Deutsche Bahn

Wegen ausfallender Verbindungen bei der Münchner S-Bahn und viel Kritik daran hat Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) Vertreter der Deutschen Bahn und Kabinettskollegen zu einem Spitzengespräch geladen.

Die Deutsche Bahn will an der Ausbaustrecke Knappenrode-Horka bis zur deutsch-polnischen Grenze auf rund 300 Hektar neuen Lebensraum für Flora und Fauna zu schaffen.

Die S-Bahn in München ist wegen ausfallender Zugverbindungen in die Kritik geraten - jetzt hat Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) zu einem Spitzengespräch geladen.

Am Wochenende erschüttert ein tödlicher Unfall an einem Bahnübergang im Kreis Gifhorn die Menschen.

Ein Zug rammt ein Auto an einem unbeschranken Bahnübergang und schleift es mehrere Hundert Meter mit. Eine Mutter stirbt, ihr Kleinkind wird schwer verletzt.

Nach einem Böschungsbrand können Fahrgäste der Bahn am Montag auf der Strecke zwischen Nürnberg und Bamberg wie gewohnt fahren.

Nach einem Böschungsbrand sind die Reparaturarbeiten auf der ICE-Strecke Erfurt-München beendet.

Ein Böschungsbrand im bayerischen Abschnitt der ICE-Strecke Erfurt-München hat am Wochenende den Fahrplan für die Fernzüge aus dem Takt gebracht.

Die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg bleibt nach einem Böschungsbrand bis voraussichtlich Dienstag gesperrt.

Zugreisende müssen in den kommenden zehn Wochen im Südthüringer Raum mehr Zeit einplanen. Wegen Modernisierungsarbeiten wurde am Freitag der Meininger Bahnhof komplett gesperrt.

Zahlreiche Bahnstationen in Sachsen sollen in den nächsten Jahren modernisiert und barrierefrei ausgebaut werden.

Weil der Fildertunnel für das Milliardenprojekt Stuttgart 21 unter Grundstücken von fremden Eigentümern durchführt, muss die Deutsche Bahn diese entschädigen - manchen ist die angebotene Summe zu niedrig.

Weil der Fildertunnel für das Milliardenprojekt Stuttgart 21 unter Grundstücken von fremden Eigentümern durchführt, muss die Deutsche Bahn diese entschädigen - manchen ist die angebotene Summe zu niedrig.

Ein stolzer Schwan hat vorübergehend den Zugverkehr auf der Hauptstrecke der Bahn zwischen Düsseldorf und Duisburg lahmgelegt.

Wegen Sturmschäden auf mehreren Bahnstrecken sind 200 Reisende in Hannover gestrandet und haben in der Nacht zu Mittwoch in Zügen übernachtet.

Die Deutsche Bahn hat am Dienstag in Fulda Deutschlands modernstes Trainingszentrum für ihre Mitarbeiter eröffnet.

Die Deutsche Bahn hat am Dienstag in Fulda Deutschlands modernstes Trainingszentrum für ihre Mitarbeiter eröffnet.

Die Deutsche Bahn präsentiert in Berlin das neue Design des ICE. Das soll auch die Zielrichtung für die Zukunft der Bahn widerspiegeln. 

Die heftigen Gewittern vom Sonntag über Teilen von Mittel- und Süddeutschland erreichen am Montag auch die Bahnpendler: Im südhessischen Walldorf wurde ein Stellwerk vom Blitz getroffen. Wegen der Aufräum- und Reparaturarbeiten kann es deswegen zu Verzögerungen kommen. Pendler brauchen also Zeit.

Umgestürzte Bäume und ein Blitzeinschlag in ein Stellwerk: Schwere Gewitter bereiten vielen Bahnreisenden Probleme - betroffen sind vor allem Hessen und der Südwesten. Nun ziehen die Gewitter weiter.

Einigung im Poker um Gratis-Bahnfahrten für Soldaten: Uniformierte dürfen bald kostenfrei mit allen ICE- und IC-Zügen der Deutschen Bahn fahren. Beim Nahverkehr wird noch verhandelt.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will, dass die Bundeswehr wieder stärker als Teil der Gesellschaft wahrgenommen wird. Deshalb sollen die Soldaten und Soldatinnen schon ab 2020 umsonst mit Bus und Bahn fahren dürfen. Doch weil die Deutsche Bahn Probleme bei den Kosten für das Projekt sieht, droht dem Projekt der Ministerin eine Pleite. 

Die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer möchte die Sichtbarkeit der Bundeswehr in der Öffentlichkeit erhöhen. Dazu wollte sie den Soldaten Gratisfahrten mit der Deutschen Bahn ermöglichen. Doch nun steht das Prestigeobjekt auf der Kippe.

Der Frankfurter Hauptbahnhof ist am Freitagnachmittag für rund eine Stunde gesperrt worden. Grund war ein Raubüberfall auf eine Sparkasse.

Ein achtjähriger Junge ist im Hauptbahnhof von Frankfurt am Main vor einen einfahrenden Zug gestoßen und getötet worden. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte.