Bundestrainer Joachim Löw hat den Kader für den Confed Cup 2017 in Russland bekannt gegeben. Zahlreiche Stars werden geschont, insgesamt sind sechs Neulinge dabei. Der Live-Ticker zur Auslosung in der Nachlese.

13:34 Uhr: Das soll es von dieser Stelle mit dem Live-Ticker gewesen sein. Ihnen weiterhin einen schönen und sonnigen Tag.

13:30 Uhr: Der Kader ist extrem jung: Mit Stindl und Wagner befinden sich nur zwei Spieler im Aufgebot, die vor 1990 geboren wurden.

13:28 Uhr: Wichtiger sei die WM 2018 - dort will Löw Reus in Topform haben.

13:27 Uhr: Löw sagt, er hätte Reus gerne dabei gehabt, betont aber auch, dass Reus einige Verletzungsprobleme gehabt habe und er deswegen auch im Fall Reus abwägen musste.

13:26 Uhr: Dpa-Reporter Klaus Bergmann fragt nach, warum Mario Gomez und Marco Reus nicht im Kader stehen.

13:25 Uhr: Es sind insgesamt sechs Neulinge, die Löw in Russland testen wird. Dies sind Wagner, Plattenhardt, Younes, Stindl, Demirbay und Demme.

13:22 Uhr: Auffällig: Mit Kimmich gibt es nur einen Spieler des FCB, der im Kader steht.

13:19 Uhr: Das Mittelfeld bzw. der Sturm bestehen aus Julian Brandt, Emre Can, Kerem Demirbay, Diego Demme, Julian Draxler, Leon Goretzka, Leroy Sané, Lars Stindl, Sandro Wagner, Timo Werner und Amin Younes.

13:17 Uhr: Auch die Verteidiger sind nun bekannt: Matthias Ginter, Jonas Hector, Niklas Süle, Sebastian Rudy, Antonio Rüdiger, Benjamin Henrichs, Marvin Plattenhardt, Joshua Kimmich und Shkodran Mustafi gehören dazu.

13:16 Uhr: Die Torhüter stehen fest: Marc-André Stegen, Bernd Leno und Kevin Trapp sind mit dabei.

13:14 Uhr: Noch dauert es, bis beide Trainer ihr Aufgebot benennen. Bislang reden sie noch über die beiden kommenden Turniere, dabei geht es aber in erster Linie um Organisatorisches.

13:11 Uhr: Kuntz peilt mit seiner Mannschaft ein erfolgreiches Turnier an. Gut, das überrascht nicht wirklich.

13:10 Uhr: Jetzt ergreift U-21-Coach Stefan Kuntz das Wort. Auch der U-21-EM-Kader wird heute bekannt gegeben.

13:10 Uhr: Es wird also einen "Perspektivkader" geben, wie Löw es nennt.

13:09 Uhr: Löw kündigt an, dass Spieler, die bereits bei den vergangenen Turnieren dabei waren, bewusst geschont werden und eine Pause bekommen werden.

13:07 Uhr: "Es gibt Spieler, die beiden Mannschaften gut getan hätten." Löw wiederholt erneut das Dilemma, dass zwei wichtige Turniere parallel stattfinden. Der Bundestrainer macht aber auch klar: "Über allem steht die WM 2018."

13:05 Uhr: "Fakt ist, er findet statt." Das sagt Jogi Löw über Sinn und Unsinn des Confed Cups. Wer zwischen den Zeilen liest, liest seine Meinung klar heraus.

13:03 Uhr: Löw ist in der DFB-Zentrale in Frankfurt angekommen. Die Pressekonferenz beginnt.

13:00 Uhr: Jetzt wird es allmählich ernst. Jogi Löw wird in wenigen Augenblicken erwartet.

11:56 Uhr: Noch dauert es gut eine Stunde, bis der Kader bekannt gegeben wird. Unser Redakteur Manuel Thiele hat sich bereits Gedanken gemacht, welche Überraschungen Joachim Löw aus dem Hut zaubern könnte:


11:45 Uhr: Eine erste Absage soll es bereits gegeben haben. Wie die "Bild" berichtet, wird Marco Reus freiwillig verzichten, da er sich im Sommer eine Erholungspause gönnen will. Auch zahlreiche Bayern-Profis sollen geschont werden.

11:30 Uhr: Zwischen dem 16. und 30. Juni wird ebenfalls die U-21-Europameisterschaft in Polen ausgetragen. Daher werden zahlreiche U-21-Profis, die an die Tür zur A-Nationalmannschaft klopfen, nicht am Confed Cup teilnehmen können.

11:15 Uhr: Vom 17. Juni bis 2. Juli wird das Turnier ausgetragen. Gegner des deutschen Teams sind Australien, Chile und Kamerun.

11:00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Bekanntgabe des Kaders für den Confed Cup in Russland. Ab 13:00 Uhr wird es ernst. Dann benennt Joachim Löw sein 23 Mann starkes Aufgebot.