Neymar

Neymar ‐ Steckbrief

Name Neymar
Bürgerlicher Name Neymar da Silva Santos Júnior
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Mogi da Cruzes / Sao Paulo (Brasilien)
Staatsangehörigkeit Brasilien
Größe 174 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Links www.neymaroficial.com/en

Neymar ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ohne Zweifel: 2017 war sein Jahr! Mit seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain für sagenhafte 222 Millionen Euro knackte Neymar da Silva Santos Júnior, oder kurz Neymar, den Fußball-Wechsel-Rekord.

Dass er einmal ein großer Fußballer werden würde, zeichnete sich schon früh ab. Der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Brasilianer spielte bereits mit 11 Jahren beim FC Santos. Sein Erfolg auf dem Platz ermöglichte der ganzen Familie ein besseres Leben. Mit 17 Jahren schaffte Neymar dann den Sprung in die erste Mannschaft, wurde ab da als Top-Talent gehandelt und konnte einige lukrative Sponsoren-Deals an Land ziehen, die sein Bankkonto füllten. Auch in der brasilianischen Nationalmannschaft hatte Neymar von da an einen Platz inne.

Mehrere europäische Vereine hatten plötzlich Interesse. Das Jugend-Trainingscamp von Real Madrid besuchte er bereits im Alter von 14 Jahren, doch von einem Wechsel konnte ihn der FC Santos durch eine Zahlung von umgerechnet 370.300 Euro abhalten. In der Brasilianischen und Lateinamerikanischen Liga machte sich Neymar fortan einen Namen und brachte seiner Mannschaft so einige Siege ein. Kein Wunder, dass er 2011 und 2012 als Südamerikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet wurde.

Ein Jahr zuvor hatte er ein 12-Millionen-Pfund-Angebot von West Ham United und ein 20-Millionen-Pfund-Angebot vom FC Chelsea abgelehnt. Neymar sei voll fokussiert auf den FC Santos – was seinem Manager Wagner Ribeiro langsam nicht mehr gefiel. Wenn er wirklich der beste Fußballer der Welt werden wolle, müsse er in Europa spielen und sich weiterentwickeln.

2013 sollte es dann soweit sein: Neymar unterschrieb einen 5-Jahres-Vertrag beim FC Barcelona. Der Wechsel kostete den Verein insgesamt 86,2 Millionen Euro. Die Ablösesummer beinhaltete 190 Millionen – der Wechsel nach Paris Saint-Germain erfolgte 2017 allerdings für 222 Millionen Euro.

Neymar ist Vater eines Sohnes. Sein Vater Neymar da Silva Santos, von dem Neymar seinen Namen hat, war ebenfalls Profi-Fußballer beim FC Santos.

Neymar ‐ alle News

Da hat Kylian Mbappé aber eine Menge gelernt von seinem Teamkollegen Neymar: Im Heimspiel gegen Olympique Marseille legt Mbappé im Mittelkreis gegen den Niederländer Kevin Strootman eine Schwalbe von besonderer Dreistigkeit hin - und beschwert sich anschließend noch darüber, dass sich der Gegner beschwert.

Die UEFA hat Ermittlungen gegen Neymar eingeleitet. Grund für die Untersuchung sind Kommentare, die der PSG-Spieler nach dem Champions-League-Aus seines Vereins auf sozialen Medien veröffentlicht hatte. 

Paris Saint-Germain ist nach einem umstrittenen Elfmeter im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Machtlos musste Neymar das Geschehen auf dem Platz von der Tribüne aus mit ansehen - und ließ seinem Frust anschließend freien Lauf.

Mitspielen konnte Neymar nicht. Verletzt muss der Superstar von PSG von der Tribüne aus mitansehen, wie seine Kollegen in der Nachspielzeit gegen Manchester United aus der Champions League fliegen. Neymar gibt daran den Schiedsrichtern die Schuld. Ohnmächtig und voller Wut beleidigt der teuerste Fußballer der Welt die Unparteiischen per Instagram. Sein Trainer Thomas Tuchel nimmt ihn anschließend in Schutz.

Die nächsten zwei Rückspielduelle des Champions-League-Achtelfinals stehen an. AS Rom ist beim FC Porto zu Gast und Paris Saint-Germain muss gegen Manchester United ohne die verletzen Neymar und Cavani auskommen. Wo gibt es die Partien zu sehen? Alle Informationen in der Übersicht.

