thyssenkrupp AG

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird.

Rund 1400 Mitarbeiter der Hauptverwaltung der Stahlsparte von Thyssenkrupp in Duisburg haben am Mittwoch nur einen kurzen Arbeitstag absolvieren müssen.

Die Stahlindustrie pustet besonders viel klimaschädliches Kohlendioxid in die Luft. Mit Hilfe von Wasserstoff soll sich das ändern.

Der angeschlagene Konzern Thyssenkrupp plant einen Großumbau. Dem sollen nicht nur zwei Sparten zum Opfer fallen - sondern auch zahlreiche Stellen.

Es zeichnete sich bereits ab, nun ist eingetreten was manche Aktionäre von Thyssenkrupp bereits befürchteten. Der Konzern ist nicht nach turnusgemäßer Prüfung nicht mehr im wichtigsten deutschen Börsenindex gelistet werden.

Der Industriekonzern Thyssenkrupp streicht 6000 Arbeitsstellen. Zwei Drittel davon fallen auf Deutschland - für 4000 Mitarbeiter bedeutet das hierzulande den Verlust ihres Jobs.

Seit Monaten fordern Aktionäre bei Thyssenkrupp einen tiefgreifenden Umbau. Nun wird der Konzern konkret - eine Aufspaltung steht bevor.

Deutschland liefert weiterhin U-Boote in die Türkei - ungeachtet der Konfrontation zwischen der Türkei und Griechenland im Mittelmeer. Das berichtet die ARD.

Die IG Metall stellt überraschend ihre Zustimung zur Stahlfusion von Thysenkrupp mit dem indischen Hersteller Tata wieder in Frage.

Noch ist die Stahlfusion mit Tata noch nicht endgültig besiegelt. Doch die sich abzeichnende Abtrennung der Traditionssparte wird den Essener Industriegiganten grundlegend ...

Thyssenkrupp-Chef Hiesinger hat eine weitere Hürde zur geplanten Stahlfusion genommen: 92,2 Prozent der befragten Stahlkocher stimmten einem Tarifvertrag zu. Auch die ...

Das Abstimmungs-Ergebnis wird mit Spannung erwartet: Sollten die Stahlkocher grünes Licht für einen Tarifvertrag zur Fusion mit Tata geben, wäre ein wichtiger Schritt auf dem ...

Schnelle Zerschlagung oder langfristige Strategie? Thyssenkrupp-Chef Hiesinger muss bei der Hauptversammlung in Bochum Aktionären Paroli bieten. Vor allem der schwedische ...

Für Thyssenkrupp-Chef Hiesinger dürfte das am Freitag geplante Aktionärstreffen eher ungemütlich werden. Mit Großaktionär Cevian liefert er sich einen Schlagabtausch.

In den Fabrikhallen der Stahlindustrie läuft künftig vieles per Computer. Das verändert auch die Jobs: Aus dem Verfahrensmechaniker wird der Verfahrenstechnologe. Handarbeit ...

Der Industriekonzern Thyssenkrupp ist Ziel einer großangelegten Hacker-Attacke geworden. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der "Wirtschaftswoche".

Günter Wallraff ist der Mister Undercover Deutschlands: Als Türke "Ali" rackerte er sich "Ganz unten" ab, als "Hans Esser" erlebte er die alltäglichen Machenschaften der "Bild"-Zeitung, bei Burger King deckt er schwere Hygienemängel auf. Anlässlich seines 70. Geburtstags schauen wir zurück auf Wallraffs spektakulärste Fälle.

Hat der SPD-Kanzlerkandidat dem Stahlkonzern ThyssenKrupp angeboten, für dessen politische Ziele einzutreten?