Jessica Schwarz

Jessica Schwarz ‐ Steckbrief

Name Jessica Schwarz
Beruf Schauspielerin, Moderatorin, Gastronomin, Model
Geburtstag
Sternzeichen Stier
Geburtsort Michelstadt / Odenwald / Baden-Württemberg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 174 cm
Familienstand ledig
Geschlecht weiblich
Augenfarbe blau

Jessica Schwarz ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jessica Schwarz ist eine deutsche Schauspielerin und Moderatorin.

Schwarz kam 1977 in Erbach zu Welt und wuchs in Michelstadt auf, wo ihre Eltern die Michelstädter Rathausbräu mit Restaurant betreiben.

Jessica Schwarz kam über Umwege zu ihrem Traumberuf: Die Schauspielerin war erst Bravo-Girl (1993), dann Model. Diese Laufbahn versprach eine internationale Karriere, aber es kam alles anders.

Sie reagierte auf den dauernden psychischen Druck und Erfolgszwang der Branche mit Essstörungen und musste das Modeln aufgeben. Als Moderatorin beim Musiksender "Viva" kehrte sie in die Öffentlichkeit zurück, aber auch dieser Job konnte sie auf Dauer nicht erfüllen. Mit dem 2001 erschienenen Drama "Nichts bereuen" gab sie als Schauspielerin ihr Kinodebüt.

Bei den Dreharbeiten zu "Nichts bereuen" lernte sie den Schauspieler Daniel Brühl kennen, mit dem sie in den folgenden fünf Jahren zusammen war. In dieser Zeit machte sich Jessica Schwarz als Schauspielerin einen Namen: Für ihre Darstellung in "Freunde der Freunde" erhielt sie im Jahr 2002 den Adolf-Grimme-Preis und wurde zwei Jahre später für ihre schauspielerische Leistung in "Kammerflimmern" mit dem Bayrischen Filmpreis geehrt.

Aufsehen erregte Jessica Schwarz durch ihre Brillanz im TV-Film "Lulu". Als Charakterdarstellerin wirkte sie auch im Kinodrama "Der rote Kakadu" mit und war in einer Nebenrolle in "Das Parfum" zu sehen, der sehr erfolgreichen Verfilmung des Bestsellers von Patrick Süskind. In "Der Liebeswunsch", einer 2007 erschienenen Romanverfilmung, übernahm die schöne Schauspielerin die weibliche Hauptrolle und bewies in "Buddenbrooks" erneut ihre Fähigkeit, komplexe Figuren authentisch zu verkörpern. Jessica Schwarz spielte auch Romy Schneider in "Romy", einer Filmbiographie der berühmten deutschen Schauspielerin. Auch im Drama "Der Mann, der über Autos sprang" (2010) überzeugte sie auf ganzer Linie.

Es folgten zahlreiche Projekte, unter anderem der Film "Heiter bis wolkig" (2012), in dem sie viel Lob für die Verkörperung der krebskranken Edda bekam. Auch fürs Fernsehen drehte Jessica Schwarz einige Filme und hatte dann 2018 auch in der ersten deutschen Thriller-Fernsehserie "You are wanted" für den Streaminganbieter Amazon Prime eine Hauptrolle.

Mit dem Kinofilm "Das perfekte Geheimnis" gelang ihr der nächste Coup: Die Komödie konnte über zwei Millionen Besucher ins Kino locken und legte den besten Kinostart 2019 eines deutschen Films hin. In einem Interview erzählte die Schauspielerin, sie habe sich mit der Verkörperung ihrer Rolle Eva sehr schwer getan: "Sie ist so ganz weit weg von meinem eigenen Ich, was mich manchmal echt aufgeregt hat."

Nach zehn Jahren scheiterte die Beziehung zu ihrem Partner Markus Selikovsky 2019. Das Paar lernte sich bei Dreharbeiten kennen.

Jessica Schwarz ‐ alle News

Bei dieser geballten Star-Power kein Wunder: "Das perfekte Geheimnis" mit Elyas M’Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz (in alphabetischer Reihenfolge :) ) ist schon jetzt der erfolgreichste deutsche Film des Jahres. 

Zwischen Jessica Schwarz und ihrem Partner Markus Selikovsky ist alles aus. Nach rund zehnjähriger Beziehung ist Schwarz wieder alleine unterwegs.

Normalerweise kennt man die Schauspielerin Jessica Schwarz mit dunklen Haaren. Von ihrer brünetten Mähne hat sich die 41-Jährige nun getrennt. Wie ein neues Instagram-Foto zeigt, ist sie jetzt blond.

Ein schwarz-weißes Bild in den Bergen – dieses Foto postete die Schauspielerin Jessica Schwarz auf Instagram. Doch über der scheinbar heilen Welt liegt ein Schatten. Denn unter das Bild schreibt sie zutiefst bewegende Worte über den Verlust ihres Vaters - und ihres Babys.

Den Förderpreis Neues Deutsches Kino auf dem Filmfest München gibt es für verwandtschaftliche Verwicklungen. Mal erschreckend und bedrückend, dann wieder humorvoll. Geschichten ...

Romy Schneider wäre am 23. September 75 Jahre alt geworden. Doch schon vor 31 Jahren ist sie gestorben - ob an Herzversagen oder einer Überdosis Schlaftabletten wird vermutlich nie aufgeklärt werden. Mit ihr verabschiedete sich eine der letzten großen deutschsprachigen Leinwandgöttinnen.