Jannis Niewöhner

Jannis Niewöhner ‐ Steckbrief

Name Jannis Niewöhner
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Krefeld / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 185 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerEmilia Schüle
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Instagram-Account von Jannis Niewöhner

Jannis Niewöhner ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Vom "Tatort" zum Fantasyhelden, der durch die Zeiten reisen kann: So ist in etwa Jannis Niewöhners Karriere als Schauspieler zu beschreiben.

Mit zehn Jahren ging es für Niewöhner los mit der Karriere, er spielte in der "Tatort"-Episode "Fakten, Fakten…" mit. So richtig berühmt wurde er als Schauspieler aber erst, als er 2006 in dem Kinofilm "TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine" in die Rolle des Tim Carsten schlüpfte. Im selben Jahr bekam der damals 14-Jährige noch eine Hauptrolle in der Buchverfilmung von Cornelia Funkes "Die Wilden Hühner und die Liebe" – hier machte er Bekanntschaft mit Veronica Ferres, Jessica Schwarz und Benno Fürmann. Zwei Jahre später spielte Niewöhner an der Seite von Jimi Blue Ochsenknecht und Sonja Gerhardt im Kinofilm "Sommer – Für die große Liebe musst du kämpfen".

Mit Ochsenknecht feierte der in Krefeld geborene Schauspieler 2009 ein Wiedersehen. In dem Jugenddrama "Gangs" von Rainer Matsutani ist er auch neben Emilia Schüle zu sehen. Einen Mädchenhelden mimte Niewöhner in "Freche Mädchen 2".

2012 schlug dann die große Stunde für den Jungschauspieler: Mit der Hauptrolle im ersten Teil der Verfilmung von Kerstin Giers Jugendtrilogie "Liebe geht durch alle Zeiten" wurde er einem breiten Publikum bekannt. Mit Maria Ehrich an seiner Seite reiste er als Gideon de Villiers durch die Zeit. 2014 folgte mit "Saphirblau" der zweite, 2016 mit "Smaragdgrün" der letzte Teil der Trilogie.

In den nächsten Jahren wurde Niewöhner für seine Rollen in Dramen wie "Jonathan" und "Jugend ohne Gott" mit dem Preis "Bester Nachwuchsdarsteller" des Bayrischen Filmpreises ausgezeichnet. Für seine Rolle in der Amazon-Serie "Beat" erhielt Niewöhner 2017 den Grimme-Preis und wurde als "Bester TV-Darsteller national" geehrt. Weitere Rollen in Filmen wie "Kids Run" und "Narziß und Goldmund" brachten Niewöhner in Zusammenarbeit mit Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky. Im selben Jahr übernahm Niewöhner in "Cortex" von Moritz Bleibtreu, "Der Überläufer" und in "Je suis Karl" von Christian Schwochow die männliche Hauptrolle.

Zu Beginn der Pandemie erhielt Niewöhner die Hauptrolle in der Verfilmung von Thomas Manns "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull". 2021 durfte der Schauspieler wieder in einem Film von Schwochow mitwirken. Nach einem Jahr Dreharbeiten kam "München - Im Angesicht des Krieges", basierend auf Robert Harris' Roman "Munich", im Januar 2022 in die deutschen Kinos und ist auf Netflix zu sehen.

Privat war Niewöhner fünf Jahre lang mit Schauspielkollegin Emilia Schüle zusammen.

Jannis Niewöhner ‐ alle News

Interview Kino

George MacKay: "Hitler zu spielen ist ein unglaublich schwerer Job"

von Christian Stüwe
Interview Kino

Jannis Niewöhner würde sich ohne Nacktszenen "wahrscheinlich unwohl fühlen"

Kino

Maria Furtwängler verrät: Bei Sexszenen trägt sie ein Toupet

Video Kino

Wieder im Kino: "Narziss und Goldmund" - ein Stück Weltliteratur

Narziss und Goldmund

Jannis Niewöhner hat kein Problem mit Nacktszenen

Video Narziss und Goldmund

Ein Ausschnitt aus der Verfilmung von Hermann Hesses Welterfolg

TV-Shows

International Emmys: Laudator John Turturro sorgt für Panne