Benjamin von Stuckrad-Barre

Benjamin von Stuckrad-Barre ‐ Steckbrief

Name Benjamin von Stuckrad-Barre
Beruf Schriftsteller
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Bremen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerAnke Engelke, Sarah Kuttner
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau-grün
Links Benjamin von Stuckrad-Barre bei Instagram

Benjamin von Stuckrad-Barre ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsche Schriftsteller und Kolumnist Benjamin von Stuckrad-Barre wurde 1975 in Bremen geboren. Nach dem Abitur begann er ein Germanistik-Studium, das er jedoch nicht beendet hat.

Anschließend absolvierte er mehrere Redaktions-Praktika, u.a. beim NDR und der "taz". In Folge arbeitete er als Redakteur für den deutschen "Rolling Stone" und als freier Mitarbeiter für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Stern".

1998 veröffentlichte er seinen Debütroman "Soloalbum", der 2003 mit Matthias Schweighöfer und Nora Tschirner in den Hauptrollen verfilmt wurde.

Benjamin von Stuckrad-Barre zählt zu den sogenannten Pop-Literaten, die in den 1990er Jahren die deutsche Literaturszene aufmischten. Bei MTV moderierte er eine eigene Literatursendung, "Lesezirkel", und machte als häufiger Partygast und mit Affären von sich reden.

2006 schockierte von Stuckrad-Barre seine Fans mit der Wahrheit über seine Alkohol- und Drogenabhängigkeit sowie seinen Depressionen. Für die Dokumentation "Rausch und Ruhm" filmte Herlinde Koelbl den Schriftsteller in der Entzugsklinik und zeigte ihn, wie er in seiner heruntergekommenen Wohnung mit den körperlichen Folgen des Alkohol- und Drogenentzugs zu kämpfen hatte. Später schilderte von Stuckrad-Barre seine Erfahrungen in seinem Buch "Panikherz", das ein Bestseller wurde und 2018 in Berlin als Theaterstück Premiere feierte.

Nach seinem erfolgreichen Entzug arbeitete Benjamin von Stuckrad-Barre ab 2008 wieder als Journalist, Autor und Dramaturg und moderierte ab 2010 erstmals eine von Christian Ulmen produzierte politische Unterhaltungssendung.

2014 liefen sechs Folgen von "Stuckrads Homestory" mit Promi-Interviews im Berliner Sender RBB, 2019 produzierte er außerdem zwölf Podcast-Folgen mit der Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer.

2020 erschien gemeinsam mit dem Schweizer Erfolgsautoren Martin Suter der Gesprächsband "Alle sind so ernst geworden".

Stuckrad-Barre war mit der Journalistin Inga Grömminger verheiratet, die beiden haben ein Kind.

Benjamin von Stuckrad-Barre ‐ alle News

Biografie

Von Loitsche nach Los Angeles: Ex-Teeniestar Bill Kaulitz blickt zurück

Kolumne Dschungelshow

Bea buchstabiert sich ins Aus - wirklich dramatisch ist jedoch etwas anderes

von Marie von den Benken
Wahlen

Kanzlerduell und Elefantenrunden - der Bundestagswahlkampf im TV

von Jutta Schnabel