Naomi Watts

Naomi Watts ‐ Steckbrief

Name Naomi Watts
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Shoreham (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien, Australien
Größe 165 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerLiev Schreiber
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Instagram-Account von Naomi Watts

Naomi Watts ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Naomi Watts ist aus Filmerfolgen wie "King Kong" oder "The Impossible" bekannt. Die gute Freundin von Nicole Kidman gehört seit vielen Jahren zum Besten, was Großbritannien und Australien in Sachen Schauspielstars zu bieten hat.

Die britisch-australische Schauspielerin Naomi Watts wurde am 28. September 1968 in Shoreham, England geboren. Ihr Vater Peter Watts war Tontechniker und Tourmanager der Band Pink Floyd und ließ sich früh von ihrer Mutter, einer Antiquitätenhändlerin, scheiden. Er starb 1976 an einer Überdosis Heroin.

Naomi und ihr Bruder wuchsen bei ihrer Mutter im Südwesten von England und in Wales auf. Als Watts zwölf Jahre alt war, siedelte die kleine Familie zu dem neuen Mann der Mutter nach Australien um. Als Teenager versuchte sich Naomi Watts zunächst als Model, war aber nicht besonders erfolgreich.

Auf Anregung ihrer Mutter nahm sie Schauspielstunden und bekam mit 18 Jahren ihre erste kleine Rolle im Film "Für die Liebe allein". Es folgten mehrere Nebenrollen in TV-Serien und Filmen, 1995 feierte Watts mit der Comicverfilmung "Tank Girl" ihren Durchbruch in Hollywood.

Berühmt machten Watts ihre anspruchsvollen Rollen, beispielsweise in David Lynchs "Mulholland Drive" oder in dem Drama "21 Gramm", für das Watts zum ersten Mal für den Oscar nominiert wurde.

2009 spielte sie in dem Filmdrama "Mütter und Töchter" an der Seite von Annette Bening und Kerry Washington die Hauptrolle. 2012 erschien das auf wahren Ereignissen basierende Filmdrama "The Impossible", in dem Watts eine Mutter gibt, die bei einem Thailand-Urlaub durch den Tsunami von 2004 von ihrem Ehemann (Ewan McGregor) und ihren Kindern getrennt wird.

Beide Rollen brachten Watts viel Kritiker-Lob und unter anderem eine Oscar-Nominierung ein. Weniger erfolgreich war dagegen Watts Darstellung der Prinzessin von Wales in Oliver Hirschbiegels Filmbiografie "Diana" von 2013.

Zuletzt brillierte die Schauspielerin als überforderte Mutter in "Schloss aus Glas" und als eine an Depression erkrankte Frau in dem Drama "Beflügelt - Ein Vogel namens Penguin Bloom", das sie gemeinsam mit Schauspielkollegin Reese Witherspoon produzierte.

Naomi Watts engagiert sich im Kampf gegen AIDS und unterstützt das UN-Projekt UNAIDS.

Von 2005 bis 2016 war die Mimin mit Schauspielkollege Liev Schreiber liiert. Mit ihm hat sie zwei Söhne.

Naomi Watts ‐ alle News

Video Kino

Trailerpremiere: "Beflügelt - Ein Vogel namens Penguin Bloom" mit Naomi Watts

Buschbrände

Buschbrände in Australien: So emotional reagieren die Stars

Stars & Prominente

Bambi-Verleihung 2019: Frank Elstner sorgt für Moment der Rührung

von Christian Vock
Game of Thrones

House of Dragons: Game of Thrones bekommt eine neue Prequelserie

von Christian Lange
Game of Thrones

"Game of Thrones" plant zwei Ableger. Das müssen Sie wissen.

Game of Thrones

"Game of Thrones"-Spinoff: Erste Set-Bilder aufgetaucht

Game of Thrones

"Game of Thrones"-Prequel nimmt weiter Form an: Neuer Schauspieler bestätigt

Game of Thrones

Auf nach Westeros: Naomi Watts spielt im "Game of Thrones"-Prequel mit

TV, Film & Streaming

Goldene Kamera: Naomi Watts hält Rede über Rassismus und Schulmassaker

Video Stars & Prominente

Beste Freundinnen: Diese Promis sind unzertrennlich

TV, Film & Streaming

"Diana": Ein Film, den die Welt nicht braucht

von Mathias Ottmann