• Borussia Dortmund bejubelt zum Champions-League-Auftakt einen Sieg.
  • Doch die BVB-Fans sind nicht rundum glücklich: Das neue Trikot sorgt für Ärger.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Borussia Dortmund ist nun doch mit dem Wappen auf der Brust in die Champions League gestartet. Erkennbar ist dies aber so gut wie gar nicht auf dem neuen Pokal-Trikot, das sowohl in der "Königsklasse" als auch im DFB-Pokal zum Einsatz kommt.

In den vergangenen Wochen waren die BVB-Fans angesichts von im Internet aufgetauchten Fotos in Aufruhr gewesen. Denn auf dem zunächst offenbar geplanten Jersey hatte das traditionelle Emblem komplett gefehlt.

Ärger um neues BVB-Trikot

Der BVB versicherte in den Sozialen Medien, dass die Fan-Kritik angekommen sei und das geleakte Trikot nicht so aussehe, "wie es aussehen wird. Habt bitte noch ein bisschen Geduld." Nach den heftigen Reaktionen und erst mit deutlicher Verspätung wurde das Trikot präsentiert: zum Spielbeginn des ersten Champions-League-Auftritts der Dortmunder bei Besiktas Istanbul.

Doch zu diesem Zeitpunkt war das neue Trikot bereits im BVB-Shop online gegangen - und erntete erneut heftige Kritik. Statt "Dortmund" prangt auf dem neuen Jersey "BVB 09" auf der Brust, und das Wappen wurde kaum sichtbar, stark verblasst auf die Brust gedruckt.

Dabei hatte der Klub zuvor mitgeteilt, die Fans sollten bis zum Anstoß des ersten BVB-Champions-League-Spiels warten. Da war die Geduld, um die der Verein gebeten hatte, aber bereits aufgebraucht. (dpa/msc)

Lesen Sie auch: Warum Bellingham von den BVB-Fans mehr verehrt wird als der überragende Haaland

Champions League: Marco Rose ist von der Atmosphäre in Istanbul begeistert

Borussia Dortmund hat seine erste Champions-League-Hürde in der Saison 2021/22 übersprungen. Nach dem Sieg vor mehr als 22.000 fanatischen Zuschauern lobt BVB-Coach Marco Rose nicht nur seine eigenen Jungs. Er betont auch die Königsklassen-Tauglichkeit des Verlierers. (Teaserbild: Alx Grimm/Getty Images) © DAZN