Oliver Kahn

Oliver Kahn ‐ Steckbrief

Name Oliver Kahn
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Karlsruhe / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 188 cm
Gewicht 91 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Links www.oliver-kahn.de

Oliver Kahn ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Oliver Kahn ist der Prototyp des deutschen Fußballers. Mittlerweile entwickelt sich der Steckbrief des einstigen "Welttorhüter des Jahres" in Richtung Sport-Management.

Oliver Rolf Kahn wuchs in Karlsruhe auf, wo er 1988 sein Abitur machte. Anschließend begann er das Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen. Nach dem erfolgreich absolvierten Grundstudium war die akademische Laufbahn vorerst beendet. Er setzte sie 2009 an der österreichischen Privatuniversität Schloss Seeburg fort, wo Kahn bis 2011 "General Management" studierte. Mittlerweile hat der ehemalige Torhüter den akademischen Grad Master of Business Administration (MBA), was eine weitere Karriere im Bereich des Sport-Managements abzeichnet. Mit dem Fußball kam Oliver Kahn schon im Alter von sechs Jahren in Berührung. Im Verein war er zunächst Feldspieler, wechselte dann aber schnell ins Tor. Beim Karlsruher SC, wo auch Oliver Kahns Vater Rolf bis 1965 in der Bundesliga spielte, sammelte er seine ersten Erfahrungen auf dem Rasen. Hier kämpfe er sich bis zur Profiriege durch: 1987 saß Kahn erstmals auf der Ersatzbank des SC. Das Bundesligadebüt folgte am 27. November des Jahres. In den folgenden drei Jahren erarbeitete er sich einen Stammplatz in der Elf, wo er bis zum Wechsel die unerreichte Nummer eins im Tor blieb und sich schnell auch fernab der Karlsruher Grenzen einen Namen machte. Anno 1994 folgte der Wechsel zum FC Bayern. Der erfolgsverwöhnte Verein zahlte satte 2,3 Millionen Euro, eine bis dato unerreichte Rekordsumme für einen Torhüter. Fortan gewann der Fußballer unter anderem den UEFA-Pokal, sechs Ligapokale, acht deutsche Meisterschaften, die UEFA Champions League, sechs DFB-Pokale sowie den Weltpokal. Bis heute gibt es keinen Torhüter, der häufiger den DFB-Pokal einheimste als Oliver Kahn. Die aktive Karriere endete am 17. Mai 2008, dem letzten Spieltag der damaligen Bundesligasaison. Auch diese Saison endete mit einem Rekord: Kein anderer Torhüter kassierte derart wenige Gegentore (21) in einer Spielzeit. In seine Fußstapfen trat Michael Rensing. Kahn lebt mit seiner Familie in München.

Oliver Kahn ‐ alle News

Der "Kaiser" rügt ein "erfolgsverwöhntes" Bayern-Emsemble, dem der Titelrivale den Roten Teppich zur nächsten Meisterschaft ausrollt. Gegen Hannover bebt das Stadion, als zwei Große den Rasen betreten.

Uli Hoeneß trat vor 40 Jahren seine Arbeit als Funktionär beim FC Bayern München an. Im großen Interview plaudert er über Kahn, Mbappé, Kovac und zwei Legenden.

Hoeneß und Rummenigge sind in der Trainerfrage weiter gespalten und Bayern will zukünftig auch im eSports Meistertitel gewinnen. Eine Kolumne von Pit Gottschalk.

Die Rückkehr von Oliver Kahn zum Rekordmeister nimmt offenbar konkrete Formen an.

Oliver Kahn soll vom kommenden Jahr an im Vorstand des FC Bayern München arbeiten. Das berichtete die Münchener Zeitung "AZ" unter Berufung auf Informationen aus dem Aufsichtsrat des deutschen Fußball-Meisters.

Der Rückkehr des einstigen Torwart-"Titans" Oliver Kahn zu Bayern München steht wohl nichts mehr im Wege. Einmischen in die Planung des Rekordmeisters will er sich derzeit aber nicht.

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hält Oliver Kahn für einen langfristig würdigen Nachfolger.

Spekuliert wird bereits seit Monaten: Wird Oliver Kahn schon bald eine offizielle Funktion beim FC Bayern übernehmen? Der Ex-Keeper hat sich nun selbst zu den Spekulationen geäußert.

Manuel Neuer gleicht einem Boxer, der in den Seilen hängt. Sein Gegner Marc-André ter Stegen bietet beim FC Barcelona seit Monaten Leistungen an, die einen baldigen Wechsel im Tor der Nationalmannschaft immer wahrscheinlicher werden lassen. Der Bundestrainer aber tastet Neuer noch nicht an.

