagement bei Borussia Dortmund, das im Oktober per Rauswurf beendet wird, weil Julian Nagelsmann darauf besteht, sein Stylist und sein Hairdresser müssten während der Spiele neben ihm sitzen, zieht er ins Dschungelcamp und sorgt dort mit einer spektakulären 2-3-3-3-3 Taktik mit Zweierkette um das Lagerfeuer für Furore.

4. NENA

Die inzwischen als Virologin und Corona-Maßnahmen-Kritikerin arbeitende Ex-Poplegende Nena steigt noch während des Vorspanns zur ersten Folge aus, als sie erfährt, dass Dr. Christian Drosten Nachfolger von Dr. Bob wird. Erfolglos versucht sie im Anschluss, mit einer neu getexteten Version von "99 Luftballons" an alten Ruhm anzuknüpfen. Der Song "99 Impfungen ließen keinen Platz für Heilung, Gesundheitsminister gibt’s nicht mehr, und auch keine Aluhüte" schafft es jedoch nur bis Platz 88 der Charts.

Selbst der Track "Nur Piraten kommen in den Garten" von Felix von Jascheroff (live eingespielt auf der Freilichtbühne Grevelsmühlen) floppt erfolgreicher. Als Titelmelodie des von Michael Wendler, Stefan Homburg, Ulrike Guérot und Ulf Poschardt produzierten Biopics "Bhakdi Badehose ein" schafft er es jedoch immerhin in den Lieblingsfilm von Sonja Zietlow.

5. DR. BOB

Dr. Bob kann mit RTL ein Sabbatical aushandeln, um den Dschungel "auch mal von der anderen Seite zu erleben". Auch er verlässt das Camp empört noch in der ersten Folge, nachdem er den vom Mann von Nikki Hassan-Nia geschriebenen Gag "Dein Nachfolger Dr. Sindsen freut sich schon auf dich" versehentlich ernst nimmt. Friedrich Merz versucht, ihn für ein Zahnarzt-StartUp zu gewinnen, bei dem Migranten keine Termine bekommen. Dr. Bob sagt aber ab und wechselt als Mannschaftsarzt zu Schalke 04, denn "die fressen noch mehr scheiße als alle Dschungelkandidaten zusammen!"

6. CHRISTOPH PLOSS

Die CDU-Nachwuchshoffnung verscherzt es sich mit der Parteibasis, als er in seinem Podcast "Gemischtes Wrack" mit Philipp Amthor versehentlich zweimal gendert. Nachdem Wolfgang Kubicki sein Versprechen bricht, Ploss in seiner Stammkneipe "Zum Spacken" als eFuels-Experte einzustellen, bleibt dem Hobby-Landwirt keine andere Wahl als die lukrative Offerte von RTL anzunehmen.

7. MATS HUMMELS

Als Borussia Dortmund am 34. Spieltag der Saison 23/24 das Heimspiel gegen den bereits als Absteiger feststehenden SV Darmstadt 98 mit 2:7 vergeigt und somit in letzter Sekunde die Champions League Teilnahme an den VfB Stuttgart verliert, beendet Mats Hummels spontan seine Karriere. Nachdem er mit der Wette, er könne 400 Influencerinnen an ihrer letzten DM bei Instagram erkennen, beim von Thomas Gottschalk moderierten Special "Wetten, Dass? Die Cancel Culture Edition" im November Wettkönig wird, hat er Blut geleckt und will weitere populäre TV-Formate ausprobieren.

8. JULIAN F.M.STOECKEL

Der Turban-Mogul wurde 2014 während der achten Staffel bereits als dritter aus dem Camp gewählt und erhält nach einer von knapp 22 Millionen Deutschen unterzeichneten Petition "Lieber Stoeckel als Björn Hoeckel!" eine zweite Chance. Den zahlreichen Beschwerdebriefen weiterer Ex-Kandidaten, ebenfalls noch mal in den Dschungel zu wollen, erteilt RTL mit der Info eine Absage, die Julian F. M. Stoeckel wäre der einzige echte D-Promi des Landes, denn bei ihm stünde das D in D-Promi wenigstens für "Diva" und nicht für "Dämlich".

Lesen Sie auch

9. HARALD SCHMIDT

Der ehemalige Late Night Talker zieht ins Dschungelcamp, um "endlich mal alles zu sagen, was man im Fernsehen ja gar nicht mehr sagen darf!" Nachdem er 582-mal das N-Wort und 7.289-mal das Wort Z-Schnitzel benutzt sowie zu jeder Dschungelprüfung blackfaced erscheint, nimmt Herbert Grönemeyer, der neue Woke-Beauftragte bei RTL, ihn aus dem Rennen. Im Versace-Hotel vermutet seine Begleitperson Hans-Georg Maaßen in einem Interview die Schuld für Harald Schmidts vorzeitige Demission bei einer jüdischen Weltverschwörung.

