Julian Nagelsmann

Julian Nagelsmann ‐ Steckbrief

Name Julian Nagelsmann
Bürgerlicher Name Julian Nagelsmann
Beruf Fußballtrainer
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Landsberg am Lech (Bayern)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau

Julian Nagelsmann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Julian Nagelsmann ist ein deutscher Fußballtrainer. Er wird als Fußballspieler beim FC Augsburg und dem TSV 1860 München bekannt.

Julian Nagelsmann wird am 23. Juli 1987 in Landsberg am Lech (Bayern) geboren. Aufgewachsen in Issing am Ammersee, beginnt er seine Fußballkarriere beim Heimatverein FC Issing. Dort hält es ihn allerdings nicht: Er wechselt in die Jugendmannschaft des FC Augsburg, der er bis 2002 treu bleibt. Danach spielt er in der Jugendmannschaft des TSV 1860 München. Dort wird er sogar Kapitän der U17-Mannschaft.

Im Jahr 2007 rückt er in die zweite Mannschaft des TSV 1860 München auf. Doch das Glück ist nicht auf seiner Seite: Aufgrund zahlreicher Verletzungen kann er kein einziges Pflichtspiel absolvieren. Neben seiner Fußball-Aktivität beendet er die Schule und erwirbt die Fachgebundene Hochschulreife.

Anschließend kehrt Nagelsmann zum FC Augsburg zurück und wird ebenfalls Teil der zweiten Mannschaft. Doch auch dort stehen ihm seine Verletzungen im Weg. Nachdem er sich einen Meniskus- und Knorpelschaden zugezogen hat und die Gefahr einer Arthrose besteht, muss er seine Fußballkarriere im Alter von 20 Jahren beenden. Es folgt ein weiterer Schicksalsschlag: Sein Vater verstirbt.

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere wird Nagelsmann bis zum Ende seines laufenden Vertrags bei der zweiten Mannschaft des FC Augsburg Co-Trainer von Thomas Tuchtel. Durch diese Erfahrung kommt er auf die Idee, selbst eine Trainerkarriere zu starten. Neben diesem Plan baut er sich ein zweites Standbein auf: Zunächst studiert er Betriebswirtschaftslehre auf Diplom. Danach folgt 2008 ein Fernstudium an der Hochschule für "Sport und angewandte Trainingslehre", welches er 2011 erfolgreich mit einem Bachelor abschließt.

Währenddessen arbeitet Nagelsmann weiter an seiner Trainerkarriere. Bei seinem ehemaligen Fußballtrainer Alexander Schmidt wird er als Co-Trainer der U17-Mannschaft des TSV 1860 München eingesetzt. 2010 wechselt er den Verein und übernimmt beim TSG 1899 Hoffenheim Traineraufgaben im Jugendbereich. Dann wartet die obere Liga: 2012 rückt er zusammen mit Frank Kramer als Co-Trainer in den Trainerstab der Profis auf.

2013 übernimmt Nagelsmann mit gerade einmal 26 Jahren die U19-Mannschaft des TSG 1899 Hoffenheim und sie werden Meister - was ihn zum jüngsten U19-Meistertrainer macht. Der Erfolg bricht nicht ab: Auch in der Saison 2014/15 kommt die U19-Mannschaft weit und wird deutscher Vizemeister. Neben seinen Aufgaben als Trainer absolviert er die Ausbildung zum Fußballlehrer an der "Hennes-Weisweiler-Akademie" in Hennef.

Im Oktober 2015 gibt der TSG 1899 Hoffenheim bekannt, dass Nagelsmann nach Abschluss seiner Ausbildung die erste Mannschaft übernimmt, um sie vor dem Abstieg zu bewahren. Das macht den einstigen Fußballer zum jüngsten Cheftrainer, welcher die Funktion hauptamtlich innehat. Und das Unglaubliche passiert: Innerhalb von 13 Spielen schafft die Mannschaft den Klassenerhalt. Sein Glück wird noch gekrönt, als im selben Jahr Sohn Maximilian zur Welt kommt.

In der Folgesaison 2016/17 schließt die Mannschaft sogar auf dem vierten Tabellenplatz ab. In der Saison 2017/18 wird er mit dem TSG 1899 Hoffenheim Tabellendritter, was sie direkt für die Champions League 2018/19 qualifiziert. Allerdings gibt Nagelsmann daraufhin bekannt, dass er nach der Spielzeit den Verein verlassen wird.

Im Juni 2018 verkündet der RB Leipzig die Verpflichtung von Julian Nagelsmann als neuen Cheftrainer. Im gleichen Jahr heiratet er seine langjährige Freundin Verena in Garmisch-Partenkirchen.

Seit der Saison 2019/20 ist Nagelsmann Trainer des RB Leipzig. Sein Vertrag läuft bis zum Juni 2023.

Julian Nagelsmann ‐ alle News

RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann will dem noch unbezwungenen Bundesliga-Zweiten VfL Wolfsburg das Verlieren beibringen.

Bundesliga-Profi Leonardo Bittencourt von Werder Bremen traut seinem aktuellen Trainer Florian Kohfeldt und seinem ehemaligen Coach Julian Nagelsmann eine ähnlich große Karriere wie Jürgen Klopp zu.

