Nach zwei Absagen wegen Sturms war es heute endlich soweit. Mit der Kombination der Herren starteten die Ski-Alpin-Wettbewerbe bei Olympia 2018 in Pyeongchang. Marcel Hirscher feierte einen historischen Erfolg.

Alle News zu Olympia 2018

Marcel Hirscher ist zum ersten Mal Olympiasieger geworden. In einem packenden Rennen setzte sich der Österreicher in der Alpinen Kombination gegen zwei Franzosen durch.

Nach der Abfahrt hatte der Deutsche Thomas Dreßen in Führung gelegen. Im Slalom allerdings fiel er weit zurück und landete am Ende auf Rang neun.

Der amtierende Weltmeister Luca Aerni aus der Schweiz enttäuschte im Slalom und landete mit einem Rückstand von drei Sekunden nur auf Rang elf.

Die Alpine Kombination in der Ticker-Nachlese

07:58 Uhr: An dieser Stelle verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche einen guten Start in den Tag. Morgen steht der Slalom der Damen an. Bis dann, wenn Sie mögen ...

07:55 Uhr: Das Ergebnis der Kombi im Überblick:

Gold: Marcel Hirscher (Österreich)

Silber: Alexis Pinturault (Frankreich, +0,23 Sekunden)

Bronze: Victor Muffat-Jeandet (Frankreich, +1,02)

4. Marco Schwarz (Österreich, +1,35)

5. Ted Ligety (USA, +1,45)

6. Thomas Mermillod Blondin (Frankreich, +1,50)

7. Kjetil Jansrud (Norwegen, +2,15)

8. Stefan Hadalin (Slowenien, +2,42)

9. Thomas Dreßen (Deutschland, +2,44)

10. Klemen Kosi (Slowenien, +2,85)

11. Luca Aerni (Schweiz, +3,00)

07:52 Uhr: Puh, das war großes Kino. Ich hole mal ganz kurz Luft und liefere Ihnen sofort den Überblick über die Top Ten des Rennens.

07:49 Uhr: Eigentlich unvorstellbar, dass Hirscher zuvor noch nie Olympia-Gold gewonnen hatte. Man gönnt es ihm von Herzen. Was ein Athlet! Und was für eine Show in der Kombi gerade!

07:47 Uhr: Es ist also tatsächlich vollbracht. Der Dominator des Ski-Zirkus hat den letzten Titel, der ihm noch fehlte, in der Tasche.

07:44 Uhr: Man hatte es befürchten müssen. Dreßen verliert viel Zeit und landet am Ende auf Rang neun. Marcel Hirscher ist erstmals Olympiasieger!

07:43 Uhr: Dreßen ist unterwegs! Ist das eine Spannung. Ich geh hier kaputt ...

07:42 Uhr: Paris, Fill, Innerhofer, Jansrud, Mayer. Keiner der Speed-Cracks kommt auch nur annähernd in die Nähe von Hirschers Bestzeit. Es sieht alles nach Gold für den ÖSV aus.

07:39 Uhr: Oder wird der nach der Abfahrt führende Thomas Dreßen vielleicht tatsächlich über sich hinauswachsen und den Slalom seines Lebens in den Hang zaubern? In wenigen Minuten wissen wir Bescheid.

07:36 Uhr: Es stehen nur noch sechs Athleten oben am Start - allesamt Abfahrts-Spezialisten. Gut möglich, dass sich an der Reihenfolge Hirscher, Pinturault, Muffat-Jeandet nichts mehr ändern wird.

07:30 Uhr: Was ein Krimi! Der große Favorit neben Marcel Hirscher verpasst die Führung. Alexis Pinturault liegt auf Rang zwei mit einem Rückstand von 0,23 Sekunden.

07:25 Uhr: Es ist die Hirscher-Show! Was ein starker Lauf des Österreichers! Er unterbietet Muffat-Jeandets Zeit um mehr als eine Sekunde. Die Medaille dürfte ihm damit sicher sein.

