Fußball

Der Schalker Leroy Sané wird von Top-Klubs umworben. Was macht den Youngster so begehrt? Kann Schalke ihn halten? Und welche Rolle spielt sein Vater Souleyman? 

David Alaba hat sich in den vergangenen Saisons zu einer prägenden Figur beim FC Bayern München entwickelt. So prägend, dass der Klub ihm im Trainingslager in Katar für einen Tag seinen Snapchat-Account anvertraute

Glück im Unglück: Bastian Schweinsteiger fehlt Manchester United nicht so lange, wie zunächst befürchtet. Für die Partie am Sonntag gegen den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp soll Schweinsteiger wieder fit sein.

Mit Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar kämpfen drei Weltklassefußballer um den Fifa Ballon d'Or 2016, den Titel des Weltfußballers. Spieler wie Thomas Müller sind per se chancenlos. Und so ist der Ausgang auch dieses Mal wieder vorhersehbar.

Der Flüchtling Bakery Jatta steht kurz vor einer Vertragsunterzeichnung beim Hamburger SV. Der 17-Jährige hat bislang noch nie in einem Verein gespielt. In seiner Heimat Gambia kickte er nur auf der Straße. Im Probetraining überzeugte er offenbar die Verantwortlichen des HSV.

Mit Jürgen Klopp und Pep Guardiola wird die Premier League im Sommer zwei Trainer haben, deren Kontakte weit hinein reichen in die Bundesliga. Zusammen mit den Unsummen an Geld wächst die Gefahr, dass sich einige Bundesligastars in Richtung Premier League orientieren könnten.

Borussia Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist erstmals zu Afrikas "Fußballer des Jahres" gewählt worden. Der 26-jährige Gabuner setzte sich in der nigerianischen Hauptstadt Abuja gegen den Ivorer Yaya Touré (Manchester City) und den Ghanaer Andre Ayew (Swansea City) durch. Dem BVB will er treu bleiben.

Manuel Neuer vom FC Bayern ist zum dritten Mal nacheinander zum Welttorwart gewählt worden. Das teilte die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) mit. Die Abstimmung ist allerdings wegen ihrer intransparenten Kriterien als umstritten.

Zweiter der Bundesliga, Mitfavorit auf den Europa-League-Titel, neue Offensivlust – eitel Sonnenschein bei Borussia Dortmund also. Oder doch nicht? Trainer Thomas Tuchel sieht sich mit Herausforderungen konfrontiert, die ihm im schlechtesten Fall die Rückrunde ruinieren könnten. Das sind seine Baustellen.

Liverpools Trainer Jürgen Klopp befindet sich im Clinch mit Trainer-Kollege Sam Allardyce vom FC Sunderland. Dieser gab ihm zuletzt die Schuld an den zahlreichen Muskelverletzungen seiner Spieler.

Es könnte das Fußballmärchen 2016 werden. Bakery Jatta, der als Flüchtling nach Deutschland kam, steht kurz davor einen Vertrag bei einem Bundesligisten zu unterschreiben. Der Hamburger SV ist jedenfalls begeistert von den fußballerischen Fähigkeiten des 17-Jährigen. Und auch Werder Bremen und der FC Schalke 04 haben bereits Interesse bekundet. Aber was wissen wir eigentlich über das Talent?

Lionel Messi ist seit "FIFA 13" auf dem Cover der beliebten Videospiel-Reihe zu sehen. Ab der nächsten Saison wird aber wohl ein anderer Star das Gesicht des Klassikers sein.

Das wird Cristiano Ronaldo gar nicht gefallen: Laut Berechnung einer Schweizer Forschungsgruppe gehört der Superstar von Real Madrid nicht einmal zu den drei wertvollsten Fußballern der Welt.

Wegen eines Autounfalls im Juni 2015 muss Bayern-Star Arturo Vidal in seiner Heimat Chile vor Gericht erscheinen. Vidal war während der Copa America betrunken Auto gefahren und hatte eine Frau leicht verletzt.

Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, José Mourinho und nun also auch Zinédine Zidane. Real Madrid macht den einstigen Weltstar zum Chefcoach. Doch hat der Franzose überhaupt das Zeug dazu und was wird jetzt aus Toni Kroos?

Bayern-Trainer Pep Guardiola will nach dieser Saison in die englische Premier League wechseln. "Ich will in England in der Premier League trainieren, das ist der einzige Grund, warum ich nicht verlängere", sagte er.

