Lothar Matthäus

Lothar Matthäus ‐ Steckbrief

Name Lothar Matthäus
Beruf Trainer, Unternehmer, Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Herzogenaurach
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 174 cm
Gewicht 71 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerLiliana Matthäus
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links www.lothar-matthaeus.com

Lothar Matthäus ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Lothar Matthäus lässt seine Fans nicht nur an seinen Erfolgen als Fußballspieler und Trainer teilhaben, sondern ist vor allem auch durch seine Liebe zu jungen Frauen bekannt.

Bekannt ist er auch durch sein etwas holpriges Englisch. Um den "maximalen Erfolg" zu erreichen, sucht sich der gelernte Raumausstatter Loddar, wie ihn die Boulevardpresse gerne nennt, die bulgarische Mannschaft aus. Ähnlich wie ein Gärtner will er den Samen des perfekten Fußballs sähen, um hoffentlich bald die Früchte seiner Arbeit zu ernten.

Lothar Herbert Matthäus startet mit achtzehn Jahren als Profi-Fußballer 1979 zu Borussia Mönchengladbach und erreicht mit der Mannschaft das Finale des UEFA-Pokals. Sein Länderspieldebüt gibt der Fußballer, als er 1980 von Jupp Derwall für die Fußball-Europameisterschaf in Italien nominiert wird und im Gruppenspiel gegen die Niederlande eingewechselt wird. 1982 gehörte er laut seines Steckbriefes bereits zum Kader der DFB-Elf und trägt dazu bei, dass Deutschland bei der WM in Spanien Vize-Weltmeister wird. Insgesamt nimmt Lothar Matthäus an Weltmeisterschaften teil (1982, 1986, 1990, 1994, 1998) und hält mit 150 Länderspielen den Rekord als deutscher Nationalspieler. Als er 1988 zu Inter Mailand wechselt, bezahlt der italienische Spitzenclub 8,4 Millionen DM als Ablösesumme. Schnell passt er sich in das Team der stärksten Liga der Welt an und gilt in Italien schon bald als neuer Superstar. 1990 darf sich Matthäus auch Weltmeister nennen. Es ist der Höhepunkt seiner Karrier. Bei der Weltmeisterschaft in Italien erzielt er vier Tore erzielt und wird im selben Jahr als "Deutschlands Fußballer des Jahres", "Europas Fußballer des Jahres" und "Weltfußballer des Jahres".

Nach seiner aktiven Laufbahn bleibt Matthäus vor allem wegen diverser Frauengeschichten abseits des Rasens in den Schlagzeilen. Seit November 2014 ist er bereits das fünfte Mal verheiratet.

Lothar Matthäus ‐ alle News

Nach dem deutschen WM-Debakel steht bei der Nationalmannschaft ein Umbruch bevor - doch dieser dürfte viel kleiner ausfallen als gedacht. Bundestrainer Joachim Löw befindet sich in einer Zwickmühle, für die er nichts kann. Die Situation hat aber auch ihr Gutes.

Lothar Matthäus hat Neymar für dessen "Schauspielerei" kritisiert und sieht auch den Status des Brasilianers als möglicher bester Spieler der Welt in Gefahr.

Es war kein böser Traum: Deutschland ist tatsächlich zum ersten Mal in seiner Geschichte in der Vorrunde einer WM gescheitert. Wie geht es nun mit der Mannschaft weiter? Wird Jogi Löw zurücktreten? Alle Ereignisse des Tages nach dem WM-Debakel zum Nachlesen.

Wie zu jedem großen Fußballturnier wird auch bei der WM 2018 wieder die Frage diskutiert, weshalb Mesut Özil die deutsche Nationalhymne nicht mitsingt. Dabei hat er sein Schweigen schon längst erklärt.

Nach dem schwachen WM-Auftakt dürfte Bundestrainer Joachim Löw wohl die Start-Elf verändern. Wer um seinen Platz bangen muss - und wer auf einen Einsatz von Beginn an hoffen darf.

Deutschland hat sein erstes Spiel bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland verloren. Seitdem diskutiert die Republik über das Wieso, Weshalb und Warum - und Frank Plasberg und seine "Hart aber fair"-Gäste machten mit. Richtig gut war dabei nur der einzige Nicht-Fußballexperte.

Andreas Köpke hat Lothar Matthäus nach dessen Aussagen zur Leistung von Torhüter Loris Karius scharf kritisiert. Der Bundestorwarttrainer findet die Aussagen des DFB-Rekordnationalspielers "grenzwertig und unverständlich".

Das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid hatte mehrere tragische Figuren - allen voran Loris Karius. Lothar Matthäus haut voll auf den unglücklichen Liverpool-Torwart drauf, Oliver Kahn kritisiert die Tränen zweier anderer Spieler.

Lothar Matthäus hat genug vom Trainerdasein. Der Rekordnationalspieler will keine Mannschaft mehr als Chefcoach betreuen: "Ich brauche es nicht." 