07:24 Uhr: Marcel Hirscher ist unterwegs! Jetzt geht es hier um Gold.

07:22 Uhr: Jetzt wird es langsam richtig spannend. Nur noch 15 Fahrer bis wir Gewissheit über den ersten Alpin-Olympiasieger von Pyeongchang haben.

07:19 Uhr: Nur noch drei Sportler, ehe der absolute Top-Favorit Marcel Hirscher ins Rennen gehen wird. Die für einen Kombinationsslalom extrem anspruchsvolle Kurssetzung dürfte dem besten Skifahrer der Welt entgegen kommen.

07:16 Uhr: Slalom-Spezialist Marco Schwarz aus Österreich verfehlt die Führung ebenfalls. Erklären Sie mich für verrückt, aber Muffat-Jeandets Fahrt war so dermaßen gut, dass es sogar noch in Richtung Medaille interessant werden könnte. Um zwölf Plätze hat er sich schon jetzt nach vorne geschoben.

07:13 Uhr: Die Aufholjagd des Franzosen ist in vollem Gange. Nach der Abfahrt lag er nur auf Rang 29. Ein Sportler nach dem anderen scheitert aber an seiner famosen Slalom-Zeit.

07:07 Uhr: Muffat-Jeandets Zeit könnte tatsächlich einiges wert sein. Luca Aerni aus der Schweiz, immerhin Weltmeister in dieser Disziplin, verfehlt dessen Bestzeit um fast zwei Sekunden.

07:04 Uhr: Victor Muffat-Jeandet kämpft sich dagegen erfolgreich über die extrem eisige Piste und setzt die erste Bestzeit. Tolle Fahrt des Franzosen! Gut möglich, dass diese Führung lange Bestand haben wird.

07:01 Uhr: Und der erste Eindruck ist gleich mal beängstigend für alle Speed-Spezialisten: Der Slalom-Crack Murisier scheidet aus. Selbst die Weltklasse-Techniker werden mit diesem schwierigen Parcours wohl ihre Probleme haben.

07:00 Uhr: Es ist soweit! Die Entscheidung um die olympischen Medaillen in der Kombination läuft.

06:55 Uhr: Als erster Sportler wird übrigens gleich der Schweizer Justin Murisier in den Slalom starten.

06:47 Uhr: In ganz genau 13 Minuten soll es losgehen in Südkorea. Die besten 30 Athleten nach der Abfahrt werden sich dann in umgekehrter Reihenfolge in den Stangenwald stürzen.

06:44 Uhr: Pinturault liegt mit nur gut einer Sekunde Rückstand auf Platz zehn nach der Abfahrt. Auch Hirscher legte eine überraschend starke Abfahrt hin und lauert knapp dahinter auf Rang zwölf.

06:41 Uhr: Die Favoriten auf Olympia-Gold sind aber andere. Vor allem die Slalom-Spezialisten Alexis Pinturault aus Frankreich und natürlich Marcel Hirscher aus Österreich werden als heiße Sieganwärter gehandelt.

06:35 Uhr: Der Deutsche Thomas Dreßen greift in der Alpinen Kombination sensationell nach einer Medaille. Er führt nach der Abfahrt vor dem Norweger Aksel Lund Svindal und Matthias Mayer aus Österreich.

Übersicht nach der Abfahrt

1. Thomas Dreßen (Deutschland)

2. Aksel Lund Svindal (Norwegen, +0,07)

3. Matthias Mayer (Österreich, +0,13)

4. Kjetil Jansrud (Norwegen, +0,27)

5. Christof Innerhofer (Italien, +0,53)

6. Peter Fill (Italien, +0,68)

7. Vincent Kriechmayr (Österreich, +0,72)

8. Dominik Paris (Italien, +0,77)

9. Jared Goldberg (USA, +0,78)

10. Alexis Pinturault (Frankreich, +1,04)

11. Mauro Caviezel (Schweiz, +1,23)

12. Marcel Hirscher (Österreich, +1,32)

Die Kombi-Abfahrt in der Ticker-Nachlese

05:11 Uhr: Damit ist es also amtlich: Thomas Dreßen gewinnt die Kombi-Abfahrt der Olympischen Spiele 2018 und geht als Führender in den entscheidenden Slalom in knapp zwei Stunden.

