Wann kickt Weltmeister Deutschland bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich live im Fernsehen? Und wie übertragen die öffentlich-rechtlichen Sender das Sportereignis ab dem 10. Juni 2016? ARD und ZDF haben in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt gegeben, wie sie ihre 45 der 51 Spiele bei der EURO 2016 präsentieren werden.

DFB-Elf, Spanien oder ein Außenseiter? Wir machen den Formcheck.

In 60 Tagen, am 10. Juni, wird die Fußball-EM 2016 offiziell mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich gegen Rumänien angepfiffen. Dieses Spiel wird im ZDF mit Kommentator Béla Réthy zu sehen sein. Im Gegenzug erhält die ARD das Finale am 10. Juli, das von Gerd Gottlob kommentiert werden wird.

ARD und ZDF zeigen 45 Spiele

Beide öffentlich-rechtlichen Sender werden 45 der insgesamt 51 Spiele übertragen. Die ARD zeigt 22 Partien, das ZDF die übrigen 23. Die übrigen sechs EM-Begegnungen werden über Sublizenzen auf Sat.1 zu sehen sein.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten ARD und ZDF ihr Konzept, ihre Teams und Experten für die 30-tägige EM-Berichterstattung vor.

Die ARD schickt ihre Moderatoren Matthias Opdenhövel, Alexander Bommes, Arnd Zeigler und Reinhold Beckmann zur EURO 2016 nach Frankreich. Als Experten hat sich das Erste Mehmet Scholl und Radio-Chefreporterin Sabine Töpperwien ins Team geholt. Zudem wurde Sänger Mark Foster als Special-Guest verpflichtet.

Gerhard Delling berichtet für die ARD aus dem deutschen EM-Quartier in Évian-les-Bains am Genfer See. Für das ZDF meldet sich Katrin Müller-Hohenstein aus der Unterkunft des DFB-Teams.

In diesen Stadien wird das Turnier in Frankreich ausgetragen.

Zudem wird am ZDF-Mikrofon Müller-Hohensteins Moderatoren-Kollege Oliver Welke zu sehen sein. Die Experten sind Oliver Kahn und Holger Stanislawski. Die Live-Reporter des ZDF sind Claudia Neumann, Béla Réthy, Oliver Schmidt und Martin Schneider.

Bis zu 10 Stunden EM-Übertragung

Täglich wird die ARD bis zu zehn Stunden von der EM berichten, erklärt Programmdirektor Volker Herres. ZDF-Chefredakteur Peter Frey betont, man werde mit der Terrorgefahr "realistisch umgehen", sich den Spaß an dem Fußball aber nicht verderben lassen.

Das ZDF sehe es als seine Aufgabe, den Sport in den Vordergrund zu stellen. Dennoch sei man auf Eventualitäten vorbereitet und befände sich in engem Kontakt mit den französischen Behörden.

Bei der EURO 2016 in Frankreich werden erstmals 24 statt bisher nur 16 Mannschaften teilnehmen. "Wir erleben eine der Superlative", meint dazu ARD- Programmchef Herres.

Sportchef Dieter Gruschwitz erklärt, das ZDF werde alle Sendungen aus dem internationalen Medienzentrum in Paris schalten. Die ARD hingegen legt den Fokus der Berichterstattung auf Schaltungen live aus den Stadien. Speziell dem digitalen Hörfunk kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, erklärte Radio-Chefreporterin Sabine Töpperwien.

Sowohl ARD als auch ZDF werden darüber hinaus die EURO 2016 mit digitalen Web- und App-Angeboten begleiten. ZDF-Chefredakteur Peter Frey sprach von "einer Vielfalt, wie wir sie bisher nicht hatten" und nannte beispielsweise frei wählbare Kamera-Perspektiven und Daten-Angebote.

Spielplan Gruppenphase der EURO 2016

Gruppe C mit Deutschland:

  • Sonntag, 12.6. - 18:00 Uhr: Polen - Nordirland (Nizza)
  • Sonntag, 12.6. - 21:00 Uhr: Deutschland - Ukraine (Lille)
  • Donnerstag, 16.6. - 18:00 Uhr: Ukraine - Nordirland (Lyon)
  • Donnerstag, 16.6. - 21:00 Uhr: Deutschland - Polen (Paris, Saint-Denis)
  • Dienstag, 21.6. - 18:00 Uhr: Ukraine - Polen (Marseille)
  • Dienstag, 21.6. - 18:00 Uhr: Nordirland - Deutschland (Paris, Prinzenpark)

Gruppe A

  • Freitag, 10.6. - 21:00 Uhr: Frankreich - Rumänien (Paris, Saint-Denis)
  • Samstag, 11.6. - 15:00 Uhr: Albanien - Schweiz (Lens)
  • Mittwoch, 15.6. - 18:00 Uhr: Rumänien - Schweiz (Paris, Prinzenpark)
  • Mittwoch, 15.6. - 21:00 Uhr: Frankreich - Albanien (Marseille)
  • Sonntag, 19.6. - 21:00 Uhr: Rumänien - Albanien (Lyon)
  • Sonntag, 19.6. - 21:00 Uhr: Schweiz - Frankreich (Lille)