Während die meisten Bundesliga-Vereine ihre Zelte in warmen Gegenden aufschlagen, sind die Profis des FSV Mainz 05 in eisigen Höhe unterwegs. Auf 2.700 Metern absolvieren die Rheinhessen aktuell ein dreitägiges Höhentrainingslager, bevor es am Mittwoch ins Trainingslager nach Marbella in Spanien geht.

Das ist wahre Liebe: Um zu zeigen, wie sehr er seinen Lieblingsverein FC Arsenal liebt, will ein Fan seine Tochter nach dem Verein benennen. Seine Frau lässt das nicht zu, also greift der Fan zu einem einfachen Trick.

Die Bayern bereiten sich seit Montag auf eine Rückrunde vor, die noch besser enden soll als in den vergangenen beiden Jahren.

Medienberichten soll der Weltstar die Saison der Königlichen retten.

Rafael Benitez ist offenbar nicht mehr Trainer von Real Madrid. Das melden spanische Medien übereinstimmend. Als Nachfolger soll Zinedine Zidane bei den Königlichen bereitstehen.

Großer Shopping-Tag beim FC Barcelona: Der amtierende Champions-League-Sieger hat nach einem Jahr Transfersperre die Gunst der Stunde genutzt und gleich 77 (!) neue Spieler beim spanischen Verband gemeldet. Zu den Neuerwerbungen gehören zwei Stars sowie zwei Top-Talente aus Südkorea.

Die eigenen Nachwuchsspieler haben es derzeit beim FC Bayern schwer: Der Klub setzt auf teure Stars oder Talente aus anderen Vereinen. Allerdings ist die Qualität im Kader des Rekordmeisters auch so hoch wie vielleicht nie zuvor in der Klubgeschichte.

Hakan Calhanoglu hat die Winterpause für eine religiöse Reise genutzt. Der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen pilgerte nach Mekka und postete Bilder vor Ort auf seinem Instagram-Profil.

Das ging ja fix. Der FC Barcelona präsentierte am Montag Sergi Guardiola als einen von drei Neuzugängen für seine zweite Mannschaft. Doch nach nur sieben Stunden wurde der 24-Jährige wieder gefeuert.

Nach eineinhalb Jahren Gefängnis, die längste Zeit davon als Freigänger, kann Uli Hoeneß auf baldige Freiheit hoffen. Der Antrag auf vorzeitige Entlassung liegt längst vor. Anfang März 2016 könnte er ein freier Mann sein. Will er wieder an die Spitze des FC Bayern?

Wechselgerüchte um Cristiano Ronaldo gab es immer wieder. Vor allem ein Transfer zurück nach England, mit einem Comeback bei Manchester United, war heiß diskutiert worden. Doch nun herrscht endgültig Klarheit.

Louis van Gaal steht bei Manchester United vor dem Aus. Das Spiel gegen den FC Chelsea heute Abend entscheidet, ob der Niederländer noch eine Zukunft im Old Trafford hat. Ausgerechnet der von van Gaal kritisierte Bastian Schweinsteiger soll nun helfen, den Kopf des Trainers aus der Schlinge zu ziehen. Ein Nachfolger des "Tulpen-Generals" wird bereits gehandelt.

Der FC Bayern hat mit Douglas Costa den Transfer der Saison getätigt. Der Brasilianer hat eine grandiose Hinrunde gespielt. Costa bereitete in der Bundesliga zwölf Tore vor und erzielte zwei Treffer selbst. Jetzt hat sich der 25-Jährige ein ehrgeiziges Ziel für die Zukunft gesteckt.

Auch Weltklasse-Kicker brauchen Entspannung. Und wenn sie nicht gerade bei einem Premier-League-Club beschäftigt sind, dann ist Weihnachten genau der richtige Zeitpunkt dafür. Ihren Winterurlaub verbringen die Stars aber auf ganz Unterschiedliche Weise.

Wollten Sie schon immer wissen, wie ein echter Weltstar wohnt? Dann sehen Sie sich das Video an, das der Portugiese in Diensten von Real Madrid bei Twitter gepostet hat.

Nach dem dogmatischen Pep Guardiola erwartet der FC Bayern im Sommer den Pragmatiker Carlo Ancelotti als neuen Trainer. Dessen Strahlkraft kann die großen Stars anlocken. Die Bayern sollten davor aber endlich ein hausgemachtes Problem in den Griff bekommen.

Auch "The Normal One" Jürgen Klopp kann den FC Liverpool nicht im Handumdrehen aus der sportlichen Krise führen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die "Reds" müssen nun geduldig bleiben - und auf ein paar Treffer auf dem Transfermarkt hoffen.

