Neymar

Der Traum vom WM-Titel ist für Neymar & Co. geplatzt. Brasilien scheitert bei der WM schon im Viertelfinale gegen Belgien. Die Roten Teufel greifen dagegen jetzt nach dem ganz großen Triumph. Und Neymar fällt wieder mal durch Schauspiel auf.

WM 2018: Uruguay gegen Frankreich und Brasilien gegen Belgien sind die Viertelfinals am 06. Juli. So können Sie die Partien live in TV, Live-Stream und Live-Ticker verfolgen.

Brasilien-Star Neymar ist für sein leidvolles Umhergewälze bekannt. In einem Werbeclip rollt sich ein "falscher Neymar" aus dem Stadion schnurstracks in eine KFC-Filiale.

Vor dem WM-Viertelfinalspiel der Brasilianer gegen Belgien gibt es bei der Selecao weiter nur ein Thema: Neymar und seine Theatralik. Jetzt schaltet sich auch Brasilien-Legende Rivaldo in die Diskussion ein. Sein Rat an Neymar: Mach genau so weiter.

Lothar Matthäus hat Neymar für dessen "Schauspielerei" kritisiert und sieht auch den Status des Brasilianers als möglicher bester Spieler der Welt in Gefahr.

Ein Tor erzielt, eins vorbereitet: Neymar war beim Sieg gegen Mexiko im Achtelfinale der WM 2018 der Mann des Spiels. Doch wieder einmal machte Brasiliens Superstar vor allem wegen seiner Theatralik von sich reden. Im Netz erntet der 26-Jährige dafür reichlich Spott.

Es wäre ein absolut irres Angebot: 310 Millionen Euro soll Real Madrid einem Bericht zufolge PSG für Neymar geboten haben. Doch die Königlichen dementieren: Der Bericht sei "absolut unwahr" und "komplett falsch".

Belgien hat ein wildes Achtelfinale gegen Japan mit 3:2 gewonnen. Der Siegtreffer für die Roten Teufel fiel in der vierten Minute der Nachspielzeit nach einem sehenswerten Konter. Torschütze war der eingewechselte Nacer Chadli.

Neymar hat Brasilien ins Viertelfinale der WM 2018 geschossen. Der Superstar erzielte beim 2:0-Sieg gegen Mexiko das erste Tor für die Selecao und bereitete den zweiten Treffer durch Firmino vor.

Mit seiner Theatralik hat Neymar Mexiko-Coach Juan Carlos Osorio gegen sich aufgebracht. Der Trainer attackierte den brasilianischen Superstar heftig, ohne ihn beim Namen zu nennen.

Brasilien ist ins Viertelfinale der WM 2018 eingezogen. Die Selecao gewann mit 2:0 gegen Mexiko. Die Treffer für den Rekordweltmeister erzielten Neymar und Firmino.

Erst die Frisur, jetzt die Theatralik: Neymar bestimmt bei der WM eher die Geschichten abseits des Feldes. Auch Eric Cantona macht sich mal wieder über den Superstar lustig. Den scheint das aber völlig kalt zu lassen.

WM 2018: Brasilien gegen Mexiko und Belgien gegen Japan sind die Achtelfinals am 02. Juli. So können Sie die Partien live in TV, Live-Stream und Live-Ticker verfolgen.

Paris St.-Germain könnte von der UEFA wegen möglichen Verstößen gegen Financial Fairplay bestraft werden - so wie gerade eben der AC Mailand. Manche wünschen sich ein hartes Durchgreifen gegen den Pariser Klub, der im letzten Sommer für über 400 Millionen eingekauft hat - zu große Hoffnungen sollte sich aber wohl niemand machen. Überhaupt stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Regel.

Neymar Jr. und sein Nachwuch lassen es nach Brasiliens WM-Sieg gegen Serbien (2:0) so richtig krachen: Mit einer Kampoeira-Einlage bringt das Papa-Sohnemann-Duo seine Freude tanzend zum Ausdruck.

Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Toni Kroos, Neymar: Die großen Namen sorgen für die großen Schlagzeilen bei der WM 2018 in Russland. Manche zurecht, manche nicht so wirklich. Unsere - nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des zweiten Gruppen-Spieltags.

Neymars fußballerische Klasse ist unbestritten. Bei der WM in Russland fällt der Brasilianer aber bisher eher durch seltsame Aktionen auf. Das stinkt mittlerweile selbst seinen Fans in der Heimat.

Das war knapp: Gegen Costa Rica tut sich Brasilien 90 Minuten schwer. Erst in der Nachspielzeit treffen sie. Kurz zuvor sorgte eine Aktion von Neymar für Aufregung. Nun hat die Selecao weiter gute Chancen auf den Gruppensieg, Costa Rica hingegen ist fast ausgeschieden.

Titelverteidiger Deutschland startet mit bescheidenen Testspiel-Ergebnisse etwas vorbelastet in die WM 2018 in Russland. So stehen die Titel-Chancen des deutschen Teams und seinen möglicherweise ärgsten Konkurrenten.

Neymar macht gleich doppelt von sich reden: Brasiliens Superstar hat seine viel diskutierte Frisur offenbar wieder geändert. Zudem könnte ein Einsatz des 26-Jährigen beim kommenden Spiel gegen Costa Rica in Gefahr sein.

Das hatte sich der Rekord-Weltmeister anders vorgestellt. Zum WM-Auftakt muss sich Brasilien mit einem Remis gegen die Schweiz begnügen. Superstar Neymar ist danach bedient und schimpft über den Gegner und den Schiedsrichter.

Sergio Ramos ist schuld am Patzer von David de Gea, die Deutschen sind allen ein Vorbild und Reza Ghoochannejhad beweist echtes Fairplay. Die (auch diesmal wieder nicht ganz ernst gemeinten) Lehren der ersten WM-Woche.

Sie haben die Schnauze voll davon, dass Tina aus dem dritten Stock immer das bürointerne Tipp-Spiel bei großen Turnieren gewinnt, obwohl sie keine Ahnung von Fußball hat?

Die 1:7-Niederlage Brasiliens gegen Deutschland bei der WM 2014 wäre nach Ansicht von Superstar Neymar nicht passiert, wenn er dabei gewesen wäre. Zu seiner Rekord-Ablösesumme sagt er Unerwartetes.