Gladbach, der VfL Wolfsburg – und dann erst die Bayern: Der Rekordmeister hat in der Bundesliga neben dem BVB und RB Leipzig plötzlich völlig neue Konkurrenz. Unsere Redaktion erklärt, welche Teams den FC Bayern in dieser Saison langfristig herausfordern können.

RB Leipzigs Coach Julian Nagelsmann warnt sein Team vor dem noch ungeschlagenen VfL Wolfsburg.

Nach zwei sieglosen Spielen will Fußball-Bundesligist RB Leipzig gegen die Überraschungsmannschaft VfL Wolfsburg zurück in die Erfolgsspur.

Bittere Pille: Gegen Olympique Lyon vergibt die Nagelsmann-Elf viele Chancen. Das nutzen die Franzosen eiskalt aus. 

RB Leipzig kassiert die erste Niederlage in dieser Saison. Zuhause verliert das Nagelsmann-Team gegen den FC Schalke 04. Der FC Bayern ist zur Stelle und übernimmt die Tabellenführung. Ruhmreich war der knappe Sieg in Paderborn aber auch nicht.

Ungeschlagen geblieben, dennoch nicht ganz zufrieden: Der VfL Wolfsburg hat die Chance auf Platz drei, doch die TSG 1899 Hoffenheim spielt nicht mit. Am Ende ist das 1:1 aber gerecht.

RB Leipzig bleibt Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Bei Werder Bremen gewinnt das Nagelsmann-Team in beeindruckender Manier. Die Gastgeber können die vielen Verletzten nicht adäquat ersetzen.

Die deutschen Mannschaften sind durchwachsen in die Europapokal-Wettbewerbe gestartet. Während der FC Bayern München und RB Leipzig in der Champions League gewannen und der BVB gegen den FC Barcelona überzeugte, blamierten sich Gladbach und Leverkusen gegen den jeweils vermeintlich Gruppenschwächsten.

Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, hat sich für den Klimaschutz ausgesprochen. Er hätte Verständnis dafür gehabt, wenn seine Spieler an einer der vielen Demonstrationen für den Klimaschutz teilgenommen hätten.

Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig startet in Lissabon mit einem verdienten Sieg in die Champions League. Der Mann des Abends war einmal mehr Nationalspieler Timo Werner als Doppeltorschütze.

Bundesliga-Spitzenreiter RB setzt sich verdient bei Benfica Lissabon durch. Für Trainer Nagelsmann ist es der erste Erfolg in der Champions League.

Am Dienstag kommt es zum ersten Spieltag Champions-League-Gruppenphase: Dortmund empfängt Barcelona, Leipzig reist nach Lissabon. Hier sehen sie die Partien live im TV und Stream.

Die Bayern erdrücken Leipzig eine Halbzeit lang förmlich, bis der Herausforderer die richtigen Schlüsse zieht und sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelt – was als gutes Zeichen für die Münchener Konkurrenz zu werten ist.

Die ersten Gewinner und Verlierer der neuen Bundesliga-Saison stehen fest.

Der FC Bayern muss im Spitzenspiel bei RB Leipzig liefern - bei einer Niederlage wären es schon fünf Punkte Rückstand auf den Bundesliga-Tabellenführer. Trainer Niko Kovac redet den Gegner stark. Unsere Redaktion erklärt, wie er die Sachsen dennoch schlagen will.

RB Leipzig erobert durch ein 3:1 (1:0) bei Borussia Mönchengladbach zumindest für eine Nacht die Tabellenführung. Nationalspieler Timo Werner erzielt am Freitagabend einen Dreierpack.

Timo Werner hat seinen Vertrag beim RB Leipzig bis 2023 verlängert. Doch das war nicht die einzige gute Nachricht: Er traf auch gleich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Ein nahezu perfekter Sonntag für die Bullen.

RB Leipzig nähert sich Schritt für Schritt Borussia Dortmund und dem FC Bayern an. Unser Kolumnist über das "Konstrukt".

Das hat sich der 56. Club in der Bundesliga ganz anders vorgestellt. Eisern Union bleibt beim Debüt in der Beletage ohne jede Chance. Für Leipzig wird das erste Ligaspiel mit Coach Nagelsmann zu einem Spaziergang. RB ist nach dem ersten Spiel gleich Tabellenzweiter.

Ein Hattrick von Ante Rebic bewahrt Eintracht Frankfurt vor dem Pokal-Aus. Bangen bis zum Schluss muss auch RB Leipzig bei der Premiere von Trainer Nagelsmann. Die Aufsteiger Köln und Paderborn ziehen durch Siege im Elfmeterschießen in die zweite Runde ein.

Die TSG Hoffenheim sah in der ersten Pokalrunde gegen die Würzburger Kickers lange Zeit wie der sichere Sieger aus, gab jedoch mehrfach eine Führung aus der Hand. Erst im Elfmeterschießen fiel die Entscheidung. Ebenfalls weiter sind Bochum und Heidenheim.

Seit Tagen regen sich Bundesliga-Trainer darüber auf, dass ihr Aktionismus am Spielfeldrand eingeschränkt werden soll. Wer sich daneben benimmt, sieht Gelb, wer's übertreibt, sogar Rot. Dummerweise kommt die Kritik auch von den falschen Trainern.

Unsere Redaktion macht den Transfercheck bei den Top-Sieben der vergangenen Bundesliga-Saison.