Noch FIFA-Boss Joseph Blatter wird von der Ethikkommission der Organisation für acht Jahre gesperrt. Das Urteil hält er für "eine Schande". Wir blicken zurück auf ein Potpourri von Sprüchen und Peinlichkeiten aller Beteiligten - die beteuern, so gar nicht beteiligt zu sein.

Der FC Bayern wird unter Carlo Ancelotti ein anderer sein als unter Pep Guardiola. Der Italiener liebt nicht nur den Fußball, sondern auch das Leben. Was bedeutet das für den Rekordmeister? Und was für Pläne hat Ancelotti mit Raphael Varane und Gonzalo Higuain?

Für die Bundesliga ist es ein Segen: Pep Guardiola wird den FC Bayern verlassen. Und auch die Fans der Münchner sollten sich darüber nicht ärgern - im Gegenteil.

Prominenter Anrufer beim Radiosender "Antenne Bayern": Auf einmal war Uli Hoeneß, ehemaliger Präsident des FC Bayern, in der Leitung - und machte für den "Antenne Bayern"-Spendentag eine stattliche Summe locker.

Michael Frontzeck tritt als Trainer von Hannover 96 zurück. das teilte der Verein auf Twitter mit.

Seit Sonntag ist offiziell, was lange Zeit vermutet wurde: Pep Guardiola wird den FC Bayern nach dieser Saison verlassen. Die Münchner wissen über den Abgang des Katalanen seit längerem Bescheid. Und Nachfolger Carlo Ancelotti überrascht den FCB bereits mit seinen Deutschkenntnissen.

Der FC Bayern München hat am Sonntag den Abschied des 44-jährigen Pep Guardiola verkündet, der seinen am Saisonende auslaufenden Dreijahresvertrag wie erwartet nicht verlängern wird. Eine Auswahl der Pressestimmen.

Carlo Ancelotti bringt den FC Hollywood zurück nach München, Roman Bürki macht einen Weidenfehler und Lionel Messi bekommt Konkurrenz aus Frankfurt: Die wie immer nicht ganz ernst gemeinten Lehren des Spieltags der Bundesliga.

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Trainer Pep Guardiola verlässt nach der Fußballsaison den FC Bayern München. Sein Nachfolger ist niemand anderes als der Italiener Carlo Ancelotti. Aber ist das die richtige Entscheidung für den Verein?

Carlo Ancelotti wird ab der kommenden Saison den FC Bayern München trainieren. Sportlich hätte es den Rekordmeister kaum besser treffen können. Doch auch hinter der Fassade des Erfolgstrainers steckt ein faszinierender Mensch, der einerseits die Ruhe schätzt, andererseits aber bei Twitter sehr aktiv ist und sogar in einem Kinofilm mitgespielt hat.

Fußballstar Cristiano Ronaldo investiert 37 Millionen Euro und eröffnet eine eigene Hotelkette. In aller Bescheidenheit sagt er: "Ich will, dass mein Name Strahlkraft hat."

Pep Guardiola hat sich erneut nicht zu seiner Zukunft beim FC Bayern geäußert. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge weiß laut Guardiola aber schon Bescheid. Zudem lobt der Bayern-Coach seinen wahrscheinlichen Nachfolger Carlo Ancelotti.

Der FC Bayern München hat die Verträge von gleich vier Leistungsträgern verlängert. Offensivmann Thomas Müller, Verteidiger Jérôme Boateng und Defensiv-Allrounder Javi Martínez sollen bis zum Sommer 2021 bleiben, Stratege Xabi Alonso bis 2017.

Pep Guardiola scheint den FC Bayern am Saisonende zu verlassen, mit Carlo Ancelotti steht ein Nachfolger in den Startlöchern. Nach Ansicht von Trainerlegende Ottmar Hitzfeld wäre der Italiener genau der richtige Mann für die Münchner.

Es ist offiziell: José Mourinho ist nicht mehr Trainer des FC Chelsea. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde der Trainer freigestellt. Ein Nachfolger steht auch schon parat. Der "Daily Telegraph" meldet, dass Guus Hiddink bis Saisonende die Leitung übernehmen soll.

Pep Guardiola soll sich entschieden haben - und zwar gegen eine Zukunft beim FC Bayern über den Sommer 2016 hinaus. Nun werden potenzielle Nachfolger genannt und es gibt durchaus interessante Gedankenspiele, nicht zuletzt durch die Entlassung von José Mourinho beim FC Chelsea.

Die Anzeichen verdichten sich, dass Pep Guardiola den FC Bayern im kommenden Sommer verlassen wird. Laut "Marca" steht bereits der Nachfolger fest: Carlo Ancelotti. Doch auch mit Joachim Löw soll sich der FCB befasst haben.