Torwart-Titan Oliver Kahn ist davon überzeugt, dass Marc-André ter Stegen auf Manuel Neuers Niveau angekommen ist - und zwar nicht durch Sprüche, sondern durch die gezeigten Leistungen im Tor des FC Barcelona. Neuer sei nun gefordert, den Angreifer abzuwehren.

Der propagierte Umbruch beim FC Bayern München beschränkt sich nicht nur auf das kickende Personal. Eine Etage darüber wird hinter den Kulissen Oliver Kahns Einbau in den Vorstand immer konkreter. Und auch Hasan Salihamidzics Zukunft als Sportdirektor ist nicht sicher.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic würde definitiv nicht unter Oliver Kahn arbeiten, sagte der 42-Jährige in einem Interview. Kahn gilt als möglicher Nachfolger von FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Nur der Leipziger Peter Gulasci kassierte in der Hinrunde der Bundesliga 2018/19 weniger Tore als Manuel Neuer: 17 zu 18. Trotzdem steht der Nationalkeeper, anders als in den Jahren zuvor, in der Kritik. Jetzt spricht der FC Bayern München ein Machtwort.

Rückendeckung aus Leverkusen: Bayers Sport-Geschäftsführer Rudi Völler hat im Fall Paul Breitner Partei für Bayern-Präsident Uli Hoeneß ergriffen. 

Oliver Kahns Eintritt in die Führungsspitze des FC Bayern München wird noch länger dauern als erwartet. Präsident Uli Hoeneß rechnet nicht mit einem baldigen Abdanken von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Alle Bayern-Fans und interessierten Beobachter, die nach den vergangenen turbulenten Wochen einen Frontalangriff von Uli Hoeneß auf Konkurrenz und Kritiker erwartet hatten, wurden auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern enttäuscht. Selbst der FCB-Präsident gestand den Mitgliedern, keine vorzeitigen Weihnachtsgeschenke präsentieren zu können. Am Ende sorgte Hoeneß mit einer Aussage doch noch für Jubelstürme im Publikum.

Der Umbruch beim FC Bayern München wird sich nicht nur auf den Kader der Profi-Mannschaft beschränken. Präsident Uli Hoeneß regelt seine Nachfolge. Sein Favorit ist eine Vereinslegende.

Heftige Kritik an Mats Hummels: Nach der Niederlage gegen Borussia Dortmund sagte der Bayern-Verteidiger, dass er an einer Erkältung laboriere und trotzdem gespielt hat. Oliver Kahn und Lothar Matthäus regen sich daraufhin über Hummels auf.

Machtwechsel im deutschen Tor? Geht es nach Lothar Matthäus, soll es dazu kommen. Der deutsche Rekord-Nationalspieler findet deutliche Worte zu Manuel Neuer und zählt den Weltklasse-Keeper des FC Bayern an.

Schwacher Trost für Luka Modric: Der französische Weltmeister ist nach Dafürhalten der FIFA bester Spieler der WM 2018. Derweil sorgt Frankreichs Kylian Mbappé, der beste Jungspieler der WM, für "Aufregung" bei Fußball-Legende Pele.

Im ZDF-WM-Studio bekommt es Oliver Bierhoff mit einigen unangenehmen Fragen zu tun. Vor allem Experte Oliver Kahn greift den Manager der deutschen Nationalmannschaft immer wieder scharf an.

Unter anderem mit Christoph Kramer und Thomas Hitzlsperger sind zwei neue Typen an den WM-Mikros. Auch wenn der eine schon wieder aufgehört hat, beweisen sie: Weg mit den überzogenen Stammtischparolen! Selbst ein Oliver Kahn wird bei dieser Experten-Konkurrenz während der WM 2018 zum Mensch. Eine Betrachtung.

Torwart-Titan Oliver Kahn ist skeptisch was Nationaltorhüter Manuel Neuer angeht: Er hält eine Nominierung für die WM in Russland durch Bundestrainer Joachim Löw für ein Risiko mit dem sich "keiner einen Gefallen tut".

Jürgen Klinsmann hat sich ein einem Interview zum umstrittenen Erdogan-Treffen von Mesut Özil und Ilkay Gündogan geäußert. Zudem verrät der Ex-Bundestrainer, wie es damals zur Torwart-Entscheidung gegen Oliver Kahn kam.

Das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid hatte mehrere tragische Figuren - allen voran Loris Karius. Lothar Matthäus haut voll auf den unglücklichen Liverpool-Torwart drauf, Oliver Kahn kritisiert die Tränen zweier anderer Spieler.