Auf seine erneute Verletzung habe Brasiliens Fußballstar Neymar nach eigener Aussage sehr emotional reagiert. Sogar Tränen sollen bei dem 27-Jährigen geflossen sein.

Möchte der FC Bayern München das Viertelfinale der Champions League erreichen, müssen sie eines der besten Sturm-Trios der Welt stoppen. Salah, Mane und Firmino stehen für Offensiv-Power der Extra-Klasse.

Eine Halbzeit lang duellierten sich Manchester United und Paris Saint-Germain auf Augenhöhe. PSG-Trainer Thomas Tuchel wirkte alles andere als zufrieden. Doch nach der Pause schlug sein Star-Ensemble zu - auch ohne die beiden verletzten Topstürmer.

Ein kurioser Zufall? Ein Segen? Oder Glück? Neymar fehlte in der Vergangenheit ausgerechnet immer dann seinen Teams, wenn seine Schwester Geburtstag hatte. Auch ein anderer Fußballer, ist anscheinend mit einem Fluch belegt.

Paris St. Germain muss auf seinen Superstar Neymar lange verzichten. Der Brasilianer hatte sich im Pokal-Heimspiel gegen Racing Straßburg verletzt.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich PSG-Profi Neymar erneut schwerer verletzt und fällt rund zwei Monate aus. Der brasilianische Offensiv-Star soll sich demnach erneut einen Bruch des Mittelfußes zugezogen haben.

Unter Tränen geht Neymar am Mittwochabend vom Platz. Er hat sich erneut am Mittelfußknochen verletzt. Auch am Tag danach dürfte dem PSG-Star noch zum Heulen sein, denn wie lange er pausieren muss ist offen. 

Neymar ist verletzt! Thomas Tuchel gibt bei der Pressekonferenz einen ersten Überblick.

Nach dem Aus mit Bruna Marquezine gab es nur Gerüchte um das Liebesleben des Fußballers. Jetzt stellt er über Instagram seine neue Freundin vor.

Im französischen Ligapokal scheinen die Dinge ihren erwarteten Lauf zu nehmen, als Neymar PSG in Führung schießt. Dann aber gerät der Schiedsrichter in Geberlaune - zugunsten des Außenseiters aus Guingamp.

Fußball-Star Neymar hat für Schlagzeilen gesorgt. Der Spieler von PSG soll gegenüber einigen Journalisten die Fassung verloren haben.

Trainer Thomas Tuchel vom französischen Seriensieger Paris St. Germain hat seinen Superstar Neymar (26) vorzeitig in den Weihnachtsurlaub entlassen. Der Brasilianer feierte das im Kreise seiner Familie - und mit einer neuen, sehr speziellen Frisur.

Nun wird es in der Champions League für Jürgen Klopp eng. Die Niederlage seines FC Liverpool gegen Paris im Duell der deutschen Trainer mit Thomas Tuchel setzt Klopp vor dem letzten Spieltag unter Druck.

Die Liebe des Superstars zum FC Barcelona scheint ungebrochen.

Sprössling des Fußballstars crasht Pressekonferenz. Er hat einen Tipp für Papa.

Real Madrid hat nach nur 14 Spielen seinen Trainer entlassen. Aber Julen Lopetegui ist nur das Bauernopfer einer völlig verkorksten Planung. Und für die ist der mächtige Patron Florentino Perez verantwortlich.

Philipp Max ist in der Offensive der mit Abstand beste Linksverteidiger des Landes und wird von Bundestrainer Joachim Löw doch nicht eingeladen. Dabei könnte der Augsburger zum neuen Stil der Nationalmannschaft gut passen.

Bereits einmal erfüllte Neymar in dieser Saison einen Trikotwunsch. In Rennes wagte sich dieses Mal ein junger Fan sogar auf das Feld, um ein Trikot des begehrten Brasilianers zu ergattern. 

Kandidatin Jasmin Capuano hält am Montagabend bei "Wer wird Millionär" zunächst einen Saatgut-Konzern für einen brasilianischen Fußballer. Später lässt sie ein Polizist als Telefonjoker bei einer Verkehrsfrage im Stich. Trotz räumt die Kandidatin ordentlich ab und will jetzt mit ihrer Großmutter Party im Oberbayern am Ballermann machen.

2017 wechselte Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Es war der teuerste Transfer aller Zeiten. Laut einem Medienbericht will der Stürmer nun aber wieder zurück. Unter Tränen soll er bei Barça um eine Rückkehr gebeten haben.