Ilkay Gündogan

Ilkay Gündogan ‐ Steckbrief

Name Ilkay Gündogan
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Gelsenkirchen / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 179 cm
Gewicht 82 kg
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerSila Sahin
Haarfarbe schwarz
Links Instagram-Account von Ilkay Gündogan

Ilkay Gündogan ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ilkay Gündogan ist Sohn türkischer Einwanderer und wurde am 24. Oktober 1990 in Gelsenkirchen geboren. Er hat noch einen vier Jahre älteren Bruder namens Ilker. In seiner Kindheit spielte er mit ihm ständig und überall Fußball.

1993 begann Gündogan beim SV Gelsenkirchen-Hessler mit dem Fußballspielen. 1998 wechselte er für ein Jahr in die Jugendabteilung von Schalke 04, bevor er für weitere fünf Jahre wieder zum SV Gelsenkirchen-Hessler zurückkehrte. 2005 wurde der VfL Bochum zu seinem neuen Verein, bei dem er in der Saison 2008/2009 für die zweite Mannschaft spielte.

Der nächste Vereinswechsel führte ihn zum Zweitligisten 1. FC Nürnberg, bei dem er einen Vertrag bis 2011 unterschrieb. Sein Debüt in der Startelf der Franken gab Gündogan am 1. August 2009 im DFB-Pokal-Spiel gegen Dynamo Dresden. Eine Woche später feierte er sein Debüt in der Bundesliga im Spiel gegen Schalke 04.

Da Fußball nicht alles im Leben ist, machte der 1,80 Meter große Mittelfeldspieler im Frühjahr 2011 sein Abitur an der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg.

Gündogan unterzeichnete zur Bundesliga-Saison 2011/2012 einen vier Jahres-Vertrag bei Borussia Dortmund. In der Hinrunde blieb er hinter den Erwartungen zurück, und wurde vom damaligen Trainer Jürgen Klopp aus der Dortmunder-Startelf genommen. Die Saison beendete er zum ersten Mal als Deutscher-Fußballmeister mit den Dortmundern und der DFB-Pokal wurde auch noch gewonnen.

Ab 2013 bestritt Ilkay Gündogan verletzungsbedingt keine Spiele mehr für die Dortmunder. Am 10. Oktober 2014, nach 422 Tagen, absolvierte er für den BVB gegen den VfL Bochum wieder ein Spiel.

Ilkay Gündogan wechselte am 1. Juli 2016 zu Manchester City und erhielt einen Kontrakt für vier Jahre. Gegen den AFC Bournemouth hatte er sein Premier-League-Debüt und erzielte dabei den 4:0-Endstand. Ende 2016 zog er sich einen Kreuzbandriss zu und konnte neun Monate lang nicht spielen.

Gündogan hat die deutsche Staatsangehörigkeit. Er entschied sich für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen und bestritt am 10. August 2011 gegen Brasilien sein erstes Spiel. Verletzungen hinderten ihn bisher daran, bei einer EM und WM zu spielen. Jogi Löw hat Ilkay Gündogan für den vorläufigen Kader zur Fußball-WM 2018 in Russland nominiert.

Gündogan liebt es Shoppen zu gehen. Sein Privatleben trägt er seit dem Beziehungsaus 2015 mit Sila Sahin nicht mehr in die Öffentlichkeit.

Ilkay Gündogan ‐ alle News

Nations League

Torjagd in Wembley: WM-Zweifel bleiben nach der Partie gegen England

Analyse Fußball

DFB-Team: Erkenntnisse der letzten Nominierung vor der WM

von Manuel Behlert
Champions League

Unter Erfolgszwang: BVB gegen Außenseiter Kopenhagen gefordert

EM 2022

Reaktionen zum Finaleinzug: Die Männerwelt feiert das DFB-Team

DFB-Team

Kantersieg gegen Italien: Flick spricht von "Supergefühl" - Müller bremst

Nations League

Höchster Sieg seit 83 Jahren: Deutschland schlägt Italien deutlich

Nations League

Es ist ein lästiges Ergebnis gegen England - doch es gibt auch klare Gewinner

DFB-Team

Nach Eklat in Ungarn: Deutsches Team will zusammen mit England Zeichen setzen

UEFA Nations League

Wer überträgt den DFB-Auftakt in Italien live im Free-TV und Stream?

Premier League

Liverpool und Klopp verpassen Titel - weil City furiose Aufholjagd hinlegt

Premier League

Reise nach Rom heizt die Gerüchte-Küche an: Will ManCity Gündogan loswerden?

Nationalmannschaft

Flick schickt Neuling Schlotterbeck mit klarer Botschaft ins Spiel gegen Israel

Instagram

Mit romantischem Foto: Ilkay Gündogan gibt Verlobung mit Model bekannt

von Patricia Kämpf
DFB-Elf

DFB-Star Ilkay Gündogan plant seine zweite Karriere

Borussia Dortmund

Kein Götze, Hummels oder Gündogan: Das sind die fünf Rekord-Abgänge des BVB

von Stefan Rommel
WM-Qualifikation

Siebter Streich unter Flick: DFB-Team geht mit viel Rückenwind ins WM-Jahr

WM-Qualifikation

Torfestival gegen Liechtenstein: Deutschland feiert emotionale Jogi-Party

WM-Qualifikation

Dritter Sieg ohne Gegentor für Flicks neues DFB-Team

EM 2021

Nach Kroos' Rücktritt aus der Nationalmannschaft: Wer ist der nächste?

von Malte Schindel und Jörg Hausmann
EM 2021

Löws Ära ist zu Ende: DFB-Team scheitert im EM-Achtelfinale an England

von Ludwig Horn
EM 2021

Die Posse ums Abschlusstraining: Löw widerspricht der Version der UEFA

von Jörg Hausmann
Analyse EM 2021

Gündogan ist nicht der Einzige: Die Verlierer - und Gewinner - im DFB-Team

von Stefan Rommel
EM 2021

UEFA verbietet Abschlusstraining der DFB-Elf im Wembley-Stadion - Löw irritiert

von Malte Schindel
Kolumne EM 2021

Olaf Thon: "Leroy Sané fehlen die Basics, das Fußball-ABC"

von Olaf Thon
Live-Blog EM 2021

Löw gibt Update: So steht es um den angeschlagenen Müller

von Malte Schindel