05:09 Uhr: Und auch Andreas Sander geht nicht viel Risiko ein und hat im Ziel fast 2,5 Sekunden Rückstand.

05:08 Uhr: Sepp Ferstl lässt es locker angehen und schafft es nach einer Quasi-Trainingsfahrt für die Spezialabfahrt übermorgen nicht mal unter die besten 30.

04:59 Uhr: Die beiden Deutschen werden in wenigen Minuten mit den Nummern 44 und 45 an den Start gehen. Die reinen Speed-Spezialisten werden für die Kombi-Wertung wohl keine Rolle spielen, eine gute Abfahrt sollte aber für beide möglich sein.

04:52 Uhr: Die Messe hier dürfte gelesen sein. Momentan stürzen sich nur noch krasse Außenseiter die Piste hinunter. Eigentlich kommen nur noch zwei Sportler für eine echte Top-Zeit infrage: Dreßens Teamkollegen Sepp Ferstl und Andreas Sander.

04:44 Uhr: Wie cool ist bitte dieser Thomas Dreßen? Im Interview mit der ARD erzählt er von seinem Rennen, ist aber nicht mal richtig begeistert. "Also eine Über-Fahrt war das jetzt keine", meint der Deutsche. Naja lieber Thomas, schneller als du war niemand. Alles in allem gar nicht mal so schlecht ...

04:42 Uhr: Der Schweizer Carlo Janka beschließt die Top 30. Auch er verfehlt Thomas Dreßens Spitzenzeit bei weitem. Der Deutsche wird hier wohl die Kombinationsabfahrt gewinnen. Unfassbar!

04:38 Uhr: Ted Ligety aus den USA ist im Ziel. Der gute Allrounder wurde im Vorfeld als Medaillenkandidat gehandelt. Bei seinem Rückstand von über zwei Sekunden nach der Abfahrt dürfte das aber schwierig werden - nur Rang 19 im Zwischenklassement.

04:34 Uhr: Innerhofer erfüllt die hohen Erwartungen und zeigt eine ganz starke Fahrt. Für die Führung reicht es aber dennoch nicht. Rang fünf zu diesem Zeitpunkt für den Südtiroler!

04:31 Uhr: Mit Startnummer 25 wird gleich der Italiener Christof Innerhofer an den Start gehen. Er wird wohl der letzte Athlet sein, der realistische Chancen hat, den Deutschen an der Spitze des Klassements noch zu verdrängen.

04:25 Uhr: 20 Fahrer sind im Ziel! Unter ihnen sind fast alle der besten Abfahrer der Welt - und Thomas Dreßen führt immer noch! Kann der 24-Jährige nach seinem unglaublichen Triumph im Weltcup auf der Streif in Kitzbühel für die nächste Sensation sorgen? Das wird auf jeden Fall ein wahnsinnig spannender Slalom nachher.

04:18 Uhr: Keine Veränderung auf den vorderen Plätzen. Alle Starter beißen sich an Dreßens Zeit die Zähne aus. Die Favoriten Pinturault und Hirscher liegen inzwischen auf den Rängen sechs und acht.

04:11 Uhr: Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen führt auch nach zwölf Startern! Hinter ihm lauern Aksel Lund Svindal und Matthias Mayer aus Österreich auf den Plätzen zwei und drei.

04:08 Uhr: Es wird immer deutlicher, dass der Wind großen Einfluss hat. Vor allem bei einem Sprung legen die Athleten aufgrund der Böen gewaltige Sätze hin. Hoffentlich geht das gut!

04:04 Uhr: Auch die Weltklasse Speed-Fahrer Peter Fill und Dominik Paris scheitern an Dreßens Zeit. Der Deutsche hat da offensichtlich mit Startnummer 1 eine grandiose Zeit in die Piste gebrannt.

