Oliver Geissen

Oliver Geissen ‐ Steckbrief

Name Oliver Geissen
Beruf Moderator, Produzent, Journalist
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Links www.oliver-geissen.de

Oliver Geissen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Oliver Geissen kann auf eine fast ein Jahrzehnt lange Karriere als Moderator zurückblicken, wobei er allem voran bei dem Privatsender "RTL" groß auftrumpfte.

Nach seinem bestandenen Abitur im Jahr 1988 verbrachte Oliver Geissen zunächst einmal zwei Jahre bei der Bundeswehr. Seinen Werdegang als Moderator begann er im Anschluss bei dem Hamburger Jugendsender "Ok-Radio", womit er zumindest in der Hansestadt schon Bekanntheit erlangte. Der Radiosender beschäftigte Oliver Geissen auch nach seinem Volontariat als Redakteur und Moderator.

Im deutschen Fernsehen hatte Geissen 1994 seinen ersten Auftritt. Beim öffentlich-rechtlichen Sender "ZDF" wurde er für die Sendung "X-Trem" engagiert und trat so erstmals als TV-Moderator in Erscheinung. Später durfte er bei dem Sender auch diverse andere Jugendmagazine moderieren. Zeitgleich in den Jahren 1995 bis 1997 war Oliver Geissen auch als Moderator und Sport-Redaktionsleiter beim heimischen Sender "Hamburg 1" angestellt.

Einige Moderationen und Gastauftritte in Serien befüllten den Steckbrief von Oliver Geissen stetig weiter, bis er 1999 von dem privaten Sender "RTL" unter Vertrag genommen wurde. Bei diesem war er zunächst vor allem das Gesicht für die namensgebende Talkshow "Die Oliver Geissen Show". Weitere Projekte des Moderators waren immer öfter die großen Samstag-Abend-Shows von "RTL".

Sein Durchbruch im deutschen TV lässt sich mit der Moderation von der zweiten Staffel der Reality-Show "Big Brother" benennen. Die Sendung fand eine große Zahl an Zuschauern und Oliver Geissen wurde deutlich populärer. Für die Moderation der "80er Show" erhielt er im Oktober 2000 den "Deutschen Fernsehpreis" sowie für das Konzept der Musiksendung die "Goldene Kamera" im Jahr 2003. Die "80er Jahre Show" und weitere vergleichbare Show-Reihen wie die "DDR Show" oder auch "Top of the Pops" waren im Anschluss weitere Moderationen, die Oliver Geissen übernahm.

Im Jahr 2004 machte sich der Fernsehmoderator selbstständig. Mit "Norddeich TV" gründete er seine eigene Firma, die zu Teilen auch "RTL" gehört. Das Gemeinschaftsunternehmen produzierte die von Geissen moderierten Sendungen und weitere Formate wie zum Beispiel die Makler-Doku "Unser neues Zuhause".

Oliver Geissen ‐ alle News

Wegen mehrere Sprüche während einer Folge von "Deutschland sucht den Superstar" ist Moderator Oliver Geissen in die Kritik geraten. 

Oliver Geissen vertrat am Freitag den kranken Daniel Hartwich bei "Let's Dance" – und kam super an!

Trainer Christian Titz setzt beim Hamburger SV weiter auf junge Talente. Nun darf sich ein Youngster beweisen, den bislang kaum jemand kennt - anders als seinen Vater.

"Let's Dance"-Moderator Daniel Hartwich kann am Freitag wegen einer Grippe die RTL-Tanzshow nicht moderieren. Oliver Geissen soll seinen Job kurzfristig übernehmen.

Von "Winnetou" bis Udo Jürgens: RTL hat sein Fernsehpaket für die nächste Saison geschnürt - und will mit eigenen Produktionen punkten.

In "Duell der Jahrzehnte" wollten Oliver Geissen und seine prominenten Gäste am Freitagabend herausfinden, ob die 70er oder die 90er die bessere Dekade waren. Nach der Show ist man vor allem froh, dass beide Jahrzehnte Vergangenheit sind.

Im Sommer denken die Fernsehsender bereits an den Herbst und den Winter. RTL stockt unter anderem um einige Shows und Sitcoms auf.

Die Zweite Battle-Show von "The Voice of Germany" lässt Jauch & Co. am Samstagabend ganz schön alt aussehen.