Der FC Bayern trifft am Mittwoch in der Champions League auf Real Madrid. Kehrt nun die "Bestia negra" zurück? Und wenn ja, in welcher Gestalt?

Lothar Matthäus zählt der kamerunischen Fußballföderation zufolge zu den Bewerbern für den vakanten Nationaltrainerposten des Landes. 

Lothar Matthäus ist neuer Vorsitzender des Clubs der Nationalspieler. Ehrenspielführer Uwe Seeler, der die Position zehn Jahre ausgefüllt hat, wird künftig Ehrenvorsitzender. 

Die Aussagen des früheren Nationalspielers Per Mertesacker beschäftigen die Fußball-Branche noch immer. DFB-Chef Grindel und Nationalmannschaftsmanager Bierhoff fordern mehr ...

Stefan Effenberg hat seinen früheren Mitspieler Lothar Matthäus für dessen Äußerungen zu Per Mertesacker scharf kritisiert und Verständnis für den Profi des FC Arsenal geäußert. 

Stefan Effenberg hat seinen früheren Mitspieler Lothar Matthäus für dessen Äußerungen zu Per Mertesacker scharf kritisiert und Verständnis für den Profi des FC Arsenal geäußert.

Beim Spiel in Leipzig suggeriert eine ungenau gezogene Abseitslinie ein Versagen des Video-Assistenten. Doch dieser hatte nachvollziehbare Gründe für sein Handeln. In Frankfurt wird ein Fehler des Schiedsrichter-Assistenten bei einer nebensächlichen Entscheidung aufgebauscht. Das muss sich ändern!

Pierre-Emerick Aubameyang ist kein Söldner, André Schürrle kein Torjäger und Clemens Tönnies kein Mann mit Feingefühl. Unsere wie immer nicht ganz ernst gemeinten Lehren des Spieltags.

Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten. Das hat der 52-Jährige in einem Interview mit dem Sportmagazin "Socrates" erklärt.

Die ARD-Dokumentation "Franz Beckenbauer – der Fall des Kaisers" zeichnet ein erschütterndes Bild von der deutschen "Lichtgestalt".

In seiner dritten Saison beim FC Bayern München wird Ersatzkeeper Sven Ulreich zum zweiten Mal langfristig gebraucht. Nach der erneuten Fußverletzung von Manuel Neuer avancierte er mittlerweile zum Leistungsträger.

Lothar Matthäus erlebt eine Überraschung der ungewöhnlichen Art. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des zwölften Spieltags der Bundesliga.

Robert Lewandowski macht dem FC Bayern weiter Druck: Der Verein soll unbedingt einen Ersatzstürmer holen.

Der kriselnnde BVB empfängt die frisch erstarkten Bayern. Eine klare Sache, oder?

Mario Basler, Lothar Matthäus und Stefan Effenberg bewerben sich seit Jahren erfolglos um einen Posten bei einem Bundesligisten. Basler selbst glaubt zu wissen, woran es liegt, dass es bisher nicht geklappt hat. Aber was ist dran an seiner Argumentation?

Sebastian Rudy setzt beim FC Bayern und in der Nationalmannschat Akzente. Aus dem einst unscheinbaren Mitläufer könnte bei beiden Teams in Zukunft eine tragende Säule werden.

Die Diskussionen um die Unruhe beim FC Bayern reißen nicht ab. Nun meldet sich auch FCB-Legende Lothar Matthäus zu Wort und warnt Trainer Carlo Ancelotti mit deutlichen Worten. 

Beim FC Bayern weht endlich wieder ein Hauch Hollywood durch die Säbener Straße. Nach gefühlten Jahrzehnten schrecklicher Langeweile, liefert der deutsche Rekordmeister wieder Stoff für echte Diskussionen

In der deutschen Nationalmannschaft bahnt sich der größte Konkurrenzkampf aller Zeiten an. Feste Größen wie Mesut Özil oder Julian Draxler müssen hart um ihr WM-Ticket kämpfen. Ab sofort ist jedes Länderspiel eine Bewährungsprobe. 

Im Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen sitzt Thomas Müller über 70 Minuten auf der Bank – und zeigt sich nach der Partie verärgert. Trotz guter Vorbereitung entscheidet der Bayern-Trainer am zweiten Spieltag für den zurückgekehrten Thiago. Wird das Ancelotti-System für Thomas Müller zum Verhängnis?

Die Bundesliga ist zurück - und bestätigt bereits am ersten Spieltag einige Vorurteile über den HSV, die Schiedsrichter, den BVB, Schalke 04 und Lothar Matthäus. Die (auch in dieser Saison nicht immer ganz ernst gemeinten) Lehren des Spieltags.

Wolfgang Bosbach hat den Talk bei "Maischberger" wutentbrannt verlassen. Seinen Ausraster können viele verstehen. Und er sollte sich nicht schlecht fühlen: Es gab schon weitaus schlimmere Ausraster im TV. Eine Liste.

Die U21-Europameister und die Confed-Cup-Gewinner machen Druck auf die Top-Stars der deutschen Nationalmannschaft. Es wird einen enormen Konkurrenzkampf um die Plätze im WM-Kader geben. Selbst einst unantastbare Spieler müssen plötzlich zittern.

