Daniel Brühl

Daniel Brühl ‐ Steckbrief

Name Daniel Brühl
Bürgerlicher Name Daniel César Martín Brühl González
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Barcelona/Spanien
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 176 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerJessica Schwarz
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun

Daniel Brühl ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Daniel Brühl ist einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler in Hollywood und brilliert vor allem in anspruchsvollen Rollen.

Mit vollem Namen heißt er Daniel César Martin Brühl González. Er wurde am 16. Juni 1978 als Sohn des deutschen Regisseurs Hanno Brühl und einer spanischen Lehrerin geboren. Obwohl er in Köln aufwuchs, verbringt er immer noch viel Zeit in seiner Geburtsstadt Barcelona und spricht fließend Spanisch. Einer seiner Brüder lebt bis heute in Spanien.

Daniel Brühls schauspielerisches Talent fiel seiner Familie bereits im Kindesalter auf. Nachdem er im Alter von acht Jahren einen Vorlesewettbewerb gewonnen hatte, kam er zum WDR-Hörfunk und übernahm verschiedene Rollen als Hörbuch- und Synchronsprecher. Obwohl Brühl sich schon früh für eine Karriere als Schauspieler entschied, legte er sein Abitur ab.

Seine Fernsehpremiere hatte er 1994 mit der Serie "Svens Geheimnis", außerdem spielte er eine Zeit lang in der ARD-Seifenoper "Verbotene Liebe" mit. Im Kinofilm "Schlaraffenland" war er 1999 dann das erste Mal auf der Kinoleinwand zu sehen.

Seitdem hat Daniel Brühl an zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen mitgewirkt. Bekannt sind vor allem die anspruchsvollen deutschen Produktionen "Das weiße Rauschen", "Was nutzt die Liebe in Gedanken" und "Die fetten Jahre sind vorbei".

Nach dem internationalen Mega-Erfolg von "Good Bye, Lenin!" im Jahr 2003 wurde Brühl auch im Ausland bekannt. So erhielt er auch Rollen in amerikanischen Filmen wie "Das Bourne Ultimatum" und "Inglourious Basterds" von Quentin Tarantino. Gleich für mehrere Filmpreise nominiert wurde der Schauspieler 2012 in Spanien für seine Hauptrolle in dem spanischen Science-Fiction-Film "Eva".

2013 spielte er in dem Formel-1-Motorsport-Drama "Rush - Alles für den Sieg" die Hauptrolle des jungen Niki Lauda. Für seine Leistung erhielt er eine Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller bei den Golden Globe Awards 2014.

2016 war er in "The First Avenger: Civil War" in der Rolle des Helmut Zemo, dem Widersacher des Titelhelden Captain America, zu sehen. 2019 übernahm Brühl im Drama "My Zoe" die Rolle eines deutschen Arztes. Der Film startete am 14. November in den deutschen Kinos. Im gleichen Jahr erhielt er außerdem eine Nominierung bei den Golden Globe Awards als Bester Hauptdarsteller für die Netflix-Serie "The Alienist – Die Einkreisung".

Daniel Brühl war einige Jahre lang mit der deutschen Schauspielerin Jessica Schwarz liiert, die er bei Dreharbeiten kennengelernt hatte. Seit 2010 ist die Psychologin Felicitas Rombold die Frau an seiner Seite. Im Oktober 2016 kam Sohn Anton auf die Welt. Auf der Berlinale 2018 wurde bekannt, dass das Paar bereits im Jahr 2016 heimlich geheiratet hat.

Daniel Brühl ‐ alle News

Video Baby-News

Daniel Brühl zum zweiten Mal Vater geworden

Galerie Zum 44. von Diane Kruger

Deutsche Exportschlager: Unsere Stars in Hollywood

Galerie Berlinale 2020

Lena stiehlt auf rotem Teppich allen die Show

Stars & Prominente

Daniel Brühl: Diese Stars sind in seiner Kontaktliste

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im November 2019

Video Formel 1

Daniel Brühl: So rührend verabschiedet er sich von Niki Lauda

Kritik TV, Film & Streaming

"The Alienist - Die Einkreisung": Daniel Brühl überzeugt in neuer Netflix-Serie

von Doreen Hinrichs
Video TV, Film & Streaming

Trailer: "Colonia Dignidad – Es gibt kein zurück"

TV, Film & Streaming

Daniel Brühls "Rush"-Double tot aufgefunden

Video TV, Film & Streaming

Trailer zum Lauda-Film "Rush"