Fußball International: Neuigkeiten zu den europäischen Ligen

Auch wenn die Bundesliga viel Spaß macht - es schadet nicht, auch einmal über den fußballerischen Tellerrand hinauszublicken. Hier können Sie sich über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Welt des internationalen Fußballs informieren, wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf den großen europäischen Ligen - Premier League, Serie A und Primera Division - liegt. Sie finden Spielberichte, Analysen und Hintergründe und können sich über die Leistung der deutschen Legionäre wie Mesut Özil, Toni Kroos, Leroy Sané oder Sami Khedira informieren.

Mino Raiola ist der Strippenzieher hinter vielen Top-Transfers im Fußball. Seit den 90er-Jahren hat der Italiener seine Finger im Geschäft um die besten Spieler der Welt.

2011 beleidigte der damalige Liverpool-Stürmer Suárez seinen Gegenspieler Patrice Evra rassistisch. Viele Jahre später entschuldigt sich der Verein dafür.

Der Wechsel von Weltmeister Lukas Podolski zu Antalyaspor steht kurz bevor. Die Fans des türkischen Erstligisten feiern den 34-Jährigen bei seiner Ankunft in der Türkei frenetisch.

Glück im Unglück für Sergio Romero: Der Schlussmann von Manchester United ist mit seinem Luxuswagen unter einer Leitplanke gelandet, hat den Unfall aber ohne weitere Verletzungen überstanden.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Ein kleiner Verein mischt derzeit den französischen Pokal auf. Einen erfolgreichen Underdog im Fußball - das gibt es immer wieder. Doch die Geschichte von JS Saint-Pierroise ist eine ganz besondere.

Je prominenter die Adresse, desto höher die Erwartungen: Niko Kovac hat sie beim FC Bayern München nicht erfüllt und ist deshalb ohne Job. Vielen seiner Kollegen aber erging es seit Saisonbeginn ähnlich.

Cristiano Ronaldo (34) von Juventus Turin hat in seiner Karriere bereits zahlreiche Titel gewonnen, allein fünf mal gewann er die UEFA Champions League. Doch ein Titel ist dem dreimaligen FIFA-Weltfußballer besonders in Erinnerung geblieben. 

Cristiano Ronaldo ist der Erfolg in Person. Der Portugiese gehört zur Weltspitze des Fußballs. Er verdient Millionen von Euro mit seinem Beruf. Und auch bei Instagram macht ihm niemand etwas vor.

  • Heute 7°C
  • Di 8°C
  • Mi 4°C
  • Do 5°C
  • Fr 9°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden
Passende Suchen
  • Wintersport Ergebnisse
  • Bundesliga Ergebnisse
  • Australian Open 2020
  • Liverpool Siegesserie
  • Handball EM 2020

Hat die UEFA bei einer Fanwahl geschummelt? Das behauptet eine englische Tageszeitung. Denn im "Team des Jahres" steht auch Cristiano Ronaldo. Der Juventus-Star dürfte aber gar nicht auftauchen.

Warum macht es Sinn, den spanischen Supercup nach Saudi-Arabien auszulagern? Das zahlungskräftige Ausland spielt für die Sportverbände eine wichtige Rolle. Großveranstaltungen werden gerne verkauft.

Völlig legales Großfeuer in der Innenstadt: Die Fans des polnischen Erstligisten Jagiellina Bialystok bringen die Straßenzüge zum Leuchten.

Der FC Barcelona hat einen neuen Trainer, den nur Fußball-Fachleute kennen. Quique Setién hatte seine Karriere eigentlich schon beendet und war auch nicht die erste Wahl der Katalanen. Immerhin spielte der 61-Jährige früher auch für die spanische Nationalmannschaft.

Hakan Sükür berichtet in einem Interview von seinem Absturz vom gefeierten Fußball-Helden zum Uber-Fahrer in den USA. Schuld an dieser Entwicklung sei das türkische Staatsoberhaupt.

Das Desaster im spanischen Supercup hat das Fass zum Überlaufen gebracht: Der FC Barcelona und Trainer Ernesto Valverde gehen ab sofort getrennte Wege. Der Nachfolger des 55-Jährigen wird am Dienstag vorgestellt.

