Nobelpreis

Er war einer der vielseitigsten deutschen Wissenschaftler: Der Chemie-Nobelpreisträger Manfred Eigen. Nun ist der Göttinger Forscher im Alter von 91 Jahren gestorben. Seine wichtigste Auszeichnung erhielt er schon vor über 50 Jahren.

Am 8. November 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die nach ihm benannten Strahlen. Er erhielt dafür den Nobelpreis und veränderte die Arbeit von Ärzten für immer. Heute nutzen sogar Künstler die Strahlung - wie Nick Veasey, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alle möglichen Gegenstände zu Röntgen. Die Resultate sind faszinierend.

Die Idee, das Immunsystem zur Bekämpfung von Tumoren zu nutzen, ist schon alt. Aber erst seit kurzem gibt es Wirkstoffe zur Entfesselung der Körperabwehr gegen Krebs. Damit haben die diesjährigen Nobelpreisträger für Medizin die Krebstherapie revolutioniert.

Die beiden US-Forscher William Nordhaus und Paul Romer bekommen in diesem Jahr den Nobelpreis für Wirtschaft.

Den Moderatoren von Wikipedia war sie zu unwichtig: Donna Strickland, 59 Jahre alt und Trägerin des Nobelpreises für Physik, wurde zweimal ein Eintrag in die Online-Enzyklopädie verwehrt. Mit hanebüchenen Argumenten.

Der diesjährige Chemie-Nobelpreis geht zur Hälfte an Frances Arnold (USA) und zur anderen Hälfte an George Smith (USA) sowie Gregory Winter (Großbritannien). Sie haben Kontrolle über die Evolution gewonnen und diese für Zwecke verwendet, die den Menschen großen Nutzen gebracht haben.

Der Gewinner de Nobelpreises für Medizin steht fest. Die Jury in Stockholm sprach die mit etwa 870.000 Euro dotierte Auszeichnung XXXXXX zu.

Der Schweizer Regisseur Christoph Marthaler hat den Ibsen-Preis erhalten. Es ist der prestigeträchtigsten Theaterpreise der Welt, eine Art Nobelpreis des Theaters.

Als Donald Trump ins Rennen um das US-Präsidentschaftsamt ging, hielt es kaum jemand für möglich, dass er die Wahl gewinnt – inzwischen sitzt er seit über einem Jahr im Weißen Haus. So stehen die Chancen.

In diesem Jahr wird wegen der Krise in der Schwedischen Akademie kein Literaturnobelpreis vergeben. Das teilte das Jury-Gremium am Freitag mit.

Der Physik-Nobelpreisträger Peter Grünberg ist tot. Er starb vergangene Woche im Alter von 78 Jahren, wie das Forschungszentrum Jülich, wo Grünberg lange Zeit tätig war, am Montag mitteilte. 

In Myanmar tritt überraschend der Staatspräsident zurück - ein herber Verlust für Regierungschefin Aung San Suu Kyi. Der Friedensnobelpreisträgerin selbst, die international ...

Schwarze Löcher, Entwicklung des Weltalls oder Zeitreisen - Stephen Hawking wollte "das Universum ganz und gar verstehen". Der Nobelpreis blieb dem genialen Astrophysiker jedoch bis zum Lebensende verwehrt.

Marie Curie war in vielem eine Vorreiterin und hat dazu beigetragen, Frauen den Weg in die Forschung zu eben.

Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaft geht an den US-Forscher Richard H. Thaler. Das gab die Königlich-Schwedische Wissenschaftsakademie am Montag in Stockholm bekannt.

Die Jury hat die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican) ausgewählt.

Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den englischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro.

Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Jacques Dubochet (Schweiz), des gebürtigen Deutschen Joachim Frank (USA) und Richard Henderson (Großbritannien) für die Entwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie für spezielle Anwendungen.

Der Nobelpreis für die Physiker war nur eine Frage der Zeit: Viele Experten hatten bereits im vergangenen Jahr auf die Zuerkennung für die Gravitationswellen-Forscher getippt. Nun ist es so weit.

Der Nobelpreis 2017 für Medizin oder Physiologie geht an drei US-Amerikaner. Das gab das Nobelpreis-Komitee am Montag in Stockholm bekannt.

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist tot. Das teilte die Justizbehörde der Stadt Shenyang, wo der 61-Jährige unter Bewachung im Krankenhaus behandelt wurde, am Donnerstag mit.

Viele Menschen halten dem Radio auch heute noch die Treue. Wir haben außergewöhnliche Fakten über das beliebte Medium gesammelt.

Auch wenn Bob Dylan bei der Nobelpreisverleihung am Wochenende in Stockholm nicht persönlich anwesend war, drehte sich vieles um ihn. In einem Brief an die schwedische ...

Kluge Köpfe und glamouröse Royals: Bei den Nobelpreisverleihungen in Stockholm und Oslo ging es mal wieder festlich zu. Nur einer pfiff auf die Feierlichkeiten.