10. MARIO BARTH

Der für Dokus wie "Maske tragen in der Bahn – nicht mit mir!" bekannte Comedian unterbricht für den Dschungel sogar seine populäre tägliche Talkshow "Annalena Baerbock ist doof – Ricarda Lang aber auch!" auf dem erfolgreichsten Journalismus-Simulations-StartUp "NiUS". An Tag 11 wird er erstmals in die Dschungelprüfung berufen und scheitert bei der Challenge "Kennter, Kennter" dabei, ein langsam mit Wasser volllaufendes Kanu rechtzeitig in den sicheren Hafen zurückzusteuern. Als Mario Barth mit null Punkten ins Lager zurückkehrt, wird er aus lauter Verzweiflung spontan Mitglied im BSW. Sahra Wagenknechts beruft ihn daraufhin als Frauenbeauftragten ihn ihr Schattenkabinett.

11. HELENE FISCHER

Die Schlager-Millionärin stellt sich Anfang 2024 populär gegen Rechtsextremismus. Von Twitter-Trollen und AfD-Begleitpresse wird ihr anschließend unterstellt, vom Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk abhängig zu sein und daher aus Karrieregründen das Narrativ des Regierungsregimes zu bedienen. Um Gerüchte zu ihrer ÖRR-Heteronomie nachhaltig aus der Welt zu schaffen, absolviert Helene Fischer einen Reality-TV-Marathon im Privatfernsehbereich.

Nach "Promi Big Brother" (Zweite hinter Jochen Schropp), "Ex on the Beach" (mit Florian Silbereisen) und "Sommerhaus der Stars" landet sie im Januar 2025 im Dschungel. Nachdem sie die erste Dschungelprüfung abbricht, löst sie mit der Erklärung "Wenn ich im TV mit einer fiesen Schlange zu sehen sein möchte, kann ich das im ZDF-Fernsehgarten einfacher haben" einen Eklat aus.

In "Der Stunde Danach" ruft Andrea Kiewel bei Olivia Jones und Angela Finger-Erben die Zuschauer auf, am Brandenburger Tor eine Solidaritäts-Demo für sie zu organisieren. Tatsächlich erscheinen drei Demonstranten, einer davon hat sogar ein Pappschild dabei. Helene Fischers BFF Shirin David bringt als Antwort den spontan aufgenommenen Disstrack "Unsympathy for the Kiewel" (Rolling Stones Cover) raus und erreicht 8 Milliarden Streams in 24 Stunden. Die Zeile "Wo moderiert der größte Spaten? ZDF-FERNSEHGARTEN!" erlangt Kultstatus und wird wenig später mit dem Sonder-Bambi für Diskursfähigkeit ausgezeichnet.

12. LENA MEYER-LANDRUT

Ist nur dabei, weil ihr Management versehentlich davon ausging, es handle sich beim Dschungelcamp um eine Charity-Aktion für Klimaschutz und Lena müsse in der Prüfung "Lena Meyer-Strandgut" gemeinsam mit anderen Promis die australische Gold Coast von Plastikmüll befreien. Sie macht das Beste aus der Situation und nimmt auf dem Dschungelklo gemeinsam mit Helene Fischer eine Alternativversion von "Taken by a Ranger" auf.

Bei Markus Lanz sitzt derweil Shirin David und zeigt sich enttäuscht, dass ihre beste Freundin Helene Fischer duettmäßig fremdgeht. Aus Rache bringt sie eine neue Geschmacksrichtung ihres Eistees auf den Markt. Die Sorte "Birne Helene" schmeckt nach verfaulten Kernfrüchten, Botox und Fischresten. Die Edition ist nach 48 Stunden deutschlandweit ausverkauft. Mit jeder verkauften Dose spendet Shirin David einen Anruf für ihren neuen Favoriten Julian F. M. Stoeckel, damit Helene Fischer auf keinen Fall Dschungelkönigin wird.

Wer würde diese Dschungelstaffel nicht lieben? Und wer fehlt noch? Wer sollte diese 12 Stars ins Dschungelcamp 2025 begleiten? Schreibt es mir in die Kommis oder als DM bei Instagram an @Regendelfin. Bis nächste Woche!

Weitere News gibt's in unserem WhatsApp-Kanal. Klicken Sie auf "Abonnieren", um keine Updates zu verpassen.

Nach Dschungel-Aus: Cora Schumacher packt über Oliver Pocher aus

Cora Schumacher sorgte im Dschungelcamp mit ihrem freiwilligen Ausstieg und ihrer angeblichen Affäre mit Oliver Pocher für Aufsehen. Nun packt sie Details über ihren Dschungel-Ausstieg und die Pocher-Schlagzeilen aus. © ProSiebenSat.1
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.