Gruppe B

  • Samstag, 11.6. - 18:00 Uhr: Wales - Slowakei (Bordeaux)
  • Samstag, 11.6. - 21:00 Uhr: England - Russland (Marseille)
  • Mittwoch, 15.6. - 15:00 Uhr: Russland - Slowakei (Lille)
  • Donnerstag, 16.6. - 15:00 Uhr: England - Wales (Lens)
  • Montag, 20.6. - 21:00 Uhr: Russland - Wales (Toulouse)
  • Montag, 20.6. - 21:00 Uhr: Slowakei - England (Saint-Étienne)

Gruppe D

  • Sonntag, 12.6. - 15:00 Uhr: Türkei - Kroatien (Paris, Prinzenpark)
  • Montag, 13.6. - 15:00 Uhr: Spanien - Tschechien (Toulouse)
  • Freitag, 17.6. - 18:00 Uhr: Tschechien - Kroatien (Saint-Étienne)
  • Freitag, 17.6. - 21:00 Uhr: Spanien - Türkei (Nizza)
  • Dienstag, 21.6. - 21:00 Uhr: Tschechien - Türkei (Lens)
  • Dienstag, 21.6. - 21:00 Uhr: Kroatien - Spanien (Bordeaux)

Gruppe E

  • Montag, 13.6. - 18:00 Uhr: Irland - Schweden (Paris, Saint-Denis)
  • Montag, 13.6. - 21:00 Uhr: Belgien - Italien (Lyon)
  • Freitag, 17.6. - 15:00 Uhr: Italien - Schweden (Toulouse)
  • Samstag, 18.6. - 15:00 Uhr: Belgien - Irland (Bordeaux)
  • Mittwoch, 22.6. - 21:00 Uhr: Italien - Irland (Lille)
  • Mittwoch, 22.6. - 21:00 Uhr: Schweden - Belgien (Nizza)

Gruppe F

  • Dienstag, 14.6. - 18:00 Uhr: Österreich - Ungarn (Bordeaux)
  • Dienstag, 14.6. - 21:00 Uhr: Portugal - Island (Saint Étienne)
  • Samstag, 18.6. - 18:00 Uhr: Island - Ungarn (Marseille)
  • Samstag, 18.6. - 21:00 Uhr: Portugal - Österreich (Paris, Prinzenpark)
  • Mittwoch, 22.6. - 18:00 Uhr: Island - Österreich (Paris, Saint-Denis)
  • Mittwoch, 22.6. - 18:00 Uhr: Ungarn - Portugal (Lyon)

Spielplan K.o.-Runde der EURO 2016

EM-Achtelfinale

  • Samstag, 25.6. - 15.00 Uhr: 2. Gruppe A - 2. Gruppe C (Saint-Étienne) Spiel 37
  • Samstag, 25.6. - 18.00 Uhr: 1. Gruppe B - 3. Gruppe A/C/D (Paris, Prinz.) S. 38
  • Samstag, 25.6. - 21.00 Uhr: 1. Gruppe D - 3. Gruppe B/E/F (Lens) Spiel 39
  • Sonntag, 26.6. - 15.00 Uhr: 1. Gruppe A - 3. Gruppe C/D/E (Lyon) Spiel 40
  • Sonntag, 26.6. - 18.00 Uhr: 1. Gruppe C - 3. Gruppe A/B/F (Lille) Spiel 41
  • Sonntag, 26.6. - 21.00 Uhr: 1. Gruppe F - 2. Gruppe E (Toulouse) Spiel 42
  • Montag, 27.6. - 18.00 Uhr: 1. Gruppe E - 2. Gruppe D (Paris, Saint-Denis) S. 43
  • Montag, 27.6. - 21.00 Uhr: 2. Gruppe B - 2. Gruppe F (Nizza) Spiel 44

EM-Viertelfinale

  • Donnerstag, 30.6. - 21.00 Uhr: Sieger 37 - Sieger 39 (Marseille) Spiel 45
  • Freitag, 1.7. - 21.00 Uhr: Sieger 38 - Sieger 42 (Lille) Spiel 46
  • Samstag, 2.7. - 21.00 Uhr: Sieger 41 - Sieger 43 (Bordeaux) Spiel 47
  • Sonntag, 3.7. - 21.00 Uhr: Sieger 40 - Sieger 44 (Paris, Saint-Denis) Spiel 48

EM-Halbfinale

  • Mittwoch, 6.7. - 21.00 Uhr: Sieger 45 - Sieger 46 (Lyon) Spiel 49
  • Donnerstag, 7.7. - 21.00 Uhr: Sieger 47 - Sieger 48 (Marseille) Spiel 50

EM-Finale

  • Sonntag, 10.7. - 21.00 Uhr: Sieger 49 - Sieger 50 (Paris, Saint-Denis) Spiel 51