Ein junges DFB-Team spielt beim Confed Cup gegen Mexiko ums Finale und greifen damit das deutsche Topstar-Establishment an. Welche Spieler haben Chancen auf die WM 2018 - und welche arrivierten Kräfte müssen jetzt zittern?

Das Model hat sich optisch extrem verändert. Schritt für Schritt konnte man das sogar auf ihrem Instagram-Profil mitverfolgen.

Der Verkauf von Toni Kroos gilt als größter Transferfehler der jüngeren Bayern-Vergangenheit. Dabei könnten die Bayern gerade Spieler wie Kroos derzeit in vielerlei Hinsicht gut gebrauchen.

Der deutsche "Clasico" zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund steht bevor. Die Meisterschaft ist zwar längst entschieden, nicht aber das Duell um die Torjäger-Kanone. Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang sind die besten „Ballermänner“ der Bundesliga. Wir machen den Vergleich.

Er ist der momentan wohl unbeliebteste deutsche Fußballprofi. Julian Draxler gilt als egoistisch und geldgeil. In Frankreich allerdings ist er der große Hoffnungsträger des Top-Vereins Paris Saint-Germain. Kann er mit guten Leistungen sein Image wieder reinwaschen?

Mit Heribert Bruchhagen soll beim Hamburger SV alles besser werden. Dabei birgt der Kurswechsel in der Führungsetage auch viele Gefahren.

BVB-Vorstandsboss Hans-Joachim Watzke ist nach dem Prestige-Kracher gegen den FC Bayern an die Decke gegangen. Mitten unter die Freude über den 1:0-Heimsieg hatte sich eine Aussage von Lothar Matthäus über Mats Hummels gemischt, die Watzke nicht unkommentiert lassen wollte.

Mit Lukas Podolski verlässt der letzte Zeitzeuge der deutschen Fußball-Revolution die Nationalmannschaft. Ohne die "feste Größe" Poldi brauch Bundestrainer Joachim Löw bald neue Anführer in seiner Mannschaft.

Bastian Schweinsteigers Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft ist ein logischer Schritt. Der bald 32-Jährige muss den Fokus voll und ganz auf seine Karriere im Klub legen, will er noch ein paar Jahre auf einem guten Niveau spielen. Für Bundestrainer Joachim Löw bedeutet Schweinsteigers Abschied aber eine nächste Zäsur.

Mit den Verpflichtungen von Mario Götze und André Schürrle ist die Zuversicht bei Borussia Dortmund zurückgekehrt. Speziell die Offensiv-Abteilung macht Mut, dass der BVB nun wieder titelreif ist. 

Endet die Karriere von Lukas Podolski in der Nationalmannschaft? Die EM 2016 ist das achte Turnier des 31-Jährigen, der erstmals bei der WM 2006 für die DFB-Elf bei einem großen Turnier dabei war. Nun denkt er offenbar über einen Rücktritt nach.

Nach 18 Elfmetern steht Deutschland im Halbfinale der EM. Das Spiel gegen Italien endet 7:6 (1:1) n.E. Der Mann des Abends ist Manuel Neuer, der zwei Elfmeter gehalten hat. Den entscheidenden Elfmeter hat Jonas Hector getroffen. Das Spiel in der Ticker-Nachlese.

Fans des 1. FC Union Berlin staunten nicht schlecht über die angebliche Top-Nachricht, dass Lothar Matthäus den Trainerposten bei den "Eisernen" übernehmen wird. "Lothar Matthäus wird ab dem Sommer die Nachfolge des aufgrund eines akkuten Erschöpfungssyndroms vorzeitig ausscheidenden Sascha Lewandowski antreten", hieß es. Doch diese Hammer-Nachricht hat einen kleinen Haken.

Die Bundesliga ist in der Winterpause, die Klubs rüsten sich für die Rückrunde. Welche Transfers tätigen die internationalen Top-Vereine noch? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Eigentlich spricht Jürgen Klopp sehr gut Englisch. Er stottert nicht, seine Aussprache ist erträglich und auch Grammatik-Fehler halten sich beim deutschen Trainer des FC Liverpool in Grenzen. Sein Englischlehrer muss sehr stolz auf ihn sein. Aber ab und zu, da passiert dem lieben Mr. Klopp doch der ein oder andere Sprachschluckauf - und dann hört er sich unweigerlich an wie Lothar Matthäus.

Keine Chance für die Stars des FC Bayern. Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar sind die letzten drei Kandidaten für die Wahl zum Weltfußballer 2015. Die finale Entscheidung beim FIFA Ballon d'Or wird am 11. Januar 2016 fallen.

Der FC Bayern marschiert durch Bundesliga und Champions League. Eigentlich gibt es an den Münchner Profis nichts zu nörgeln. Eigentlich. Lothar Matthäus erkennt dennoch Konfliktpotenzial im Bayern-Kader - aufgrund zweier Offensivstars.