Die Europa League geht weiter: Am Mittwoch und Donnerstag stehen die Achtelfinal-Rückspiele an. Danach spielen die verbleibenden Teams in einem Finalturnier in Nordrhein-Westfalen um den Sieg. Während Bayer Leverkusen sich große Hoffnungen auf das Viertelfinale machen darf, wird es für den VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt richtig schwer.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Nach fünf Monaten Pause geht auch der Kampf um den Titel in der Europa League weiter. Wie die große Schwester Champions League wird die Europa League im Schnelldurchlauf zu Ende gespielt. Deshalb finden das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale ab dem 10. August in Duisburg, Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln statt.

Zuvor entscheidet sich in den Achtelfinal-Rückspielen, wer zum Finalturnier anreisen darf. Mindestens eine deutsche Mannschaft darf sich dabei Hoffnungen machen.

Bayer Leverkusen schielt auf die Champions League

Die besten Chancen der drei deutschen Mannschaften auf ein Weiterkommen hat Bayer Leverkusen. Die Werkself hat das Hinspiel gegen die Glasgow Rangers in Schottland mit 3:1 gewonnen, da müsste im Rückspiel am Donnerstag (ab 18:55 Uhr) viel schieflaufen, damit Leverkusen nicht am Finalturnier teilnimmt.

Nachdem Bayer mit Platz fünf in der Liga die Qualifikation für die Champions League knapp verpasst hat, wäre der Sieg in der Europa League die einzige Chance, in der kommenden Saison doch noch in der Königsklasse dabei zu sein.

Manchester United wird bei den Buchmachern zwar als heißester Titelkandidat gehandelt, doch es ist nicht utopisch, dass die Werkself den Pokal holt. Immerhin ist das Finalturnier für sie quasi ein Heimturnier. Das Endspiel findet am 21. August (21:00 Uhr) im 20 Kilometer entfernten Rhein-Energie-Stadion in Köln statt.

Die Rangers um Trainer Steven Gerrard starteten am Wochenende bereits in die neue Saison - Vorteil Glasgow? Die Mannschaft hat die Saisonvorbereitung hinter sich und gewann das Auftaktspiel in der Scottish Premiership gegen Aberdeen.

Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler sieht den Zeitpunkt des Turniers kritisch: "Das gilt für alle. Für Klubs aus den Ländern, die lange gespielt haben und für die Klubs, die eine lange Pause hatten. Jeder ist irgendwie auf der Suche und fragt sich: Wo steht man eigentlich?" Bayers Viertelfinalgegner wäre im Übrigen Inter Mailand oder der FC Getafe.

Eintracht Frankfurt gegen FC Basel: Profitiert das Hütter-Team vom Schweizer Chaos?

Das Hinspiel in Frankfurt hat die Eintracht mit 0:3 ordentlich in den Sand gesetzt. Doch Trainer Adi Hütter und seine Mannschaft sind für das Rückspiel am Donnerstag (21:00 Uhr) optimistisch. "Wenn jemand die Sensation packen kann, dann sind es wir", so Torwart Kevin Trapp. "Das haben wir in der Vergangenheit schon bewiesen." In der Saison 2018/19 schied Frankfurt erst im Halbfinale gegen den späteren Sieger Chelsea aus.

Ein Vorteil für die Eintracht könnte sein, dass der FC Basel erst am Montag sein letztes Liga-Spiel bestritt (0:0 gegen Luzern). Die Schweizer Erstliga-Mannschaften galoppierten seit Mitte Juni durch die restliche Saison, mit vielen englischen Wochen und Corona-Ausnahmezustand.

Zehn positive Fälle gab es Anfang Juli beim FC Zürich, sechs Spieler, drei Betreuer und der Klub-Präsident wurden positiv getestet, Zürich spielte mit der U21 weiter. Ob der viele Trubel den FC Basel tangiert hat?

14 Spiele in 43 Tagen hat die Eintracht zumindest nicht auf dem Buckel. Im Testspiel gegen AS Monaco um Ex-Coach Niko Kovac erkämpfte die Eintracht ein 1:1. Fest steht aber: Die Mannschaft von Adi Hütter muss schon einen richtig guten Tag erwischen und hoffen, dass Basel müde ist.

VfL Wolfsburg gegen Donezk: Ungewollt zum Kraftakt in die Ukraine

Für die Ukraine besteht aktuell eine Teilreisewarnung - vor touristischen Reisen ins Land wird gewarnt. Ganz wohl fühlt sich auch der VfL Wolfsburg nicht dabei. "Ich finde die Entscheidung, das Spiel in der Ukraine auszutragen, falsch", sagte Sportchef Jörg Schmadtke im Juli.

Gleich bei mehreren Teams in der Liga gab es Corona-Fälle. Immerhin findet die Partie in Kiew statt, die "Wölfe" müssen von der Hauptstadt aus also nicht noch weiterreisen.

Dennoch wird das Rückspiel (Mittwoch, 18:55 Uhr) ein Kraftakt für die Mannschaft von Oliver Glasner. Das Hinspiel hatte sie unglücklich daheim mit 1:2 verloren.

Schachtjor Donezk hat nicht nur viel internationale Erfahrung. Glasner muss verletzungsbedingt zudem auf fünf Spieler verzichten. Auch Kevin Mbabu ist wegen eines positiven Corona-Tests vor einigen Tagen nicht dabei.

Zeitplan des Finalturniers

  • Viertelfinale: Montag, 10. August, und Dienstag, 11. August, jeweils um 21:00 Uhr
  • Halbfinale: Sonntag, 16. August, und Montag, 17. August, jeweils 21:00 Uhr
  • Finale: Freitag, 21. August, 21:00 Uhr

Verwendete Quellen:

  • Hessenschau.de: "Eintracht rüstet sich für Mission Impossible in Basel"
  • Hessenschau.de: "Schweizer Ochsentour"
  • faz.net: "Champions League? Nehme ich"
  • Sportschau.de: "In der Schweiz herrscht Ausnahmezustand: Zehn Corona-Fälle beim FC Zürich"
  • Kicker.de: Völler: "Jeder fragt sich: Wo steht man eigentlich?"
  • Aachener Zeitung (dpa): "Ukraine-Reise in Corona-Zeit: Wolfsburger ohne Verständnis"

Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "Einblick" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen.

Bildergalerie starten

Diese Trikotnummern werden im Fußball nicht mehr vergeben

Dass eine Trikotnummer zu Ehren eines bestimmten Spielers nicht mehr vergeben wird, kennt man hauptsächlich aus dem US-Sport. Jetzt hat aber auch der Ex-Klub von BVB-Neuzugang Jude Bellingham entschieden, dessen Nummer nicht mehr zu vergeben. Bei welchen Vereinen gibt es das noch?