Die Buschbrände in Australien nehmen kein Ende. Stars wie Naomi Watts und Dominic Purcell teilen via Instagram ihre Sorgen mit und rufen teils zu Spenden auf.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Verheerende Buschbrände in Australien sorgen derzeit für Schlagzeilen. Tausende Tiere kamen bereits in den Flammen ums Leben, zahlreiche Familien mussten ihr Zuhause aufgeben. Aktuell wütet das Feuer rund um Sydney. Auch an so manchem Promi gehen die katastrophalen Ausmaße nicht vorbei.

Celeste Barber ruft zu Spenden auf

Die australische Schauspielerin Celeste Barber hat auf ihrem Instagram-Account zu Spenden aufgerufen. Ein Foto zeigt das Haus ihrer Schwiegermutter und die Rauchnebel, die durch das Fenster erkennbar sind. "Es ist erschreckend. Wir brauchen eure Hilfe. Internationale Spenden können über den Link in meiner Biografie getätigt werden", schreibt die 37-Jährige.

Naomi Watts macht sich für die Tiere stark

Mit einem Video, in dem lauter Tiergeräusche zu hören sind, macht "King Kong"-Darstellerin Naomi Watts auf die durch die Buschfeuer zerstörte Tierwelt in Australien aufmerksam. "Die Brände sind wirklich schrecklich. Es ist so ärgerlich und besorgniserregend. So viel Tierwelt ist schon verloren." Darüber hinaus seien ihre Gedanken bei denen, die bereits ihr Zuhause verloren haben. Dazu bedankt sie sich bei allen Feuerwehrleuten, die im Einsatz sind.

Chris Brown macht ebenfalls auf Spenden aufmerksam

Auch der US-Sänger Chris Brown meldet sich zu den Bränden in Australien zu Wort und ruft seine Fans via Instagram zu Spenden auf. "Menschen werden an Stränden festgehalten und aufgefordert, sich ins Wasser zurückzuziehen, wenn die Flammen näherkommen. Über 500 Millionen Tiere sind tot. So viele Leben sind verloren."

Russell Crowe betet für alle Betroffenen

In Form einer ganzen Fotoreihe der Brände teilte Russell Crowe bereits im November seine Sorgen mit seinen Anhängern. Der Schauspieler wies darauf hin, dass sich das Feuer mit der Änderung der Windrichtung weiter ausbreiten könnte. "Ich hoffe, dass Sie und Ihre Freunde in Sicherheit sind, egal wo Sie sich in Australien, Kalifornien oder anderswo befinden, wo Buschfeuer auftreten."

Rebel Wilson und ihre Tierliebe

Ihre Liebe zu Tieren hat die australische Schauspielerin Rebel Wilson dazu bewegt, sich besonders für die Fellnasen, die vom Feuer betroffen sind, einzusetzen. Ihr Post zeigt sie bei einer Koala-Auffangstation. "[…] wir müssen hart daran arbeiten, sie und unsere Umwelt zu schützen", schreibt die 39-Jährige.

Phoebe Tonkin fasst die Fakten zusammen

"Vampire Diaries"-Star Phoebe Tonkin vermittelt ihren Followern via Instagram einige Fakten zu den Buschbränden: "Insgesamt wurden mehr als 5,9 Millionen Hektar verbrannt – eine Fläche, die größer ist als die der Länder Belgien und Haiti zusammen." Dazu postete sie ein Foto, auf dem ein Känguru vor den Flammen flüchtet. Ein weiteres zeigt ein Mädchen, das mit einem Mundschutz in einem Boot sitzt. Als letztes teilt die australische Schauspielerin ein Video, auf dem ein Koala sich an einen Radfahrer klammert, der das Tier mit Wasser versorgt.

Dominic Purcell sorgt sich um seine Leute

Auch "Prison Break"-Star Dominic Purcell zeigt sich von den Bränden bestürzt. Der australische Schauspieler scheint um Sydney herum zahlreiche Verwandte und Freunde zu haben, denen er via Instagram seine "Liebe" zusendet. "Australische Feuer außer Kontrolle", endet der Post. (eee)  © spot on news

Zu schwer verletzt: Koala Ellenborough Lewis wurde erlöst

Der kurzzeitig berühmteste Koala der Welt ist tot. Ellenborough Lewis, den Toni Doherty in Australien vor dem Verbrennungstod gerettet hatte, war letzten Endes zu schwer verletzt, um durchzukommen.