Eine Grätsche und ein harter Tritt in die Beine bescheren Real Madrids Federico Valverde beim Supercup-Spiel gegen Atlético Madrid eine Rote Karte. Doch anstatt Ärger gab es viel Lob.

Der älteste Profi-Fußballer der Welt, der 52 Jahre alte Japaner Kazuyoshi Miura, denkt nicht ans Rentnerleben. 

Der leichte Aufwärtstrend des FC Arsenal um Ex-Weltmeister Mesut Özil ist schon wieder gestoppt. 

In der Premier League hatte ein Rassismus-Skandal kurz vor Weihnachten für Aufsehen gesorgt. Antonio Rüdiger hatte sich beklagt, beleidigt worden zu sein. Die Ermittlungen führten ins Leere.

Juventus gelang in der Serie A ein 4:0 Sieg gegen Cagliari Calcio. Großen Anteil daran hatte Christiano Ronaldo. Er schoss gleich drei Tore.

Daniele De Rossi sagt Ciao: Der italienische Fußball-Star beendet seine Karriere. 

Der FC Liverpool ist nun seit exakt einem Jahr in der Premier League ohne Niederlage und damit in dieser Saison auch ohne Konkurrenz. Das Werk von Trainer Jürgen Klopp scheint schon jetzt kurz vor der Vollendung.

Ex-Nationalspieler Mesut Özil blüht beim FC Arsenal unter dem neuen Trainer Mikel Arteta wieder auf und erntet Lob von mehreren Seiten.

Lukas Podolski hat im ersten Spiel des neuen Jahres mit seinem Klub Vissel Kobe den japanischen Pokalwettbewerb gewonnen. Für den Kölner ist es der vierte Cup-Erfolg im vierten Land.

Zlatan Ibrahimovic kehrt zum AC Mailand zurück. Die Begeisterung der italienischen Fans ist riesig. Was der 38-Jährige in der Serie A noch leisten kann, wird sich zeigen.

Der FC Bayern hat in der Trainer-Frage ein Interesse an Pep Guardiola nie verneint. Doch den Ex-Coach plagen in der Premier League bei Manchester City Sorgen. Wie groß ist sein Glanz derzeit wirklich?

Der FC Liverpool trifft am Boxing Day auf Leicester City. Womöglich sind die Foxes das letzte Team, das den Reds um Trainer Jürgen Klopp Probleme im Kampf um den Liga-Titel machen kann. Die Vorzeichen versprechen einen grandiosen Fußballabend.

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp haben im Topspiel der englischen Premier League deutlich bei Leicester City gewonnen und können von der ersten Meisterschaft seit 30 Jahren träumen.

Jürgen Klopp erlebt mit dem FC Liverpool Wochen der Extreme. Das geht vor dem Premier-League-Spiel des Champions-League-Siegers am Boxing Day bei Leicester City nicht spurlos am ehemaligen BVB-Trainer vorbei – in mehrerlei Hinsicht.

Die englische Premier League ist auch am zweiten Weihnachtsfeiertag im Einsatz. Am Abend des Boxing Day kommt es dabei in Leicester zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer und dem Zweitplatzierten. Wir sagen Ihnen, wo Sie die Partie Leicester City gegen FC Liverpool verfolgen können.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zum Abschluss gibt's die schönsten Freistoß-Tore der vergangenen zwölf Monate aus Spanien, Frankreich und Italien.

Chelsea-Verteidiger Antonio Rüdiger ist am Sonntag während eines Premier-League-Spiels rassistisch beleidigt worden. Noch in der Nacht zu Montag meldete sich der deutsche Nationalspieler bei Twitter zu Wort.

Jürgen Klopp hat den nächsten Triumph perfekt gemacht. Ein früherer Bundesliga-Profi sorgt bei der Klub-Weltmeisterschaft in Doha für den Liverpooler Erfolg in der Verlängerung gegen Flamengo.

Nach dem Aus beim SSC Neapel hat Carlo Ancelotti einen neuen Job. Der Ex-Trainer des FC Bayern coacht künftig in der Premier League.

