Fritz Dopfer

Fritz Dopfer ‐ Steckbrief

Name Fritz Dopfer
Beruf Skirennfahrer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Innsbruck (Österreich)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland, Österreich
Größe 188 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerLena Dürr
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe braun

Fritz Dopfer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Fritz Dopfer wurde am 24. August 1987 in Innsbruck geboren. Als Sohn ausgebildeter Skilehrer entwickelt der Sportler schon im jungen Alter ein großes Interesse für die Wintersportarten des Slaloms und Riesenslaloms.

Dopfer besitzt die deutsche und österreichische Staatsbürgerschaft, da seine Mutter Österreicherin ist und sein Vater Deutscher. Mit zehn Jahren zog Fritz mit seiner Familie aus dem bayerischen Schongau nach Tirol und besuchte dort ein Skigymnasium in Stams. 2006 schaffte es Dopfer im Slalom und 2007 im Riesenslalom als Juniorenmeister hervorzugehen.

Nachdem er 2007 die Schule abschloss, wurde er in den B-Kader des Österreichischen Skiverbandes aufgenommen und bestritt sechs Rennen im Europacup. Im selben Jahr wechselte er zum Deutschen Skiverband. Sein Weltcupdebüt feierte der Skirennläufer in der Saison 2007/08 im Riesentorlauf von Sölden. Allerdings schafft es Dopfer nicht, sich für den Finaldurchgang zu qualifizieren und positionierte sich auf Rang 51.

Ende Januar 2010 gewann er zum ersten Mal Weltcuppunkte beim Riesenslalom in der slowenischen Stadt Kranjska Gora und belegte beim Wettkampf den 17. Platz. Seine erste Podestplatzierung im Weltcup gelang ihm Ende 2011 im US-amerikanischen Beaver Creek, dort sicherte er sich im Riesenslalom den dritten Platz. Einige Wochen später belegte er erneut den dritten Platz beim Lauberhornslalom in Wengen. 2014 qualifizierte sich Fritz Dopfer erstmals für die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi und erreichte im Slalom als Vierter das Ziel.

Der größte Erfolg seiner Karriere war der Gewinn der Silbermedaille im Slalom bei der Weltmeisterschaft im Februar 2015 in Vail/Beaver Creek. Nach einer eher mittelmäßigen Saisonhälfte 2015/2016 erreichte er im Januar 2016 beim Kitzbühler Slalom-Klassiker im ersten Durchgang den dritten Platz und somit sein neuntes Weltcup-Podium.

Nachdem Dopfer im November 2016 beim Training schwer stürzte und einen Schien- und Wadenbeinbruch erleidet, fiel er für die restliche Weltcup-Saison 2016/17 aus. Anschließend schaffte er es nur noch ins Mittelfeld, an seine sportlichen Topleistungen konnte er nicht mehr anknüpfen. Im März 2020 gab Dopfer den Rücktritt vom Leistungssport bekannt.

Seit 2012 ist Fritz Dopfer mit Skirennläuferin Lena Dürr zusammen.

Fritz Dopfer ‐ alle News

Wintersport

Skirennfahrer Fritz Dopfer beendet seine Karriere

Wintersport

Historisches DSV-Debakel im Zagreb-Slalom

Olympische Spiel

Olympia 2018: Medaillenchancen der deutschen Sportler

von Florian Ullmann
Wintersport

Fritz Dopfer im Interview: "Bin noch nie so gut Ski gefahren wie jetzt"

von Katrin Schäfer