04:01 Uhr: Die Zeit von Thomas Dreßen wird immer mehr wert! Mit Aksel Lund Svindal lässt er auch einen der Top-Abfahrer hinter sich. Der Norweger hat im Ziel sieben Hundertstel Rückstand.

03:59 Uhr: Das war eine Ansage des Top-Favoriten! Der Franzose Alexis Pinturault verdrängt Marcel Hirscher von Platz zwei. Die beiden dürften sich im Slalom nachher einen spannenden Showdown um den Sieg liefern.

03:57 Uhr: Der Weltmeister in dieser Disziplin, Luca Aerni aus der Schweiz, hat es hinter sich. Er schiebt sich zwischenzeitlich auf den dritten Rang.

03:52 Uhr: Das Rennen läuft wieder. Ryan Cochran-Siegle aus den USA scheidet aber ebenfalls aus. Es führt nach wie vor Thomas Dreßen vor Marcel Hirscher. Das sind aber auch die einzigen beiden Starter, die es bisher ins Ziel geschafft haben.

03:48 Uhr: Eigentlich müsste es jeden Moment weitergehen. Die Organisatoren scheinen aber auf Nummer sicher gehen zu wollen.

03:41 Uhr: Das Rennen ist nach wie vor unterbrochen. Bevor der nächste Athlet an den Start darf, muss natürlich zunächst das Fangnetz nach Trikhichevs Sturz wieder repariert werden.

03:36 Uhr: Erste Schrecksekunde der Kombi-Abfahrt! Der Russe Pavel Trikhichev verliert bei einem Sprung die Kontrolle, stürzt schwer und kracht in die Fangnetze. Das war ein heftiger Einschlag! Dem Russen strömt sogar etwas Blut aus dem Mund. Nach einigen Minuten kann er aber wieder aufstehen und die Unglücksstelle aus eigener Kraft verlassen. Es scheint zum Glück nichts schlimmeres passiert zu sein. Trikhichev kann sogar selbst mit seinen Skiern ins Tal fahren.

03:33 Uhr: Mit Startnummer 2 kommt gleich mal Top-Favorit Marcel Hirscher aus Österreich. Der Slalom-Spezialist kommt mehr als ordentlich zurecht und liegt nur 1,32 Sekunden hinter Dreßen. Im Slalom nachher müsste er das locker aufholen können.

03:31 Uhr: Der Sensationssieger von Kitzbühel liefert eine ordentliche Leistung ab. Klare Fehler waren nicht zu erkennen. Was die Zeit wert ist, werden die nächsten Starter zeigen.

03:30 Uhr: Es geht los! Der Deutsche Thomas Dreßen eröffnet die olympischen Ski-Wettbewerbe.

03:27 Uhr: Nach den Absagen wegen Sturms an den letzten Tagen steht den Sportlern auch heute ein ganz schön windiges Rennen bevor. Langsam sind die Organisatoren aber einfach gezwungen, endlich mal einen Wettbewerb durchzuziehen. Es soll pünktlich in drei Minuten losgehen. Wollen wir hoffen, dass alle sicher ins Ziel kommen.

03:23 Uhr: In wenigen Minuten werden sich die waghalsigen Athleten in die Abfahrt stürzen, also den ersten Teil der Kombination. Ab 7 Uhr (MEZ) wird dann im Slalom die Entscheidung über Gold, Silber und Bronze fallen.

03:20 Uhr: Einen schönen guten Morgen, liebe Olympia-Fans! Ich werde Sie hier in den nächsten Stunden durch die Alpine Kombination der Herren bei Olympia 2018 in Pyeongchang begleiten. Keine Zeit zu verlieren, auf geht's!

Bildergalerie starten

Olympia 2018: 15-Jährige verzaubert Olympia wie einst Kati Witt - Bilder aus Pyeongchang

Dramatisch, spektakulär, emotional: Olympische Spiele hinterlassen immer bleibende Eindrücke. Bilder aus Pyeongchang.
Teaserbild: © AFP/JAVIER SORIANO