Der FC Liverpool hat sich erfolgreich in das Finale der Klub-WM gekämpft. Die Partie gegen den CF Monterrey entpuppte sich schnell als Kraftakt für die "Reds" - Trainer Jürgen Klopp eingeschlossen, der am Spielfeldrand sogar Gelb sah.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool stehen am kommenden Samstag im Finale der FIFA Klub-WM. Die Reds setzen sich am Mittwochabend gegen die mexikanische Mannschaft CF Monterrey durch. Der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino wurde zum Matchwinner.

Jürgen Klopp freut sich: Der FC Liverpool hat den Wechsel Takumi Minamino von RB Salzburg an die Anfield bekannt gegeben. Der deutsche Trainer ist begeistert von seinem neuen Spieler.

Im 179. Liga-Clásico gab es keinen Sieger. Zum 35. Mal trennten sich der FC Barcelona und Real Madrid bei je 72 Siegen remis. Dabei gab es Chancen zuhauf. Der Titelkampf in der Primera División ist spannend wie lange nicht mehr.

Der erste Titel für den Champions-League-Sieger ist futsch. Der FC Liverpool hat sich am Dienstagabend aus dem englischen Liga-Pokal verabschiedet. Nicht mit dabei war Trainer Jürgen Klopp.

Am kommenden Mittwoch, den 18. Dezember, kommt es in der spanischen LaLiga Santander zum Hinrundenkracher zwischen FC Barcelona und Real Madrid. Wo Sie beim El Clásico live mit dabei sind, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Rassismus von den Rängen ist eines der Hauptprobleme des Fußballs. Italiens Serie A wollte mit einem Gemälde dagegen vorgehen. Es zeigt drei Affen. Die Botschaft des Künstlers aber kommt nicht an.

Der frühere Bayern-Profi Mark van Bommel (42) ist nicht mehr Trainer der PSV Eindhoven. 

Beim AC Florent gelang Franck Ribéry ein furioser Start in die Saison. Doch nun muss die Fiorentina längere Zeit ohne den Hoffnungsträger auskommen.

Mesut Özil hat sich via Twitter für den in China unterdrückten Volksstamm der Uiguren stark gemacht. Gleichzeitig kritisiert er die muslimischen Länder für deren Schweigen zu dem Thema. Der FC Arsenal distanziert sich von den Aussagen.

Jürgen Klopp hat sich vor dem Champions-League-Spiel in Salzburg äußerst giftig präsentiert. Der Reds-Coach polterte während der Pressekonferenz gegen den Dolmetscher. Gleichzeitig schwärmte er vom Shootingstar des morgigen Gegners aus Salzburg.

Nach nur vier Monaten hat Thomas Doll seinen Job beim zyprischen Rekordmeister Apoel Nikosia verloren.

Die Bühne sollte dem spanischen Weltmeister gehören, doch der aus Deutschland dreht auf: Lukas Podolski sorgt im Abschiedsspiel für seinen Teamkollegen David Villa für den Höhepunkt - weil er selbst Vissel Kobe verlässt.

Lukas Podolski macht im Trikot von Vissel Kobe die eigentlich für Mitspieler David Villa gedachte Abschiedsparty zu seiner.

Jürgen Klopp wird seinen FC Liverpool beim Viertelfinale des Ligapokals gegen Aston Villa nicht vor Ort betreuen. Auch alle Topstars der "Reds" werden fehlen. Grund dafür ist die Klub-WM in Katar.

Der FC Arsenal blamiert sich in der Premier League gegen die No-Name-Truppe aus Brighton und droht in der Tabelle weiter abzustürzen. Die Stimmung im Stadion und unter den Spielern ist gekippt - auch bei Mesut Özil.

Weltfußballerin Megan Rapinoe setzt sich seit Langem vehement gegen Rassismus und Sexismus ein - so weit, so wenig überraschend. Nun hat sie im Zuge dessen erstmals Topstars wie ihr männliches Pendant Lionel Messi mit deutlichen Worten kritisiert.